Blumenschuh und Clutchbox von Charlotte Olympia

Charlotte-Olympia.jpg

Für Kitsch bin ich immer gerne zu haben und deshalb bin ich hellauf begeistert von diesen Teilen aus der neuen Frühjahrs-Kollektion von Charlotte Olympia: Pinkfarbene Blumen-Pumps mit goldenem Platteau, zartrosane Peeptoes mit zarten Seidenblüten und einer Clutchbox aus transparentem Kunststoff, die an Kitsch zwar kaum zu übertreffen ist, mich aber trotzdem sofort angelacht hat.

Die High Heels in zartem Rosa sind für mich die perfekten Hochzeits-Schuhe und die Variante mit goldenem Platteau würde ich zu Jeans und Seidentop kombinieren. Wenn ich zuviel Geld hätte - ich wüsste jetzt zumindest, dass ich ein Teil davon bei Charlotte Olympia anlegen würde …

Trends im Frühling: Damenmäntel

Es ist so schön, wenn der Frühling endlich angekommen ist und die Sonnenstrahlen die Gemüter fröhlich stimmen. Es ist endlich Zeit, wieder einmal spazieren zu gehen, der Garten kann fertiggemacht werden und auch die dicken Wintersachen können in den Koffer gepackt und für ein paar Monate verstaut werden.

Walbusch-Klepper-Citymantel-Aquastop.jpg

(weiterlesen…)

Meine Top 8 Maxi-Kleider für Frühjahr und Sommer

Für alle die es noch nicht mitbekommen haben: Ohne Maxikleider geht in diesem Sommer gar nichts. Auch die Ausrede “ich bin zu klein” zählt nicht, denn ich finde Maxikleider sehen auch an Frauen unterhalb der 1,70 toll aus. Wer also noch kein Wallewalle hat der sollte sich schleunigst eins besorgen, denn egal ob Hochzeit, Geburtstagsbrunch oder Biergarten: Maxikleider passen eigentlich zu jeder Gelegenheit. Meine Favoriten sind diese acht hier, allen voran das rote Maxikleid von French Connection und der Traum in Beige von Zara:





Farbenfroher Sommerlook in der PRIMARK Sommer Kampagne 2011

primark.jpg
Quelle: Primark
Da ich eigentlich überhaupt kein Primark-Fan bin war ich durchaus positiv von der Sommerkampagne überrascht. Knallige Farbkontraste, dicke Blockstreifen und tropische Prints gibt es im Sommer bei Primark.

Wo sich die Designer Inspiration gesucht haben liegt auf der Hand. Ich wage allerdings zu bezweifeln dass ich eines der Teile kaufen würde, wenn ich es aus nächster Nähe betrachten würde. Denn teilweise habe ich bei diesen Kampagnenbildern wirklich das Gefühl dass für das Shooting Musterteile in anderen Qualitäten hergestellt werden. Im Laden ist man dann meist enttäuscht über lumpige Polyesterstoffe und nicht ganz optimal sitzende Schnitte (ja, auch hier wird bei fast jeden Shooting mit Sicherheitsnadeln und co. getrickst). Aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren und würde mich umso mehr freuen wenn die neue Primark Kollektion mit den Bildern hier Schritt halten kann…

8 Pieces by Marcel Ostertag

Gerade stoße ich beim durchforsten meiner Bilder der letzten Fashionweek auf die tolle Kollektion von Marcel Ostertag, da flattert ein Newsletter mit positiver Nachricht für alle Ostertag-Fans in mein Postfach.

8-pieces.jpg

Sein neustes Projekt heißt 8 Pieces, denn ab dieser Saison gibt es jeweils 8 Ostertag-Teile zu erschwinglichen Preisen. Für die Frühjahrskollektion hat Marcel Ostertag 8 Kleider entworfen, feminin und verspielt mit vielen Volants, in echter Ostertag-Manier eben. Die Kleider kosten zwischen 145 Euro und 275 Euro und erlauben es so wohl jeder Fashionista mal zuzuschlagen. Mein Favorit bei 8 Pieces: Das dreistufige Volantkleid “Volant Explosion” in pudrigen Nudetönen.

Die Kollektion gibt es entweder im Onlineshop von 8 Pieces oder in ausgewählten Geschäften. Im Herbst dürfen wir uns bei 8 Pieces dann übrigens auf eine 8-teilige Taschenkollektion von Marcel Ostertag freuen…

Warum Tory Burch die Seventies liebt

Bildquelle: Getty Images / Tory Burch
tory-burch-70s.jpg Tory Burch ist nicht die einzige, die sich bei ihrer diesjährigen Spring Collection von den Siebzigern inspirieren ließ.

Ihrer Meinung nach haftet dieser Decade aber oft ein negativer Beigeschmack an. In einem Beitrag den sie für Huffington Post geschrieben hat erinnert Tory Burch daran, dass es jenseits von übertriebenen Schlaghosen und billigem Polyester viele großartige Modemomente in den Siebzigern gab.

Bianca Jagger stand in dieser Saison für so manch eine Kollektion Patin. Schon damals sorgte ihr Stilvermögen für viele Nachahmer, und auch heute wissen wir wieder dass ein weißer Hosenanzug à la Jagger zu den wohl glamourösesten Outfits zählt.

Yves Saint Laurent hat das Bild der Frauenmode in den Siebzigern völlig revolutioniert, in den USA entwickelte sich die klassische American Sportswear, die auch die aktuelle Tory Burch Kollektion stark beeinflusst. Sie nennt die Seventies die Decade von Halston, Ralph Lauren, Calvin Klein, Diane von Furstenberg, Oscar de la Renta und Donna Karan.

Und alle die mal für ein paar Stunden richtig tief in die Zeit des Glamours dieses Jahrzehntes eintauchen wollen sollten sich bis zum 15. Mai noch die Ausstellung Zeitgeist & Glamour im NRW Forum Düsseldorf anschauen. Dort sind nämlich nicht nur tolle Fotografien der damaligen Stars und Sternchen wie Bianca Jagger, Brigitte Bardot und Twiggy ausgestellt, auch Diane von Furstenberg, Coco Chanel und Karl Lagerfeld haben dort ihren Platz an der Wand…

Top 8 Haremshosen

Vor einigen Jahren haben die Haremshosen bereits versucht sich in unsere Sommergarderobe einzuschleichen. Damals ist der Versuch kläglich gescheitert, lediglich in Kopenhagen und Amsterdam habe ich ein paar mutige Fashionistas in den tiefschrittigen Beinkleidern gesichtet.

Im letzten Sommer allerdings war es dann soweit. Die Haremshose aus der H&M Festival Collection war rucki zucki ausverkauft, und auch die anderen Brands die mutig genug waren wieder eine Haremshose mit in die Kollektion zu nehmen wurden belohnt. Deutschland hat sich also weiterentwickelt, und so finden wir die Haremshosen in diesem Sommer wirklich überall. Die meisten von ihnen sind bedruckt, entweder im Batik-Look, mit ethnischem Ikat Prints oder in Animal-Optiken. Mein diesjähriger Favorit unter meinen Top 8 ist die dunkelblaue Haremshose mit weißem Blümchenprint von Mango…





Top 8 Blazer

Auch wer meint er braucht keinen Business-Look, ein guter Blazer gehört in jeden Kleiderschrank. Der Klassiker hat einen Revers, ist schwarz und tailliert. Wer das gute Teil gerne zu Jeans oder zu Kleidchen kombinieren möchte investiert in einen Boyfriend-Blazer mit entspanntem Sitz in der Taille in hüftlanger Form. Für diesen Sommer allerdings gibt es jede Menge Farbe, in Sachen Blazer finde ich dunkle Blau- oder Aprikottöne und Nougat am schönsten. Deshalb mein Favorit unter den Top 8: der Blazer unten rechts von Topshop, und der weiße Blazer mit umgekehrtem Revers von Asos:





Mango Spring/Summer 2011 Catwalk

Nachdem ich jahrelang nichts Spannendes bei Mango entdeckt habe war ich bereits von der Winterkollektion so angetan, dass ich meinen Kleiderschrank im laufe der letzten Monate mit vier Kleidern, einem Mantel, zwei Oberteilen und einem Gürtel aufgefüllt habe. Und wenn ich mir die Catwalk-Kollektion für dieses Frühjahr so ansehe werde ich wohl auch in diesem Jahr wieder bei Mango zuschlagen, denn da habe ich schon so einiges gesichtet was ich unbedingt brauche:

Quelle: Mango

Die Frau im Oma-Style…

So nennt es auf jeden Fall der Radiomoderator. Hier ein kleiner Mitschnitt aus dem Gespräch über die Modetrends für den Sommer 2011, das ich mit dem Radiosender “Das Ding” geführt habe. Und verzeiht mir die Aussage dass Lila nicht mehr geht, denn ich kanns wirklich nicht mehr sehen. Ach so - und ich schreibe natürlich nicht mit anderen den Blog “edelight” sondern alleine den Blog “styles you love” - aber das wisst ihr ja…
mitschnitt-modetrends-2011-mit-anne-hoeweler(2).mp3

Tory Burch Resort 2011 Collection

Tory Burch präsentierte vor wenigen Tagen ihre Resort 2011 Collection in ihrer Boutique in Manhattan und verwöhnte Journalisten und Blogger nicht nur mit Champagner und Leckereien, sondern auch mit tollen Outfits für die nächste Hochsommer-Saison. Da ich nicht mal eben so nach New York fliegen konnte bleibt mir auch nur das Internet um mir die farbenfrohe, strandtaugliche Resort-Collection anzusehen. Auch wenn ich die weiße Winterlandschaft liebe und mich schon riesig auf´s Snowboarden freue, so scheint mir der nächste Sommer beim Anblick dieser Bilder auch nicht mehr allzu weit. Tolle Ethno-Prints und Streifen in kräftigen Rot, Pink und Blautönen, Safari-inspirierter Utility-Look und hochsommerliche Accessoires lassen mein Herz höher schlagen und vom Sommer träumen…

tory-burch.jpg
Quelle: Tory Burch

Preview: Schumacher Onlineshop

bild.jpg Schumacher wird ab September einen eigenen Onlineshop haben, und das ist für mich als riesen Schumacher-Fan die Nachricht des Tages. Ich kenne zwar mittlerweile die Läden in meiner Umgebung die Schumacher führen, allerdings sind meine absoluten Lieblingsteile der Saison oft nicht dabei. Deshalb war ich im Januar auch so glücklich über Schumacher Guerilla Couture in Berlin, denn da konnte man mal in alle Teile schlüpfen, die man sonst nur vom Catwalk oder aus den Magazinen kennt. Und natürlich freue ich mich schon wieder riesig darauf zu sehen, mit was Dorothee Schumacher uns im nächsten Sommer glücklich macht. Am nächsten Freitag präsentiert Dorothee Schumacher nämlich auf der Mercedes-Benz Fashionweek in Berlin ihre Frühjahr/Sommerkollektion 2011 und Jana, Susan und ich werden live dabei sein um euch direkt im Anschluss der Show zu berichten.

Oscar de la Renta Resort 2011

Sehr feminin, sehr fifties und sehr erfrischend sieht die Oscar de la Renta Resort 2011 Kollektion aus. Nachdem ich mich in ein paar der schleifen-lastigen Cocktailkleidchen verliebt habe suche ich jetzt nur noch nach dem passenden Anlass…


Quelle: Oscar de la Renta

Ethno-Taschen von JADEtribe und Accessorize




Heidi Klum macht es vor: Ohne die Ethno-Tasche im farbenfrohen Marokko-Look geht in diesem Sommer gar nichts. Besonders schön - und teuer - sind die handgefertigten Ethno Taschen von Jadetribe, bei Accessorize gibt es in diesem Sommer aber auch eine riesige Auswahl, die einem die Entscheidung echt schwer macht. Ich finde diese Taschen sind viel zu schade für Swimmingpool und Baggersee, denn die meisten von ihnen sind groß genug um das Gepäck für ein Wochenende zu verstauen. Oder das Laptop. Und weil wir Frauen niemals genug Taschen haben können brauchen wir auf die Ethno-Taschen im Gute-Laune-Look auch nicht zu verzichten…


Quelle: PicApp

Lovely Tops von Seneca Rising

Seneca rising Am liebsten hätte ich sie alle - die süßen, außergewöhnlich geschnittenen Tops und Shirts von Seneca Rising. Auch hier ist die Kollektion wieder sehr klein, sehr ausgewählt und traumhaft schön. Die ganze Hingabe der Designerin ruht schließlich in den wenigen Stücken der Kollektion, jedes einzelne Teil ist ein echtes Highlight und lebt von der tollen, außergewöhnlichen Schnittführung. Besonders die Rückteile der Tops von Seneca Rising sind aufwändig und detailverliebt verarbeitet. Am schönsten sehen die Tops und Shirts von Seneca Rising zu Lieblingsjeans aus, jetzt im Sommer natürlich vor allem zu stark ausgewaschenen Denim-Shorts. Der Name der Designerin ist übrigens nicht Seneca Rising (das ist der Name der Straße, in der sie aufwuchs), sondern Andi Ballard.

Marcel Ostertag wird die Mercedes-Benz Fashionweek Berlin eröffnen

Milla Im Juli wird die Mercedes-Benz Fashionweek erstmals von Marcel Ostertag eröffnet. Im Zelt am Bebelsplatz zeigt er am 7. Juli seine Kreationen für das Frühjahr 2011 und setzt so den Startschuss für die Modewoche. Mit dabei sind altbekannte Namen wie Kaviar Gauche, Lala Berlin, Custo Barcelona und Allude. Besonders freue ich mich auf Schumacher, Perret Schaad und Aq1 (für die Show könnt ihr hier Karten gewinnen), erstmalig werden in dieser Saison Blacky Dress, Christina Duxa Couture, Dawid Tomaszewski und Mavi dabei sein. Auch Livia Ximénez Carrillo und Christine Pluess von Mongrels in Common werden ihre neue Kollektion präsentieren, diesmal aber nicht im Fashionweek-Zelt sondern im Ressort am Hamburger Bahnhof in der Invalidenstraße. Mit Milla Jovovich als neuem Gesicht der Fashionweek wird das Spektakel am Berliner Bebelsplatz auch endlich internationaler, hoffentlich hilft es um auch mehr fachkundiges Publikum anzulocken. Ich freue mich jetzt schon auf ganz viel Mode, alte und neue Gesichter, jede Menge peinlicher B-Promis und hoffentlich so grandioses Wetter wie wir es im letzten Juli auf der Fashionweek hatten (nachdem wir im Januar ja mit Dauerfrost bei -10° bestraft wurden).

Backstage zur Show von Aq1 auf der Fashionweek Berlin

Für alle die schon immer mal Fashionweek-Luft schnuppern wollten oder heiß auf ein begehrtes Backstage-Interview sind, gibt es auf Shopping Monday jetzt den richtigen Gewinn:

Gewinnt 2 Tickets inkl. Backstage-Pässe für die Aq1 Fashion Show auf der Fashion Week!

(ohne Titel) Das heißt ihr dürft gemeinsam mit einer Begleitperson ins Zelt der Mercedes-Benz Fashionweek Berlin am Bebelsplatz, die Show von Arrondissement Aq1 anschauen, Sekt schlürfen und im Anschluß sogar noch ein Backstage-Interview mit der Chefdesignerin Christina Arend führen. Alles was ihr dafür mitbringen müsst ist Lust auf Mode und ein wenig Mut für das Interview. Und ihr solltet natürlich am Donnerstag den 8. Juli in Berlin sein und um 11.30 Zeit haben.

Dafür solltet ihr bei Shopping Monday einen Kommentar posten, warum gerade ihr die richtige für diese Fashion-Mission seid. Ihr könnt auch einen Link zu eurem Blog setzten und einen kleinen Fashionweek-Beitrag posten.

Susan fährt mit uns zur MBFW nach Berlin

Susan mit Lena Gercke
Fashionweek 064 Dem Juli blicken wir mit Vorfreude entgegen, denn da werden Jana und ich wieder spannende Tage in Berlin auf der Mercedes Benz Fashionweek verbringen. Und da wir im Januar gar nicht alle Veranstaltungen wahrnehmen konnte geschweige denn zeitlich in der Lage waren alle Messen zu besuchen, wird Susan uns dieses Mal unterstützen. Sie wird für uns hier auf Styles you love life aus dem Zelt am Bebelsplatz berichten, während wir uns auf ein paar wenige Schauen beschränken werden. Denn so bleibt mehr Zeit auf all den Messen und Nebenveranstaltungen auf Entdeckungsreise in Sachen Trends, Labels und Designer zu gehen.

Und hier ein paar Zeilen von Susan selbst:

Hi, ich bin Susan. Normalerweise schreibe ich für Edelight einen Blog über New York City und studiere “nebenbei” ;) Germanistik in Mannheim. Da ich sehr modebegeistert bin, war ich letzten Sommer auf der Fashion Week in Berlin. Auch bei der diesjährigen Spring Summer Fashion Week werde ich euch gemeinsam mit Anne und Jana direkt aus Berlin von den neusten Trends berichten. Ich freue mich schon auf die Sommerkollektionen, die meine Lieblingsjahreszeit immer noch schöner machen. Meine News und Fotos könnt ihr dann hier auf Styles You Love finden.
xoxo

susans-style.jpg

…meine Favoriten für die Fashion Week…

All you need in June

Der Juni ist da, und mit ihm hoffentlich auch bald die sommerlichen Temperaturen. Ich freue mich auf diesen Monat, auf lauschige Grillabende, bunte Blumenwiesen, Wochenendausflüge und natürlich jede Menge Sommermode. Hier sind meine Must-Haves für diesen Monat:




1. Die coole Boyfriend-Bermudas aus dunkelblauem Denim von Current/Elliott. Weil lässige Jeans-Bermudas in diesem Jahr ein absolutes Must-Have sind und weil sie so vielseitig kombiniert werden können.

2. Das lachsfarbene Tuch von By Malene Birger. Weil es jeden Null-Acht-Fünfzehn T-Shirt Style aufpeppt und nach Sonnenschein aussieht.

3. Das bedruckte Shirt von 5 Preview. Weil Chanel-inspirierte Prints aus jedem noch so simplen Shirt einen Eyecatcher machen.

4. Den WM-Hit Waka Waka von Shakira. Weil wir den zur Fußball WM Einstimmung auf jeden Fall brauchen und wir jetzt schon mal anfangen sollten den Hüftschwung zu üben.

5. Das weiße WM Kleidchen mit Volant-Ärmeln. Weil man ja wohl kaum im langweiligen Deutschland-Trikot die WM verfolgen will.

6. Die Cut-Out Seidenweste von Vanessa Bruno Athé. Verspielt zu leichten Sommerkleidern und vintage Jeans.

7. Die sommerliche Kühltasche von Rice. Weil wir daraus unseren Prosecco immer kalt genießen können – auch bei 30° im Schatten.

8. Den Seidenoverall von Kate Moss für Topshop. Ein toller Ersatz für das Sommerkleid, perfekt für einen verspielten Beach-Look.

9. Die Eiffelturmkette à la Carrie. Weil Paris einfach toll ist und diese Kette zu all unseren Outfits passt. Allerdings outen wir uns damit definitiv als Sex and the City Fans.

10. Die Lolita-Sonnenbrille von Mango. Weil wir manchmal einfach alles durch die rosafarbene Brille sehen sollten.

Designer of the Week: Annie Havlicek

Die Jungdesignerin Annie Havlicek stammt ursprünglich aus Chicago, eröffnete aber gerade ihren ersten Flagship-Store in New York. Ihre Entwürfe sind jung, frisch und charmant und leben von tollen Farbharmonien. Gelernt hat sie ihr Handwerk an der Parsons School of Design in New York und bei zahlreichen Praktikas – unter anderem bei Michael Kors. Die Herbstkollektion 2009 war ihre erste Kollektion und bereits ein voller Erfolg. Sie lässt sich bei ihren Entwürfen von New York inspirieren und mixt moderne Schnitte mit antiken Elementen. Für die Frühjahrs/Sommerkollektion 2010 lieferten Gemälde von Renoir den kreativen Input, und auch ihr erster Sommer in Williamsburg inspirierte die Wahl New Yorkerin. Der New Yorker Flagship-Store ist übrigens auf der Orchard Street, Lower East Side – wer also demnächst in New York unterwegs ist der sollte da unbedingt vorbeischauen. Aber auch einen Onlineshop von Annie Havlicek wird es bald geben, telefonisch kann man bereits bestellen.

Annie havlicek

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 Nächste