Lucy In Disguise - Kleider von Lily Allen

Lucy-in-Disguise.jpg
Quelle: Lucy In Disguise
Lily Allen und ihre Schwester Sarah Owen haben ein großes Herz für Vintage-Fundstücke. Anstatt all die traumhaften Kleider für sich zu behalten eröffneten sie allerdings einen glamourösen Vintage-Store in Covent Garden.

Das besondere an ihrem Store “Lucy in Disguise”: Man kann die Kleider nicht nur kaufen sondern auch ausleihen. So ermöglichen es Lily Allen und Sarah Owen jeder Frau mal für ein Event die “Queen of the Day” zu sein. Die extravagante und exklusive Auswahl besteht aus Designerteilen der 20er Jahre bis hin zu den Neunzigern und lockt so manch einen Fashion-Tourist nach Covent Garden.

Jetzt wo der Laden läuft haben sich Lily Allen und Sarah Owen wohl überlegt was sie als nächstes anstellen können und sind auf die Idee einer eigenen Kollektion gekommen. So werden ab Juni auch ihre eigenen Kleiderkreationen im Laden hängen, unter dem Label “Lucy in Disguise”. Die Kollektion besteht aus 18 Kleidern, Kostenpunkt: 175 bis 630 Britische Pfund.

Nach langem mal wieder eine Celebrity-Kollektion auf die ich wirklich gespannt bin. Ich glaub für “Lucy in Disguise” würde es sich glatt mal lohnen einen London-Trip zu planen - wer kommt mit?

Swapping Event in München: Swap dich glücklich

Swap.jpg Seitdem Vintage-Klamotten zu den begehrtesten Shopping-Schätzen gehören wächst das Interesse an sogenannten Swapping-Events. Hier wird getauscht statt verkauft, Swappen statt Shoppen ist schwer angesagt, nicht zuletzt wegen des Fun-Aspekts. Am nächsten Wochenende ist es in München soweit, am 19. Februar steigt in der Glockenbachwerkstatt die “Swap dich glücklich” Party. Wer also ausmisten will kann schonmal mit dem Kisten packen beginnen. Für die mitgebrachten Teile bekommt man Tauschmarken, für die “neues Altes” ergattert werden kann. Wer nichts zum Swappen hat der darf natürlich trotzdem mitmachen und vor Ort einfach Tauschmarken kaufen. Geswappt wird alles was gut erhalten ist, also Kleider, Schuhe und Accessoires. Was nicht verswappt wird kann am Ende wieder abgeholt oder für eine wohltätige Organisation gespendet werden. In der münchner Glockenbachwerkstatt erwartet euch am Samstag den 19. Februar gute Musik, Snacks und natürlich jede Menge toller Klamotten. Annahme ist am Freitag, 18. Februar von 17.00-18.00 Uhr und Samstag 19. Februar ab 10.00 Uhr

Wann? Samstag 19. Februar 2011 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo? Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7 in 80331 München

Anmelden könnt ihr euch über Facebook

Der Vintage-Shop auf Rädern

bus.jpg Lodekka heißt er, der Vintage-Shop auf vier Rädern in Form eines alten Doppeldecker-Busses der seit wenigen Wochen quer durch Portland tourt. Was für eine coole Idee von Erin Sutherland, die nicht nur all die tollen Klamotten selbst zusammensucht sondern auch selbst durch die Gegend fährt. In Deutschland würde die Idee eines Vintage-Busses wahrscheinlich schon an irgendwelchen rechtlichen Geschichten scheitern, aber ich fände es toll wenn so ein Bus irgendwann mal vor meiner Haustür halt macht…

1. Mannheimer Mädchenflohmarkt

logo.jpg
Nachdem der 2. Stuttgarter Mädchenflohmarkt gerade erst erfolgreich über die Bühne gegangen ist dürfen sich nun auch alle Shoppinglustigen der Rhein-Neckar Region freuen. Am 30. Oktober gibt es nämlich den 1. Mannheimer Mädchenflohmarkt, ab 14 Uhr kann im Playa del Ma in fremden Klamotten gestöbert werden. Und da das mit Brownies und Musik bestimmt doppelt Spaß macht lohnt sich die Anfahrt garantiert. Wer einen Stand will dem rate ich dringend sich zu beeilen, denn der Andrang bei den Mädchenflohmärkten ist immer riesig…

Vintage Online-Shops

zouzou.jpg Einen Onlineshop für Vintage-Klamotten sollte man haben. Ich durchforste ja immer regelmäßig das Angebot von ZOUZOUVINTAGE und SPANISH MOSS und bin echt immer baff wie schnell die Sachen ausverkauft sind. Klar - es gibt sie immer nur einmal. Aber gerade bei SPANISH MOSS sind die Sachen dann doch recht teuer, wenn man mal bedenkt dass sie wahrscheinlich seit ca. 40 Jahren in irgendeinem Karton im Keller darauf gewartet haben endlich mal entmottet, gewaschen und beduftet zu werden. Bei ZOUZOUVINTAGE stimmen die Preise, und deshalb scheinen die Vintage-Klamotten auch wegzugehen wie warme Semmeln. Ich finde Vintage-Kleider grundsätzlich schön, habe aber ehrlich gesagt echt ein Problem damit mich mit muffelnden Stoffen zu umhüllen von denen ich so gar nicht weiß wer da mal drin gesteckt hat. Bei Taschen und Accessoires geht es schon eher, ganz schrecklich finde ich den Gedanken mich in uraltes Schuhwerk zu begeben. Aber ich glaube unter allen Bloggern stehe ich mit diesen Ängsten ziemlich alleine da, wenn man mal schaut wie oft unter den Outfit-Posts “Vintage” steht. Also fällt mir gerade ein dass ich gar keinen Onlineshop für Vintage-Mode betreiben könnte, denn in einem Lager mit muffelnden Klamotten würde ich wahrscheinlich akute Beklemmungen bekommen. Besser finde ich da die Idee mit den Mädelsflohmärkten, die es jetzt in fast jeder Stadt gibt. In Stuttgart zum Beispiel findet jetzt am Samstag, 2. Oktober nach riesigem Ersterfolg der zweite Stuttgarter Mädchenflohmarkt statt, und zwar ab 12Uhr im Rocker 33 | Heilbronnerstr.7

Vintage-Felljacken von Spanish Moss

Wer in diesem Herbst auf Pelzjacken, Fellmützen und andere flauschige Accessoires nicht verzichten will kann auch auf Vintage-Varianten zurückgreifen. Bei Spanish Moss habe ich auch direkt ein paar kaufenswerte Teile gefunden, die wahrscheinlich auch bald schon wieder verkauft sind. Also sollte man wieder schnell sein, und den “alten Tieren” ein neues zu Hause geben. Die Pelzjacken aus Marabou, Fuchs udn Co, sind Originale aus den Siebzigern und deshalb sowieso angesagter als neue Teile. Das Cape mit Fellaufschlägen gefällt mir persönlich besonders gut, es ist aus den Sechzigern und macht ganz bestimmt jedes Outfit zu einem Highlight. Die kurze Jacke in Honigbraun gibt es hier, die schwarze Marabou-Jacke hier, das schwarze Cape aus den Sechzigern hier und die Fellmütze hier.
vintage-pelz.jpg

Vintage-Häkelkleid von Spanish Moss

kleid.jpg Dieses süße Vintage-Häkelkleid habe ich eben bei Spanish Moss entdeckt. Und da ich da selbst nicht reinpasse, es aber bestimmt innerhalb der nächsten paar Stunden weg ist (klar - Vintage gibt es halt nur einmal), erledige ich hiermit die Sache mit “Eine gute Tat am Tag” und hoffe mit diesem Fundstück irgendjemandem da draußen eine Freude zu machen. Und das wäre dann auch wieder der Beweis dafür, dass man Sachen nur lange genug aufheben muß. Irgendwann sind sie wieder total angesagt, und falls man bis dahin nicht mehr reinpasst bekommt man trotzdem noch eine menge Geld dafür. Meine anderen Lieblingsstücke wie dieses süße Sommerkleid mit Blumenprint wie von Ommas Gardine oder das Jack Daniel´s Shirt waren leider schon “sold out”…

Spitzenbluse von Hoss Intropia

Spitzenbluse Über diese tolle Spitzenbluse von Hoss Intropia bin ich gestern abend gestolpert. Bei meinem allabendlichen “ich mach nur eben noch was fertig”. Kennt ihr das? Mir geht das permanent so. Ich will eigentlich nur noch kurz was abspeichern, posten oder nachschauen, zwei Stunden (gefühlte 10 Minuten) später fahre ich dann endlich meinen Rechner runter unter wunder mich, warum alle schon schlafen. Überall interessante Links, die zu noch mehr interessanten Links mit noch mehr interessanten Links führen. Manchmal frage ich mich echt, wo die Zeit so bleibt wenn man im Internet unterwegs ist. Aber schließlich würde man auch nur halb so viele tolle Sachen entdecken, wenn man sich nicht verzetteln würde. Wieso ich jetzt gestern diese Bluse entdeckt habe weiß ich schon wieder nicht mehr, aber sie ist bis heute in meinem Kurzzeitgedächtnis für unbedingt anzuschaffende Kleidungsstücke hängengeblieben. Und da ich weiße und cremefarbene Spitzenblusen im Vintage-Look derzeit eh unschlagbar finde, war mir dieses Fundstück von Hoss Intropia einen Beitrag wert.

Vintage-Onlineshop: Spanish Moss

Spanish moss Eben habe ich den ultimativen Onlineshop für Vintage-Fashion entdeckt: Spanish Moss. Nicht umsonst der absolute Geheimtip und Lieblingsshop von Daisy Lowe, denn hier wird man garantiert fündig wenn man aus der Suche nach besonderen Stücken ist. Den Shop gibt es seit 2006, er ist für Trendsetter, Künstler und Fashionistas. Schon alleine die Fotostrecken machen Lust auf Mode, tolle Stücke im Shop sind allerdings auch immer ruck zuck ausverkauft und deshalb ist Schnelligkeit gefragt. Am besten fährt man wohl, wenn man täglich reinschaut und sich die neu eingetroffenen Teile ansieht. Wenn was gefällt am besten direkt zuschlagen, sonst hängt das favorisierte Vintage-Teil nämlich in einem anderen Kleiderschrank. Hier ein paar Bilder des Hauslabels American Gold (weiterlesen…)

Bloggerflohmarkt in Stuttgart: Eindrücke und Highlights

Logo.jpg Am 22. Mai fand erstmalig der Stuttgarter Bloggerflohmarkt statt und gespannt schaute man an diesem Samstag nicht nur auf den Wetterbericht, sondern auch auf die Massen, die sich pünktlich zu Beginn systematisch zum Flohmarkt schoben.

Ganz nach dem Motto von Fashionistas für Fashionistas haben die Stuttgarter Bloggerinnen eine  Flohmarkt auf die Beine gestellt, der Frauenherzen höher schlagen ließ. Prosecco floss in Mengen, leckere Cupcakes versüßten das Shoppen und ein DJ untermalte das ganze Happening noch mit eingängigen Beats.

Was war noch anders? Natürlich die Besucherinnen. Anders als bei normalen Flohmärkten galt es hier auch als Besucher Style und Geschmack an den Tag zu legen. Hipp und individuell - das war wohl das Mottto des Tages und so konnte edelight-Außenreporterin Inga jede Menge tolle Looks mit ihrer Kamera einfangen: (weiterlesen…)

Label to watch: Minna

Minna Hinter dem Label Minna steckt die gebürtige Finnin Minna Hepburn, die es in gerade mal einem Jahr geschafft hat ihre Kollektion in die Läden von Harrod´s und Anthropology zu katapultieren. Ihre Philosophie nur organische, fair gehandelte und recycelte Materialien einzusetzen verhalf ihr sogar zum Sieg des British Fashion Council’s Eco Fashion Mentor Programme, und weil ihre Mode so fair, ökologisch und wunderschön ist scheinen ihr die weiblichen Fans die Kleider förmlich aus der Hand zu reißen. Hinter der Idee für ein eigenes Label steckt ihre Leidenschaft für das Sammeln alter Spitze und besonderer Vintage-Fundstücke wie Knöpfe, Stoffreste, und Broschen. Ihre aktuelle Sommerkollektion mit dem Titel „Sweet Summer Dreams“ ist leicht, verspielt und liebevoll Dekoriert mit eben diesen Schätzen, die sie mühsam auf antiken Märkten zusammengesucht hat. Die Leichtigkeit der Kollektion wird unterstrichen durch die zarten Farbtöne, die von Cremeweiß über Elfenbein bis hin zu pudrigen Nudetönen reichen. Jedes einzelne Stück der Kollektion ist liebevoll von Hand gefertigt, und zwar in Minna Hepburns Wahlheimat London. Wem der Weg zu Harrods zu weit ist, Minna hat auch einen eigenen Online-Shop.

LOVEMILLA

Lovemilla LOVEMILLA ist das Label von Amélie Gillier aus Paris. Die Kollektion ist ein femininer Mix aus Vintage-Chic und modernen Elementen, ihr Markenzeichen sind die liebevollen Details und die harmonischen Zusammenstellungen. Ich bin von ihrem Stil ähnlich begeistert wie von dem von Dorothee Schumacher, auch wenn er um einiges romantischer und verspielter ist. Man spürt, dass sie mit ihrer Mode etwas sagen möchte. Dass sie uns beschenken möchte, und dass sie jedes einzelne Stück mit viel Liebe und Hingabe bis ins letzte i-Tüpfelchen entwickelt bis es stimmig ist. Der Dank für ihre Hingabe ist ihr Erfolg, denn mit ihrer Kollektion scheint sie nicht nur mich sondern viele andere gleichermaßen zu begeistern.

Bevor Amélie Gillier ihr Label LOVEMILLA gründete arbeitete sie übrigens gemeinsam mit dem Vater ihrer Tochter, dem Gründer vom Pariser Trendlabel Zadig & Voltaire, an der gemeinsamen Kollektion. Da sie dort aber die feminine und weiche Seite vermisste entschied sie sich ihr eigenes Ding zu machen und gründete ein Label, mit dem sie vor allem die Hingabe und Liebe zu ihrer Tochter Milla zum Ausdruck bringen konnte. Ich bin absolut begeistert von der Sommerkollektion und würde mir am liebsten jedes einzelne Teil in den Schrank hängen. Hier habe ich all meine Lieblingsstücke von LOVEMILLA für euch zusammengetragen, ihr werdet bestimmt genauso begeistert sein wie ich.

Festival Collection von H&M

Echtes Festival-Feeling vermittelt uns die neue H&M Kampagne der Festival Collection, die wir ab dem 20. Mai bei Divided finden können. Die super schönen Teile in einem coolen Mix aus Vintage, Boho, Rock und Ethno werden uns dann wieder schwach werden lassen und uns geduldig die meterlangen Warteschlangen vor den Umkleidekabinen und Kassen in Kauf nehmen lassen. Für die richtige Stimmung beim Shooting sorgten keine geringeren als Lou Doillon und Elisabeth Jagger, die wie maßgeschneidert zum abgelichteten Look passen. Ziel der Kampagne ist nicht nur tolle Klamotten an den Mann – bzw. an die Frau zu bringen, sondern vor allem Aufkärungsarbeit in Sachen AIDS zu leisten. So gehen bei dieser „Fashion against Aids“ Kollektion 25% der Erlöse an entsprechende Projekte. Und für alle, die sich für die Festivall-Saison bereits Karten gesichert haben: Es gibt sogar einen Schlafsack in Paisley-Muster und ein Zelt in Leoparden-Print! Hier die Bilder:

Quelle: PicApp

Spitze Spitze Spitze

Lace
Je näher der Frühling rückt (eigentlich sollte er ja schon längst da sein), desto mehr Spitze finden wir auch in den Geschäften und Onlineshops. Mädchenhafte Baumwollkleider mit Broderie Anglaise, gerüschte Blusen und Tops, partytaugliche Spitzenbodys über die Madonna vor zwanzig Jahren froh gewesen wäre, und jede Menge Accessoires natürlich. Spitze kann schnell billig aussehen, deshalb sollte man hier, ähnlich wie bei Spitzenstrumpfhosen, auch ein bisschen mehr investieren. Ich persönlich bin ein Fan von verspielten Kleidchen mit Rüschen und Vintage-Spitze, die kann man auch relativ preisgünstig ergattern. Und wer ein geschicktes Händchen hat sollte dazu unbedingt mal versuchen die Haare einzuflechten (zur Not macht das auch der Frisör). Sobald der Sommer da ist werde ich auf jeden Fall auch öfter mal zu Spitze greifen…




Calypso St. Barth

Startseite Ich habe mit Calypso St. Barth mal wieder einen richtig schönen Onlineshop entdeckt. Leider ist der Shop in den USA, deswegen ist eine Bestellung wahrscheinlich wieder mit Zollgebühren und langer Lieferzeit verbunden. Die Sachen sind allerdings einen Versuch wert, super schöne Tuniken und Shirts in Vintage-Cotton. Ich habe mich direkt in ein paar Teile verliebt:




MBFWB: Aura Dione im Interview

(ohne Titel) Eigentlich wollte ich an dieser Stelle ein Video platzieren. Aber da es in der Lounge der Mercedes-Benz Fashionweek so dermaßen laut war, versteht man leider kein Wort. Also muss ich die Antworten von Aura Dione, die derzeit mit ihrem Song „I will love you Monday“ bei uns auf Platz eins ist, in Schriftform wiedergeben. Ich habe sie gefragt, wo sie ihre ausgefallenen Klamotten her bekommt. Schneidern tut sie sie nicht, es ist ein bunter Mix aus H&M, Vintage, und allem was sie sonst so finden und mixen kann. Sie liebt Kleider, die eine Geschichte erzählen und eine Vergangenheit haben. Sie liebt das mixen und experimentieren und alles, was so richtig ins Auge sticht. Einen tollen Vintage-Shop hat sie in Berlin auch schon entdeckt, konnte mir allerdings nicht mehr sagen wo. Sie hat sich schon viele Schauen in Berlin angesehen, konnte aber bisher noch keinen klaren Favoriten ausmachen. Bei Sam Frenzel hat sie ein tolles Kleid entdeckt, in Pink mit Strickdetails. So durchgeknallt wie ich sie vermutet hätte ist sie gar nicht, super nett und sympathisch, es war zu meiner eigenen Überraschung richtig leicht ein Interview mit ihr zu machen. Es war zwar spontan und unvorbereitet, aber richtig entspannt und lustig – und das trotz Englisch. Ihre Musik ist übrigens wirklich einen iTunes Download wert.

Alle Highlights der Mercedes-Benz Fashionweek Berlin findet ihr in unserem Fashion Week Special

Quelle: Styles you love

Carrera Vintage Sonnenbrillen





Natürlich gibt es auch im Jahr 2010 wieder einige Dinge, die ganz oben auf der „Braucht-man-unbedingt-Liste“ stehen. Ganz weit vorne wäre da die Carrera Sonnenbrille. Genauer gesagt die “Safari” oder “Champion” aus der Carrera Vintage Kollektion. Die Brillen gibt es unter anderem in Knallrot, Türkis und Weiß und sie haben eine unverwechselbare Form im Design der 80er Jahre. Eins dieser coolen Modelle, genauer gesagt die „PANAMERIKA 1“ schmückt das Gesicht von Alicia Keys in ihrem Video “Try Sleeping With A Broken Heart”. In den USA haben die Dinger bereits Kultstatus, in diesem Jahr werden auch wir definitiv nicht mehr um sie herum kommen. Zu der großen Fangemeinde der Carrera-Sonnenbrillen gehören unter anderem Model Daisy Lowe und Schauspielerin Taylor Momsen. (weiterlesen…)

Einmal Shoppen wie die Olsens

Picapp…das wäre schön. Ich glaube davon träumt fast jeder: Einen Tag mal lustig einkaufen wonach einem ist, ohne auf das Geld zu achten. Der Wunsch wird aber für die meisten von uns wahrscheinlich eher nicht in Erfüllung gehen. Deswegen habe ich mal versucht das Outfit von Mary-Kate und Ashley Olsen in günstigeren Varianten umzusetzen. Gar nicht so einfach. Ich habe in meiner Auswahl gemixt zwischen Klamotten für Normalsterbliche und Designerteilen. Wenn man ein richtig gutes Outfit zaubern möchte würde ich immer eine gesunde Kombination machen. Also ein bis zwei Key-Pieces einsetzten, die vielleicht mal etwas mehr kosten, einem dafür aber umso länger erhalten bleiben. Den Rest kann man dann quer Beet mixen, am besten auch mal ein Vintage-Teil aus dem Second Hand laden untermischen. Hier würde sich beispielsweise das Kleid von Mary-Kate super eignen. Oder auch der Leo-Mantel von Ashley. Wenn es um die Tasche geht: Es muss ja nicht gleich die Hermès sein, aber auf echtes Leder sollte man schon wert legen.
Quelle: PicApp




Label to watch: Genetic Denim

Es gibt so viele Denim-Brands, dass man da schonmal den Überblick verlieren kann. Die Brands, die wirklich schöne Styles machen, sollten wir uns auf jeden Fall merken. Also auch unbedingt Genetic Denim. Die Philosophie des Labels ist es für jeden Figurtyp die richtige Passform zu liefern. Denn so unterschiedlich unser genetischer Code ist, so unterschiedlich sind auch unsere Körper (naja, vielleicht nicht ganz so unterschiedlich). Globale Modetrends, individuelle Passform, tolle Stoffe und Waschungen stehen im Vordergrund. In der aktuellen Kollektion ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob man auf der Suche nach Shorts, skinny Jeans oder Boyfriend Cut ist. Auf der Homepage von Genetic Denim gibt es übrigens auch einen Online-Shop.
Genetic denim
Quelle: Genetic Denim

Onlineshopping bei yoox.com

“I only wear last season’s clothes…If you like fashion, you wear it.”

Auf dieses Zitat von Karl Lagerfeld stieß ich bei meiner Recherche über den Online-Shop yoox.com, der im Jahr 2000 in Italien gegründet wurde.

Allerdings findet man hier neben Teilen des Saisonendes auch Kollektionen von Jungdesignern, Bücher zu verschiedenen Themen sowie Designobjekte, die man unbedingt haben will.
Schnell habe ich bemerkt, dass es sich bei yoox.com nicht um irgendeinen Online-Shop handelt und es nicht wundert, dass der Shop im Durchschnitt 4 Millionen Besucher aus 53 Ländern im Monat vorweisen kann. Hier ist einfach für jeden etwas dabei.

Mein persönlicher Favorit ist die Rubrik „Vintage“: Eine exklusive Auswahl einzigartiger Vintage-Teile von Kleidung über Accessoires zu Schmuck der besten Modedesigner des letzten Jahrhunderts, welche in renommierten Aktionshäusern, bei Sammlern und Händlern ausfindig gemacht wurden. Designs, die einfach zeitlos schön sind und einen Hauch von Nostalgie mit sich bringen.
Wer von uns würde nicht mal gerne in dieses Haute Couture-Abendkleid von Christian Dior, ein Entwurf aus den 40er Jahren, schlüpfen? Und sei es nur für einen kurzen Augenblick?

Aber auch junge Designer werden von yoox.com immer wieder unterstützt, indem ihnen die Möglichkeit geboten wird, ihre Kollektionen der ganzen Welt zu präsentieren. Dieses Jahr gibt es eine spezielle Partnerschaft mit Gen Art, Organisator der Modenschau “Fresh Faces in Fashion” und in Mailand mit dem “Who’s On Next”, einem von AltaRoma und Vogue Italia entwickelten und organisierten Wettbewerb, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Talente der Zukunft zu entdecken.
Ihr habt bei yoox.com die Möglichkeit einige der Looks beider Veranstaltungen direkt vom Video der Modenschauen und nur wenige Stunden nach dem Event zu erwerben.

Zu alledem bietet uns yoox.com derzeit einen kostenlosen Versand an. Ich werde also gleich mal weiterstöbern…

yoox.jpg

 





Seiten: 1 2 Nächste