Berlin Fashion Week: StyleNite - Michalsky

Michalsky-Women.jpg

Eine richtige Überraschung war für mich die Michalsky Spring 2013 Kollektion, die der Designer gestern wieder auf seiner eigenen StyleNite zeigte. Mit üblich gutem Rahmenprogramm zeigte er erstmals in zwei getrennten Schauen die Herren und Damemen Kollektion, eine gute Entscheidung, denn die Männermode von Michalsky ist richtig gut und kam in der Breite noch besser zur Geltung.

Mann trägt bei Michalsky im Frühjahr 2013 sportliche Anzüge mit schmal geschnittenen  Sakkos und 7/8 Hosen mit tiefem Schritt. Dazu Sneakers, schlichte Pullis oder Shirts und coole Blousonjacken. Die Damenkollektion hingegen ist sehr feminin und elegant, den funkelnden Metallic-Stoff fand ich großartig, auch wenn der Kollektion ein bisschen weniger Bling-Bling-Details gut getan hätte. Dafür sorgte der blasse Blütenprint in zarten  Pastelltönen für einen ruhigeren Kontrast, der auf Shorts, bodenlangen Kleidern und Hosenanzügen umgesetzt wurde. Mein absolutes Highlight war der Overall mit weit plissiertem Bein in hellem Aqua und funkelndem Oberteil.

Als Hingucker für seine Show denkt sich Michael Michalsky auch immer wieder etwas aus, mal ist es ein Model im Oma-Alter, mal eines mit Beinprotese. Für die Spring 2013 Präsentation wählte Michalsky das hoch schwangere Model Patricia Kaiser aus, deren ungeborenes Kind nun wahrscheinlich als jüngstes Fashionweek Model in die Geschichte eingehen wird.

Autorin: Anne Höweler

Bildquelle: Styles you love / Phil Klever

München bekommt den ersten Tom Ford Women-Store weltweit

tom-ford.jpg Auf der ganzen Welt gibt es noch keinen einzigen Tom Ford Women-Store, im November wird aber der erste in München eröffnet. Auf rund 200m² wird es in der Falkenbergstraße 9 ausschließlich Teile aus der Kollektion des US Designers geben, Gründerin des Tom Ford Women-Stores ist die Unternehmerin Marion Heinrich.

In München hat Marion Heinrich bereits einen Namen, denn sie besitzt neben ihrem Store “Marion Heinrich” auch noch einen Chloé-Store. Mit dem Verkauf von Tom Ford-Kreationen hat die Unternehmerin bereits Erfahrung, denn von 1996 bis 2008 führte sie ein Gucci-Geschäft an der Maximilianstraße und Tom Ford war in dieser Zeit als Designer für Gucci tätig. (weiterlesen…)

London Fashionweek: Paul Smith Women

Dandy, Afrika, Multicolor. Das sind wohl die drei Schlagwörter, die die Frühjahr/Sommer Kollektion von Paul Smith am besten beschreiben. Kräftige Farben zogen sich durch die komplette Kollektion. Mal als uni Hosenanzug in kräftigem Pink mit roter Weste und roten Schuhen, mal in Multicolor-Streifen. Afrikanische Einflüsse zeigten sich ganz klar im mittleren Teil der Kollektion durch Animal- und Ethno-Prints. Aber auch bei den ersten Outfits, die sehr nach Menswear aussahen, ließ sich Paul Smith von den Afrika Bildern des Fotografen Daniele Tamagni inspirieren. Hier insbesondere von den Kongolesischen Dandys, die sich „sapeurs“ nennen. Der Dandy-Look ist übrigens nicht mit dem momentan so angesagten Boyfriend-Trend zu verwechseln. Die Anzüge sind hier sehr auf Figur geschnitten, dafür bedient man sich der klassischen Anzugsstoffe der Herren.


Quelle: Style.com

Copenhagen Fashion Week - Blazerjacken

Seit einigen Monaten halten immer mehr maskuline Elemente Einzug in den DOB Bereich. So sah man auf der Copenhagen Fashion Week neben Westen auch sehr viele kurze Blazerjacken, die oftmals auch sehr maskulin zur Hose kombiniert wurden. Meist waren die Formen recht kurz gehalten, einige schlossen sogar schon unterhalb der Brust ab. Durch die Kombination eines kurzen Blazers zum femininen langen Kleid wird so ein ganz neuer Look geschaffen - der alles andere als langweilig wirkt. Und wie man hier z.B. bei dem Outfit von Selected sehen kann muss der Stil nicht unbedingt streng und maskulin sein, es kommt immer auf die Kombination an. Auf den Bilder bekommen wir einen sehr guten Einblick, wie vielfältig man den kurzen Blazer kombinieren kann - alles ist erlaubt…
blazers-CPH