Paris, mon amour

french-kiss.jpg
Im Moment scheinen alle Designer total verliebt in Paris zu sein. Auf jeden Fall sehen die Prints auf vielen Tops und Shirts stark danach aus. Wohl kaum ein Motiv sieht man derzeit öfter als den Eiffelturm, die französische Sprache erfreut sich auf Slogan-Shirts allergrößter Beliebtheit und verspielte Details wie Herzen und Schleifen ergänzen den Pariser Chic. Besonders schön hat das Team von Maison Scotch diesen Trend umgesetzt, bereits im Januar habe ich ja schon von der Herbst-Winter Kollektion geschwärmt, die ich mir auf der Bread & Butter angesehen habe. Bei Forever 21 gibt es wohl die größte Auswahl, oft sind die Prints in Anlehnung an die derzeit so angesagten Shirts von 5 Preview und Brianel gestaltet, mit Flakons und Logointerpretation.

All you need in March





Auch wenn es meine Gartenmöbel - die ich schonmal optimistisch bereitgestellt hatte - am Wochenende quer über die Terrasse gefegt hat: Der nächste schöne Frühlingstag kommt bestimmt. Im März kann man da wirklich optimistisch sein, und ich bin mir sicher dass ich diesen Monat all meine Daunenmäntel und Winterstiefel in der Kiste auf dem Schrank verstauen kann. Was wir anstelle von Mütze, Handschuhen und Fellstiefeln jetzt dringen brauchen sind folgende Dinge (weiterlesen…)

Farbtrends 2010 – Maritimer Ringel-Look

Der maritime Matrosenlook ist ein Trend, der uns alle paar Jahre wieder einholt. Trotzdem scheint niemand genervt auf die immer wiederkehrenden Ringel zu reagieren. Wahrscheinlich weil Ringel einfach gute Laune machen und sich zu allem super kombinieren lassen. Bestimmt wird es bald auch wieder haufenweise T-Shirts mit Anker- und Seemannsmotiven geben. Die sollten wir allerdings links liegen lassen, denn davon hatten wir wirklich schon genug. Schöner sind ausgewaschene Ringelshirts in Vintage-Optiken, die dann zu leichten Bundfaltenhosen mit üppigem Hüftvolumen kombiniert werden. Auch stark ausgewaschene Denims in Form von Boyfriends oder Tulpenröcken passen zum Look, Hauptsache es sieht nach Lieblingsoutfit aus. Wer wie ich auf mädchenhafte Sommerkleider steht kombiniert zum weißen Baumwoll-Hängerchen einfach einen hauchdünnen, geringelten Jerseyschal und ein blaues Jäckchen in Vintage-Optik. Am besten gefallen mir persönlich die richtig ausgewaschenen Blautöne, die super zu Jeans, aber auch zu weißen Sommerkleidern aussehen.

Maritim

Ringelshirts bis zum Abwinken:



Kinder-Styling: Die Promi-Mama´s machen es vor

Stars and baby boy
Quelle: picapp
Vorbildliche Mama´s:
1 Naomi Watts mit Alexander / 2 Orion, Sohn von Chris Noth (Sex and the City) / 3 Christina Aguilera und Max / 4 Liv Tayler mit ihrem Sohnemann Milo / 5 Minnie Driver mit Baby / 6 Gwen Stefani´s Söhne Kingston und Zuma.
Das Karohemd ist von Petit Bateau, der gestreifte Kapuzen-Sweater von Scotch and Soda. (Siehe unten)

Ich habe mir mal einige Promi-Mamas und ihre Söhne vorgeknöpft um ihre Outfits zu begutachten. Und mir ist aufgefallen: Kinder dürfen Kinder sein. Ein Trend den ich persönlich super finde, denn beim Krabbeln, Rennen und Rumrutschen sind bequeme Kleider das A und O. (weiterlesen…)

In Love with Boyfriends

Lookbook
Quelle: Lookbook
Was ist schöner als morgens frisch verliebt im fremden Bett aufzuwachen? Ganz klar: Freien Zugang zu seinem Kleiderschrank zu haben. Denn in die Klamotten von gestern Abend möchte man frisch geduscht ungern nochmal reinschlüpfen. Der Liebste ist gut einen Kopf größer und 20-30 kg schwerer? Umso besser. Die Jeans sehen dann vielleicht nicht mehr lässig nach Boyfriend-Cut aus sondern verabschieden sich spätestens beim Treppenlaufen vom Hinterteil. Aber die Hemden können gar nicht zu groß sein. Einfach die Ärmel hochkrempeln und wohlfühlen. Wem das zu sehr nach Schlabberlook aussieht, der kann das ganze einfach in der Taille etwas mit einem Gürtel oder einer Schnur auf Figur bringen. Auch bei Jeans und Blazern ist der Boyfriend Cut im Moment schwer angesagt, hier würde ich dann aber doch lieber auf „seine“ Garderobe verzichten. Bei Hemden können wir uns aber voll austoben – aber Finger weg von Business-Hemden. Was tun, wenn kein „Boyfriend“ zur Hand ist? Mittlerweile gibt es schöne Boyfriend-Varianten auch in den Mädels-Kollektionen. Ein paar Vorschläge hier:

Die neue Kate Moss-Kollektion für TOPSHOP ist da!

Seit dem 9. September ist die neue, lang erwartete, Herbst/Winter-Kollektion von Kate Moss bei TOPSHOP erhältlich! Und auch diejenigen, die gerade keine Zeit haben, kurz mal einen City-Trip nach London einzulegen, können sich die wirklich kaufenswerten Teile ja im TOPSHOP-Onlinestore ansehen und natürlich auch bestellen.

Dort finden wir neben Kleidern, die mit ihrer niedrigen Taille an die 20er Jahre erinnern, schön geschnittenen Chiffonblusen und süßen Cardigans auch Hosen im „wet look“ oder Bikerjeans. Dazu passen dann die rockigen Lederjacken und schlichten Shirts. Zudem bietet die Kollektion auch aufwändig gearbeitete Jacken, Pelzwesten und extravagante Party-Outfits. Ganz im Kate-Moss-Stil gehalten, versteht sich.

Und trotzdem ist meiner Meinung nach für jeden etwas dabei. Auch für diejenigen, die nicht jeden Top-Model-Trend mitmachen wollen. Mal süß, mal frech, mal cool…

Aber überzeugt Euch doch einfach selbst.

topshop.jpg





Auch Männer lieben Mode

Liebe Herren der Schöpfung, endlich ist es soweit. Auch Stylebop hat erkannt, dass die Männer sich stark vernachlässigt fühlen, was das Thema schöne Mode angeht. So oft wurde ich in den letzten Jahren darauf von Männern angesprochen. Immer nach dem Motto: “Für Männer gibt es nichts schönes, wieso macht niemand was für uns”. So - hier der Beweis: Es gibt auch schöne Sachen für Männer. Und dass sich ein Online-Konzept für die Herren noch viel besser durchsetzen müsste als für uns Frauen, liegt ja auf der Hand. Wir Frauen gehen doch fast alle liebend gerne shoppen. Ich jedenfalls bin so richtig glücklich, wenn ich mit einer Tüte aus meinem Lieblingsschuhladen komme. O.k. - es gibt auch eine Handvoll Männer, die es lieben durch die Boutiquen zu bummeln - aber die meisten die ich kenne gehören nicht dazu. Auch Modezeitschriften gibt es ja nicht annähernd so viele wie für uns Frauen. Auch hier gibt Stylebop eine Hilfe für die Männer, die nicht wissen was sie wie kombinieren können. Mit dem “Look of the week” bekommt ihr jetzt ohne großes Kopfzerbrechen tolle Outfits mit “das-passt-zusammen-und-sieht-gut-aus-Garantie”. Ich wünsche allen Männern viel Spaß beim Shoppen (Gott sei Dank ist ja gerade Monatsanfang)
stylebop-men

und hier sind meine Favourites, liebe Herren…




Buddha meets Fashion

So farbenfroh sieht die neue Sommerkollektion von VSCT aus. Erst beim genaueren hinschauen zu entdecken: Ein Hauch von Spiritualität hat sich auch eingeschlichen. Buddha-Schriften und Drucke machen die Shirts auch yogastunden-tauglich. Bei den Jeansformen setzt VSCT nach wie vor auf schmales Bein - schade, jetzt wo ich die weiteren Formen für mich entdeckt habe. Aber für den Stiefel-Look sind die Slim-Formen ja nach wie vor besser geeignet. Und noch ist ja das Ende der Stiefelsaison nicht in Sicht…

vsct
und hier die Buddha-Shirts aus dem Onlineshop von VSCT:


DCMA Collective exklusiv bei Quartier de Luxe

Mit ihrem Label DCMA Collective setzen die Zwillinge Benji und Joel Madden, die sonst in ihrer Band Good Charlotte mit Gitarre und Gesang begeistern, Seite an Seite mit ihren prominenten Freundinnen neue Modetrends. Tribalzeichen und Flammen bestimmen seither den modischen Alltag der beiden It-Girls Paris Hilton und Nicole Richie, die vor ein paar Tagen gerade gemeinsam mit ihren Rockerfreunden die Eröffnung des ersten DCMA-Shops in Bevery Hills ausgiebig feierten. Und damit die deutschen It-Girls nicht zu kurz kommen gibt es jetzt brandneu die DCMA Shirts exklusiv bei Quartier de Luxe.




Batik-Look und Farbverläufe

Bunte Farbverläufe auf Shirt, Tuniken und Kleidern gehören in diesem Sommer einfach dazu. Nach dem grau in grau des Wetters und der Mode können wir ein wenig Farbe auch vertragen. Wer es nicht ganz so bunt will, für den sind vieleicht Ton in Ton Verläufe das Richtige. Wer den Hippie-Look mag, der sollte zum Tank-Top von Maje greifen, mir gefallen am besten die Seidenkleider von Sinéquanone. Schade nur, dass die Online-Shops alle nur die absoluten Basic-Teile von Sinéquanone führen. Wer also ein schönes Teil ergattern möchte, der begibt sich am besten auf die Reise nach München und geht zu Ludwig Beck. Hier gibt es eine große, und vor allem gute Auswahl der Kollektion.
'farbverläufe' von styles you love

und hier eine kleine Auswahl, die Online zu haben ist: