Aufregende Farbkombis und cooler Mustermix vom neuen Lieblingslabel MSGM

MSGM2.jpg

Schluss mit dem langweiligen Einheitsbrei im Kleiderschrank - Das Label MSGM sorgt jetzt für gute Laune in der Kleiderkammer. Hip und farbenfroh präsentieren sich die Kreationen von Designer Massimo Gioretti, der MSGM im Jahr 2008 in Leben rief.

Ob aktuelle Ethnomuster oder trendy Blumendruck, vom edlen Blazer bis zum hippen Seidenjumper - Mit effektvollen Prints, spannenden Kombinationen in kräftigen Tönen und mordernen Schnitten verleihen die Stücke unserer Gaderobe neuen Frühlings-Pepp. Der erfrischende Mix aus Mustertrends und Farbfülle macht MSGM definitiv  zu einem meiner neuen Lieblingslabels!

Wer sich die außergewöhlichen Kreationen jetzt auch nach Hause holen möchte, der sollte hier unbedingt mal stöbern.

Kaviar Gauche for Zalando: Die Spring 2013 Kollektion

Kaviar-Gauche-Zalando.jpg

Während der Fashion Week Berlin  im Januar habe ich auch den Showroom von Zalando durchstöbert und dort meine neuen Lieblinge der Kaviar Gauche for Zalando Spring 2013 Kollektion entdeckt.

Ein weißes Kleid mit Spitze und transparenten Einsätzen war von Anfang an mein Favorit der letzten Kollektion des Designer-Duos von Kaviar Gauche für Zalando. Dieses Teil wanderte auch sofort bei Verkaufsstart der Kollektion in meinen Warenkorb und von dort aus in meinen Kleiderschrank. In der Spring 2013 Kollektion konnte ich auch wieder mehrere Favoriten ausmachen, denn auch dieses Mal finde ich die Modelle wieder traumhaft schön und gelungen - ein perfekter Mix aus Eleganz und Tragbarkeit.

Fließende Materialien und Schnitte, hinzu kommt in dieser Saison ein toller Print und gemüts-erhellendes Sonnengelb. Die Kombi aus Spitzenshorts und Schößchen-Top sind meine Favoriten und zumindest das Oberteil wird mich hoffentlich durch den Sommer begleiten. Noch gibt es die Teile nicht zu kaufen, aber Vorfreude ist ja bekanntermaßen die schönste Freude.

Kaviar-Gauche-Zalando2.jpg

Vanessa Paradis ist das Gesicht der H&M Conscious Collection

abf265878c69fdba_800x800ar.jpg

Die bezaubernde Vanessa Paradis (Markenzeichen: Zahnlücke) ist das Gesicht der neuen Spring 2013 Kampagne für die Conscious Collection von H&M. Die ersten Pieces der nachhaltigen Produktlinie des schwedischen Moderiesen sehen auf jeden Fall schon mal vielversprechend aus, verspielte Blumenmuster, Rüschendetails und helle Farbigkeiten.

Vanessa Paradis ist hierfür auf jeden Fall die perfekte Besetzung, toll fände ich jetzt nur noch wenn H&M die Idee mit Lana del Rey aufgreifen und die französische Schauspielerin und Sängerin auch den Kampagnen-Song selbst trällern lassen würde!

Bildquelle: H & M Hennes & Mauritz AB

Paris Fashionweek: Volants und Volumen bei Givenchy Spring 2013

153117325.jpg

Bei Givenchy geht es für das Frühjahr 2013 streng katholisch und hochgeschlossen zu. Auf der Fashion Week in Paris präsentierte Riccardo Tisci gestern eine Kollektion in Schwarz und Weiß, durchbrochen von einzelnen Pieces in Babyblau, Altrosa und Grau. Die schmal geschnittenen Hosen und Röcke standen im Kontrast zu voluminös geschnittenen Oberteilen, bei denen breite Volants im Vordergrund standen. (weiterlesen…)

Cristiano Burani Spring 2013: Glamour meets Future

Cristiano-Burani.jpg

Cristiano Burani war im Juli bereits auf der Fashion Week in Berlin vertreten, dort präsentierte der 33 jährige Designer seine Entwürfe im Rahmen der Show der Camera Nazionale della Moda Italiana. Damals war ich nicht so begeistert von seiner Kollektion, die irgendwie nicht halb so spannend aussah wie die für das Frühjahr 2013, die er gerade in Mailand präsentierte. (weiterlesen…)

Jil Sander ist zurück bei Jil Sander - die Spring 2013 Kollektion

Jil-Sander-Spring-2013.jpg

Mit großer Spannung wurde die Jil Sander Spring 2013 Kollektion erwartet, denn es ist die erste nach der Rückkehr von Jil Sander zu ihrem 1968 gegründeten Label. Dass sie es nicht leicht haben würde, nachdem die letzte Kollektion unter Raf Simons (der bei Dior bereits im Juli sein Debüt feierte) so hoch gelobt wurde, war klar. Und ich bin ganz ehrlich, auch ich habe diese Kollektion mit doppelt so kritischem Auge betrachtet. (weiterlesen…)

Milan Fashion Week: Emporio Armani Spring 2013

Emporio-Armani.jpg

Während ich die letzten zwei Wochen in Kroatien am Strand lag und Anne-Kathrin hier für mich die Stellung gehalten hat, wurden auf den Fashion Weeks in New York, London und Mailand jede Menge Spring 2013 Kollektionen gezeigt, durch die ich mich nun Peu à Peu durcharbeiten werde. Beginnen tue ich bei der Kollektion von Emporio Armani, die heute in Mailand gezeigt wurde. (weiterlesen…)

Copenhagen Fashion Week: Wackerhaus Spring 2013

Wackerhaus.jpg

Blasse Farben und mattes Gold dominieren die Wackerhaus Spring 2013 Kollektion, die schonmal mein erstes Highlight der Copenhagen Fashion Week ist. Eine rundum harmonische Kollektion mit einem gelungenen Mix aus tragbaren Teilen und Highlights, die mich von Anfang bis Ende überzeugt hat. Playsuits mit weitem Bein wurden mit metallischen Gürteln in der Taille akzentuiert, gerüschte Schößchen-Details verniedlichten Hosen, Kleider und Röcke und machten diese zu meinen persönlichen Highlights der Kollektion. Der Blickfang waren die wabenartig verarbeiteten Details, die in verschiedenen Größen auf Tops, Kleidern und Shorts umgesetzt wurden. Die wabenartigen Strukturen harmonierten perfekt zum groben Strick in zartem Multicolor und bildeten einen schönen Kontrast zu den sonst sehr fließenden und zarten Qualitäten. (weiterlesen…)

Malaika Raiss im Interview

Malaika-Raiss-Interview.jpg

In die Köpfe der Designer schauen - das will man eigentlich immer, wenn einem eine Kollektion besonders gut gefällt. Im Juli habe ich mir die Spring 2013 Kollektion von Malaikaraiss auf der Fashion Week Berlin angesehen und war zum zweiten Mal so begeistert von der jungen Designerin, dass ich unbedingt mehr über sie erfahren wollte. Ich habe Malaika Raiss ein paar Fragen zu ihrer Kollektion, ihrer Arbeit und ihren Zukunftsplänen gestellt:

Du hast vor wenigen Tagen deine Spring 2013 Kollektion im Rahmen der Fashion Week Berlin präsentiert und es zum zweiten Mal geschafft, die Gäste zu begeistern. Was ist es für ein Gefühl zu merken, dass man mit seinem Schaffen so viele Menschen erreicht?

In erster Linie ein erfüllendes und erleichterndes Gefühl. Es ist schön zu sehen, wie am Ende die Kollektion noch durch Styling, Models, Inszenierung und Location vervollständigt wird. Und wenn man positives Feedback bekommt, ist das das Größte. (weiterlesen…)

Spitzenkleidchen von Richard Nicoll für Topshop

Richard-Nicoll-Topshop.jpg

Wer auf Spitze und Kleidchen steht so wie ich, dem wird auch die Kollektion von Richard Nicoll gefallen, die er exklusiv für Topshop designed hat. Besonders das Corsagenkleid und das einfache Hängerchen haben es mir angetan, die Farbigkeiten sind reduziert auf Weiß und Altrosa. Ein ganz ähnliches Corsagenkleid, allerdings in Schwarz, findet man in der Spring 2012 Kollektion von Richard Nicoll. In seiner eigenen Kollektion spielt er vor allem mit Transparenz, Matt-Glanz-Effekten und unterschiedlichen Längen in wunderschönen Blau-Nuancen.

Bildquelle: Topshop

Berlin Fashion Week: Sebastian Ellrich Spring/Summer 2013

Sebastian-Ellrich.jpg

Dass die Kunst im kreativen Schaffen von Sebastian Ellrich eine große Rolle spielt, wurde auch schon bei seiner letzten Installation im Rahmen der Fashion Week Berlin deutlich. Für das Frühjahr 2013 taucht der ehemalige Kostümdesigner seine Kollektion in die Farbwelt eines leuchtenden Korallenriffes, die kraftvollen Orange-Rot Nuancen werden von ruhigerem Beige und Weiß gebrochen. (weiterlesen…)

Rihanna entwirft Kollektion für River Island

Rihanna-River-Island.jpg

Alle verrückten Hühner und Fans von Rihannas ausgefallenen Outfits werden jetzt laut Juhuuu schreien, denn im Frühjahr 2013 wird es eine Kollektion der  Sängerin bei River Island geben. Die 24 Jährige wartet schon seit einer ganzen Weile auf die Möglichkeit ihre Modelust in einer eigenen Kollektion umzusetzen, nun begleitet sie das britische High-Street Label River Island auf diesem Weg und bietet ihr die optimale Plattform, möglichst viele Fans mit ihren Kreationen zu erreichen. Die Kollektion wird auf jeden Fall alles andere als langweilig sein, da bin ich mir sicher. Rihanna versucht sich zwar auch immer mal wieder in eleganten Roben, wenn man sich die Bilder ansieht, so steckt in ihr aber wohl doch mehr sexy Rockstar als glamouröse Diva. (weiterlesen…)

Mit AVEDA und M.A.C Backstage bei Mongrels in Common

Mongrels-Aveda.jpg

Auch in dieser Saison durfte ich vor der Präsentation von Mongrels in Common, die dieses Mal gemeinsam mit dem Label Liebig im Pauly-Saal stattfand, etwas vorschnuppern. Christine Pluess und Livia Ximénez-Carillo, die beiden Designerinnen des berliner Labels, stehen für tragbare und lässige Eleganz, die sie stets mit einem Hauch Verrücktheit versehen.

In diesem Jahr war es das Thema Baseball, das vor allem für niedliche Prints in knalligen Neons umgesetzt wurde. Ich durfte den Hairstylisten von AVEDA sowie den Make-up Artists von M.A.C dabei zusehen, wie die Models den perfekten Look für die Show bekamen: Geglättetes, natürlich glänzendes Haar, teilweise mit einer Baseball-Cap aus Haartressen getoppt. Beim Make up dominierte ein breiter, knalliger Lidstrich in Neon, der durch die ungetuschten Wimpern und die nude mattierten Lippen besonders hervorstach. Hier ist mein Video, das ich vor der Präsentation im Showroom von Mongrels in Common gedreht habe:

Fashionweek Berlin - Mongrels in Common Hairstyling and Make Up by AVEDA and M.A.C from Anne Hoeweler on Vimeo.

Quelle: Anne Höweler

Berlin Fashion Week: ep_anoui Spring/Summer 2013

ep-anoui.jpg

Die Jungdesignerin Eva Poleschinski gründete ihr Label ep_anoui 2008 in Wien und präsentierte nun bereits zum dritten Mal auf der Berliner Fashion Week. Die Spring Summer 2013 Kollektion mit dem Titel “Walking Dreams” befasst sich mit Traumwelten und Spiegelbildern der Realität. Psychedelische Prints verkörpern in der Kollektion die Traumwelten, die derben Grobstrickelemte stellen einen großen Kontrast zu den Prints dar und könnten als Realität interpretiert werden. Die Farbgebung in Beige, Gelb und Olivegrün wirkt sehr geerdet und vermittelt Natürlichkeit. (weiterlesen…)

Berlin Fashion Week: Schumacher Spring/Summer 2013

schumacher-spring-13.jpg

Wenn ich mich jetzt für einen Porsche oder die Schumacher Spring 2013 Kollektion entscheiden müsste, ich würde Letzteres wählen. Virtual Romance ist das Thema der neuen Kollektion, die eine Brücke zwischen unserem technologisierten Leben und der Sehnsucht nach Romantik schlägt. Die Romantik zeigte sich in fließender Seide, floralen Prints und breiten Volants, die als Ärmel oder in den Seitennähten eingesetzt wurden. Die Jacken und Kleider waren sehr verspielt und mädchenhaft, üppiges Volumen, das an verschiedenen Stellen immer wieder durch Nähte herausgenommen wurde, gab den Outfits ganz besondere Silhouetten. Utility-Details und sportliche Akzente bekamen durch Smoke-Effekte, Pailletten und Schmucksteine wieder einen eleganten Touch.

Im starken Kontrast zur letzten Frühjahrs-Kollektion mit knalligen Neons ist die Spring 2013 Kollektion von Schumacher sehr ruhig in der Farbigkeit. Ocker, Khaki, Blau, Schwarz - aber auch viel Weiß und Akzente in Petrol und leuchtendem Blau wurden gezeigt. Bei den Drucken holte sich das Schumacher-Team Inspiration bei Irving Penn und transformierte Blüten, Blätter und andere Motive aus der Natur zu grafischen Mustern und großrapportigen Blumenprints. Highlights gab es für mich viele, eines war aber sicher die fließende Seidenhose mit Volant-Top in grafischem All-Over-Print.

Autorin: Anne Höweler

Bildquelle: Styles you love / Phil Klever

Berlin Fashion Week: Dorothee Schumacher Spring 2013 Backstage

Schumacher-Backstage.jpg

Gleich wird Dorothee Schumacher ihre Spring 2013 Kollektion auf der Berlin Fashion Week zeigen, ich durfte mir die Kollektion eben vorab im Backstage Bereich ansehen und habe mir meine Lieblingsdesignerin natürlich auch für ein paar Fragen geschnappt. Virtual Romance heißt die neue Kollektion des mannheimer Labels und damit möchte das Design-Team von Schumacher eine Brücke zwischen unserer technologisierten Welt und der Sehnsucht nach Romantik schaffen.

Für die Drucke, die zum einen Teil sehr grafisch, zum anderen sehr romantisch wirken, hat sich das Team von der Natur inspirieren lassen. “Die Blumenbilder von Irving Penn wurden aufskaliert und teilweise kalaidoskopisch umgesetzt” - so Dorothee Schumacher. Außerdem fragte ich sie zu ihrer Idee mit dem Virtual Runway 360°. “Der Tag, an dem die Show ist, an dem die Models und mein Team strahlen, an dem alles voller Emotionen steckt - den möchte ich mit allen teilen, die Schumacher lieben. Es fing mit einer viel kleineren Idee an, nun haben 10 Millionen Besucher die Möglichkeit, sich die Runway Show für das Frühjahr 2013 live anzusehen.”

Ich habe mich auch gleich schon verliebt, und zwar in die butterweiche Lederjacke in zartem Petrol mit ausgestellt, mädchenhafter Silhouette. Ich bin gespannt, wie die Schumacher Spring 2013 Kollektion gleich auf dem Runway aussehen wird.

Berlin Fashion Week: Escada Sport Spring/Summer 2013

ESCADA-SPORT.jpg

Eben wurde mit der Escada Sport Show die Fashionweek Berlin Spring / Summer 2013 eröffnet. Im Mercedes-Benz Fashion Week Zelt, das in dieser Saison ausnahmsweise an der Siegessäule beheimatet ist, werden in den nächsten Tagen unzählig viele Models über den Catwalk flitzen, Promis dem Blitzlichtgewitter standhalten und Smartphone Bildchen geschossen werden.

Sehr hochsommerlich geht es bei Escada Sport für den Sommer 2013 zu, mit farbenfrohen Strand-Outfits, mit denen man jeden Brasilien Urlaub perfekt überstehen würde. Die leuchtenden Farben von Apricot über Pink und Watermelon bis hin zu Türkis und Blau machen definitiv Lust auf Strand und die fließenden Hosen, hauchdünnen Jerseykleider und Monokinis würde ich auf jeden Fall in meinen Koffer packen. Mein Highligth war ein Batik-Print in Muliticolor, der mich ein wenig an Python-Optik erinnerte und mich sofort in Urlaubsstimmung versetzte. Mein größtes Lob gilt also den Textildesignern bei Escada Sport!

Autorin: Anne Höweler

Bildquelle: Styles You Love / Phil Klever

Fashionweek Preview: Issever Bahri im Interview

Issever-Bahri.jpg

Das berliner Label Issever Bahri gehörte für mich zu den schönsten Neuentdeckungen der letzten Fashion Week in Berlin, umso mehr freue ich mich auf die Spring 2013 Kollektion der beiden Designerinnen Cimen Bahri und Derya Issever. Am Donnerstag werden die beiden ihre Kollektion auf der Fashion Week Berlin präsentieren, ich habe vorab ein kleines Interview mit ihnen gemacht:

Vor gut zwei Jahren habt ihr euer gemeinsames Label, Issever Bahri, gegründet. Gibt es bestimmte Elemente / Stilmittel in eurer Kollektion, bei denen ihr sagen könnt „das ist Derya“ oder „das ist Cimen“?

Nicht wirklich. Wir entwerfen wirklich fast alles zusammen. Mann könnte allgemein sagen, dass Cimens Element die Handarbeit und die gesamte Fertigung ist und Deryas Element sind die Materialien und die Erarbeitung der Looks.

Erinnert ihr euch noch an den Zeitpunkt während eures gemeinsamen Studiums an der HTW, an dem euch klar wurde, dass ihr einen gemeinsamen Weg einschlagen möchtet?

Uns war während des Studiums sehr früh klar, dass, falls wir uns irgendwann einmal selbständig machen, wir dies zusammen tun wollten. Jedoch war uns damals nicht bewusst, dass wir diesen gemeinsamen Weg schon zwei Jahre nach unserem Diplom einschlagen würden.

Was ist der erste Schritt, wenn ihr mit der Arbeit an einer neuen Kollektion beginnt?

Inspiration - Recherche - Farben - Handarbeitsproben - Materialien. Das sind die Schritte, die in der Kollektionsarbeit bei uns ganz vorne stehen.

Ihr werdet eure Spring 2013 Kollektion wieder im Rahmen der Fashion Week Berlin präsentieren. Könnt ihr schon verraten, was uns für das nächste Jahr erwartet?

Vorherrschend sind Streifen, kombiniert aus unterschiedlichen Häkeltechniken und Stoffen und ein neu entwickeltes Häkelnetz aus Lederbändern in einer Optik - zart und filigran wie Spitze.

Seid ihr noch in den Endzügen der Fertigstellung, oder hängt die Kollektion bereits fertig auf Bügeln – bereit zur Präsentation?

Wir stecken mitten in den Endzügen der Fertigstellung. Die Handarbeiten sind sehr zeitintensiv.

Vielen herzlichen Dank für eure Zeit und viel Erfolg für die Fashion Week!

Fashionweek Berlin: Hien Le Spring 2013 im Collect Showroom

Hien-Le-Collect.jpg

Die Herbstkollektion 2012 von Hien Le gehörte in der vergangenen Saison zu meinen absoluten Highlights der Fashionweek Berlin, umso trauriger bin ich, dass es im Juli keine Show oder Präsentation des berliner Jungdesigners geben wird. Zeigen wird er seine Spring 2013 Kollektion natürlich trotzdem, und zwar am 5. und 6. Juli im Collect Showroom. Auch wenn ich es letztes Mal nicht dorthin geschafft habe, dieses Mal werde ich mir einen Besuch einplanen. Vielleicht ist es auch gar nicht so verkehrt sich die Kollektion im Showroom statt am Model anzusehen, schließlich leben die Entwürfe von Hien Le vor allem durch die besonderen Materialien, die Schnitte und die Farben - und die lassen sich aus nächster Nähe nunmal am besten unter die Lupe nehmen. (weiterlesen…)

Seiten: 1 2 Nächste