Sind UGG Boots noch im Trend?

Für alle, die sich die Frage stellen ob sie ihre klobigen UGG´s in diesem Winter noch tragen können, denen gebe ich hiermit ein klares Ja. Ihr seid nicht die einzigen, die sich diese Frage stellen. Aber anscheinend überwiegt selbst bei eingeschworenen Fashion-Victims der Vernunfts-Faktor. Denn auch wenn die Stiefel von UGG Australia teilweise recht unförmig aussehen, sie sind an Tragekomfort nicht zu übertreffen. Und damit ihr alle seht, dass ihr nicht alleine seid mit den UGG Boots an den Füßen, zeige ich euch hier dass Stars von Mischa Barton bis Sarah Jessica Parka die UGG´s auch lieben. Blake Lively scheint die komplette UGG Kollektion im Schuhschrank stehen zu haben, denn von ihr habe ich so viele Bilder gefunden, dass ich sie hier gar nicht alle zeigen möchte. Besonders gut finde ich den Schuhwechsel von ihr am Gossip Girl Set, von gemütlichen UGG´s in der Drehpause zurück in die unbequemen High-Heels. Und wer die UGG´s nicht selber trägt, der zieht sie den Kinder an so wie Natalie Portman oder Gwen Stefanie. Hier findet ihr eine Liste mit schönen UGG´s und Links zu den Shops

Carrera Vintage Sonnenbrillen





Natürlich gibt es auch im Jahr 2010 wieder einige Dinge, die ganz oben auf der „Braucht-man-unbedingt-Liste“ stehen. Ganz weit vorne wäre da die Carrera Sonnenbrille. Genauer gesagt die “Safari” oder “Champion” aus der Carrera Vintage Kollektion. Die Brillen gibt es unter anderem in Knallrot, Türkis und Weiß und sie haben eine unverwechselbare Form im Design der 80er Jahre. Eins dieser coolen Modelle, genauer gesagt die „PANAMERIKA 1“ schmückt das Gesicht von Alicia Keys in ihrem Video “Try Sleeping With A Broken Heart”. In den USA haben die Dinger bereits Kultstatus, in diesem Jahr werden auch wir definitiv nicht mehr um sie herum kommen. Zu der großen Fangemeinde der Carrera-Sonnenbrillen gehören unter anderem Model Daisy Lowe und Schauspielerin Taylor Momsen. (weiterlesen…)

Stil-Vorbilder 2010: Emma Watson

Ich führe heute mal eine neue Rubrik bei Styles you love ein. Jede Woche werde ich euch ein weibliches Sternchen vorstellen, das es meiner Meinung nach verdient hat zu unseren Styling-Vorbildern für das nächste Jahr zu zählen. Klar kennen wir einige schon, denn richtig gute Stil-Königinnen bleiben es auch für mehrere Jahre, wenn nicht sogar für immer. Anfangen möchte ich mit Emma Watson, die mit ihren gerade mal 19 Jahren schon genau weiß, wie man sich gekonnt und stilvoll in Schale wirft. Wir kennen sie alle aus den Harry-Potter Filmen, wo sie die süße Zauberschülerin Hermine spielt. Aber mittlerweile ist sie kein Kinderstar mehr, sie ist erwachsen geworden und zeigt dies nicht nur in der aktuellen Kampagne von Burberry. Ihr Look ist elegant, graziös und hat auf jeden Fall Glamour und Stil. Noch vor zwei Jahren wusste sie auf dem Roten Teppich nicht so recht wie und wo sie ihre Füße platzieren sollte, ohne selbst darüber zu stolpern. Heute setzt sie sich damenhaft und gekonnt in Szene, sie weiß genau welchen Blick sie in die Kamera wirft und sieht aus, als würde sie das schon mindestens 20 Jahre machen. Dass ich sie aufnehme in die Liste meiner Stil-Königinnen liegt aber nicht zuletzt auch an ihrer Präsenz und Ausstrahlung, die einen wirklichen Star ausmachen.


Quelle: PicApp

“New Moon” Fashion

Bald ist es soweit. Am 26. November startet bei uns in Deutschland der zweite Teil der Twilight-Saga „New Moon – Biss zur Mittagsstunde“. Den ersten Teil, „Twilight – Biss zum Morgengrauen“, habe ich mir erst kürzlich auf DVD angesehen, weil ich eigentlich dachte ich bekomme da nur blutsaugende Vampire mit schwarzen Umhängen und spitzen Eckzähnen zu sehen. Ich wurde schnell eines besseren belehrt, und kann es nun kaum erwarten zu sehen wie es weitergeht. Was wir modemäßig von „New Moon“ zu erwarten haben wissen wir erst, wenn wir den Film gesehen haben. Fest steht auf jeden Fall, dass die Stars der Saga auch außerhalb des Sets ihr Styling im Griff haben. (weiterlesen…)

Stars for Denim

Immer mehr Denim-Brands setzen für ihre Werbekampagnen auf Schauspieler anstelle von Top-Models. Gut so finde ich. Wenn sie so toll aussehen wie Ashton Kutcher erst recht. Er wirbt jetzt - genau wie Sienna Miller - für Pepe Jeans, und so strahlt die Kampagne vor allem Coolness und Lockerheit aus. Kate Bosworth ist das neue Gesicht der CK Denim Kollektion und setzt somit die Aussage: Vorsicht - zerbrechlich - von vergangenen CK-Werbekampagnen fort. Aber nicht nur Kate Bosworth macht auf dem Bild was her, auch die dunkle Flare-Jeans sieht doch wirklich kaufenswert aus. Trotz zahlreicher Kampagnen mit Schauspielern können uns aber ganz entspannt und ohne Sorge um die armen Models zurücklehnen, denn auch sie haben noch was zu tun. Heidi Klum beispielsweise wirbt für Jordache Jeans, wobei ich persönlich die Kampagnen von Pepe Jeans und Calvin Klein um Meilen besser finde…
Stars-for-Denim

Stylish Night bei Cashmere Mafia und Lipstick Jungle

So. Nachdem ich mir mal einen Einblick in die neuen US-Serien Cashmere Mafia und Lipstick Jungle verschafft habe, muss ich sagen dass ich relativ enttäuscht bin. Das sollen die Nachfolger für Sex and the City sein? In den USA laufen die Serien ja jetzt schon eine Weile, mal schauen, wann sie bei uns ankommen, und was die eingeschworene Sex and the City Fangemeinde dazu sagt.

Ich jedenfalls habe vor allem eines gelernt: Wir Frauen sollten uns mal ein bisschen mehr Gedanken zum Thema Glamour und Eleganz in Sachen Nachtgarderobe machen. Die Damen bei Cashmere Mafia und Lipstick Jungle laufen permanent in knappen Seiden-Negligés mit passenden Kimonos umher (vielleicht habe ich auch genau die Folgen mit den meisten Schlafzimmer-Szenen erwischt). Auf jeden Fall haben mir diese Frauen ein regelrecht schlechtes Gewissen gemacht. Auch wenn man das ein oder andere Negligé besitzt - mal ganz ehrlich: Wer von euch überlebt darin eine harte Winternacht ohne die Heizung bis zum Anschlag aufzudrehen? Ich persönlich greife in den kalten Wintermonaten dann gerne zu meinen Sportoutfits. Die sind auch schön, aber man müsste sich schon ein Schild mit der Aufschrift “sexy” um den Hals hängen, um mit diesem Begriff in Verbindung gebracht zu werden. Wenn es dann warm ist ist mir selbst das dünnste Hängerchen oft zu viel. Aber ich bin ja lernfähig und habe mir fest vorgenommen zumindest ab 18° plus mal ein Negligé zu testen…

'stylish-night' von styles you love