Berlin Fashion Week: Die schönsten Streetstyles der Modewoche

streetstyles-berlin-fashion-week.jpg

Anfang Juli waren wir auf der Fashionweek in Berlin unterwegs und haben dort nicht nur die Mode auf dem Catwalk, sondern auch die auf der Strasse fotografiert. Denn die Streetstyles von Bloggern, Models, Stylisten und anderen Modebegeisterten sorgen mittlerweile fast mehr für Furore als die Kollektionen der Designer. Kristina Bazan von Kayture (Bild ganz links) gehörte zu meinen persönlichen Stlye-Favoriten, aber auch Cloudy, Anja und andere deutsche Blogger und Redakteure haben unsere Kameralinse beglückt. Hier die schönsten Streetstyles der Berliner Fashionweek in der Galerie:

Bildquelle: stylesyoulove.de

Glaw Spring Summer 2014: Metallic Leder und Corsagen

glaw.jpg

Das Label Glaw gehört zu den aktuellen Shootingstars aus Berlin. Letztes Jahr präsentierten die Jungdesigner  Jesko Wilke und Maria Poweleit, die ihren Abschluss 2011 an der ESMOD machten, zum ersten Mal ihre eigene Show zur Fashion Week. Typisch für das  Design ist Leder, dass in aufwendigen Färbungen und Kombinationen verwendet wird.

Auch in dieser Kollektion spielt Leder die zentrale Rolle. Gemixt zu transparenten Tuniken und Blusen taucht es immer wieder in verschiedenen Formen auf. Als Hosenanzug, Weste oder Kleid und auch die klassische Batik Bikerjacke von Glaw findet in dieser Kollektion ihren Platz.

(weiterlesen…)

Fashion Week Berlin: Augustin Teboul Spring/Summer 2014

augustin.jpg

Augustin Teboul haben sich seit 2011 als fester Bestandteil und als Highlight der Fashion Week in Berlin etabliert. Die jungen Designerinnen kreieren aufwendige Kreationen, deren Wiedererkennungsmerkmal die Unfarbe Schwarz und ein mystisches, geheimnisvolles Design ist. Die Präsentationen des Labels gleichen regelmäßig einer aufwendigen Inszenierung, die der Kollektion umso mehr Ausdruck verleihen. In diesem Jahr war ein Supermarkt aus den sechziger Jahren die ungewöhnliche Kulisse für die Fashion Show. Die Models schritten durch Nebel und Licht und die elektrisierende Atmosphäre wurde unterstützt von einem Musikmix von Martin Hossbach und Nick Höppner.

(weiterlesen…)

HIEN LE Spring/Summer 2014: schlichte Eleganz inspiriert durch die Natur

Hien-Le.jpg

Der Berliner Jungdesigner Hien Le zeigte zu Beginn der Fashionweek eine wunderbare Kollektion, die vor allem durch puristische Schnittführung und edle Materialien bestach. Dabei blieb Hien Le seiner Linie wieder einmal treu und überzeugte das Publikum mit tragbaren, aber zugleich einzigartigen Modellen in minimalistisch klassischen Formen.

So waren in der Spring / Summer 2014 Kollektion die Motive und Farben der Natur ein großes Thema. Der aus Laos stammende Designer beschränkte sich bei seinem aktuellen Konzept auf verschiedene Beige - Töne, die er vor allem bei den für ihn typischen Blousons und Shorts verarbeitete. Dazu kombinierte er schlichte kragenlose Blusen und gerade geschnittene Hosen in hellem Aquarellblau und Weiß. Die Entwürfe erinnerten dabei stark an einen weißen Strand und azurblaues Meer und machten Lust auf den nächsten Sommerurlaub. (weiterlesen…)

MALAIKARAISS Spring/Summer 2014: Purismus trifft auf Extravaganz

malaikaraiss.jpg

Nicht zu wenig, nicht zu viel - das fällt mir spontan zur MALAIKARAISS Spring / Summer 2014 Kollektion ein, die soeben auf der Fashion Week Berlin gezeigt wurde. Ganz im Gegenteil zu vielen anderen berliner Jungdesignern versteht es Malaika Raiss perfekt, die für Berlin so typische Zurückhaltung mit besonderen Details und einzelnen Highlights zu durchbrechen. Der Mix aus Purismus, Extravaganz und Tragbarkeit zeichnet die neue Kollektion besonders aus und dies Mischung gilt sowohl für die Schnitte als auch für die Farben.

Zurückhaltung ja, aber eben immer mit dem gewissen Etwas: In Falten gelegte Stehkragen, kontrastierende Innenfutter oder asymmetrische Raffungen. Für die neue Kollektion spielte Malaika Raiss mit unterschiedlichen Saumlängen, Texturen und Tranparenz. Fließende Seide traf auf weiches Glattleder und wunderschönen Strick, der in jeder Kollektion der Jungdesignerin einen hohen Stellenwert hat. Mein Highlights der Kollektion: Sorbettfarbene Ledershorts, ein trägerloses Maxikleid aus transparentem Seidenchiffon in zartem Rosa und die wunderschönen Jäckchen mit kontrastierendem Innenfutter!

Bildquelle: StylesYouLove.de/magazin

Berlin Fashion Week: Marc Cain Herbst/Winter 2013-2014

Marc-Cain-Herbst-2013.gif

Auch Marc Cain präsentierte in der vergangenen Woche die Herbst/Winter 2013-2014 Kollektion im Rahmen der Fashionweek Berlin. Nicht im Zelt, sondern im Hotel de Rome lud das Unternehmen ins verschneite Eisparadies um auch erstmals die neue Linie “Marc Cain Glam” vorzustellen. Und so reihten sich Abend- und Cocktailkleider zu lässigen Metallic-Optiken, Zotteljacken und Leo-Jeans. (weiterlesen…)

Berlin Fashion Week 2013: Issever Bahri

issever.jpg

Der vergangene Freitag war der letzte Tag der Fashion Week und zunächst schien er nicht zu vielversprechend zu sein. Die erste Show des Tages, von Issever Bahri, dass das Gegenteil der Fall sein wird. Das Berliner Label, dass 2010 von Derya Issever und Cimen Bachri, Modedesign-Absolventinnen der HTW Berlin, gegründet wurde, zeigte eine wunderschöne Winterkollektion. Inspiriert wurden sie von ihren Erfahrungen bei Alexander McQueen, Michalsky und Boss, bei denen die beiden ihr Handwerk gelernt haben. Die beiden Designer kreieren High-End-Fashion, die trotzdem tragbar ist und genau das ist es, was mich auch an dieser Kollektion so sehr faszinierte.
(weiterlesen…)

Fashionweek-Video: Die Präsentation von Sebastian Ellrich Herbst/Winter 2013-2014

Manchmal sagen Filme einfach mehr als hundert Fotos und viele Worte. Vor allem, wenn die Präsentationen so toll sind wie bei Sebastian Ellrich, der seine Herbst/Winter 2013-2014 Kollektion in der vergangenen Woche im Studio der Mercedes-Benz Fashionweek in Berlin präsentierte. Für den ehemaligen Bühnen- und Kostümbildner lieferte die Manege jede Menge Inspirationsstoff, und so wählte er auch für seine Show in der vergangenen Woche eine Zirkus-Atmosphäre. Das Sebastian Ellrich sein Können auch schon für Oper, Theater und Film unter Beweis gestellt hat, lässt sich hier unschwer erkennen:

Video: stylesyoulove.de/magazin

Dawid Tomaszewski Herbst/Winter 2013-2014 auf der Fashion Week Berlin

Dawid-Tomaszewski.jpg

Dawid Tomaszewski hat sich mittlerweile als einer meiner großen Lieblinge der Berliner Fashion Week etabliert und jedes Mal wenn ich mir seine neuste Kollektion ansehe, wächst die Angst er könne es dem Designer-Duo von Kaviar Gauche gleichtun und nach Paris abwandern. Auch seine Herbst/Winter 2013-2014 Kollektion bewies nämlich eindeutig, dass er das Zeug dazu hätte.

Für den Herbst 2013 spielt Tomaszewski mit dem Mix unterschiedlicher Materialien und metallischen Elementen, die in Form von Gürteln und kleinen Details immer wieder auftauchen. Grober Strick wird mit transparenten Materialien gezeigt, grobmaschige Netzstrukturen treffen auf fließende Seide. Latex gehörte bereits in den vergangenen Saisons zum Lieblingsmaterial des Designers, und auch in der neuen Saison kommt die nass glänzende Textur für Trenchcoats, Hosen und Ärmel-Details zum Einsatz. Dicke Kordeln, die zu ornamentförmigen Mustern drapiert wurden, zieren Seidenkleider und Mäntel aus kompakten Wollstofen. (weiterlesen…)

Berlin Fashion Week 2013: HUGO by Hugo Boss

HUGO_FASHION_SHOW_MBFW_2013_76.JPG

Am Donnerstagabend zeigte Hugo Boss die HUGO Herbst/Winter 2013/2014 Kollektion in den Opernwerkstätten in Berlin. Die Hugo Boss Show gehört alljährlich zu den Highlights und ist die internationalste aller Shows. Während im Sommer auf eine Party danach verzichtet wurde, fand die diesjährige HUGO Show wieder wie gewohnt abends und mit einer Aftershow Party statt.

Allein die Location war für Boss’ Verhältnisse recht unüblich. Das Fabrikgebäude steht leer, die Show wurde im vierten Stock präsentiert und es gab keinen Fahrstuhl. So schlängelten sich die Gäste über das Fabriktreppenhaus einmal hoch und wieder runter zur Aftershow Party. Neben dem Who-is-Who des deutschen Promivolkes wurden die Hollywoodgrößen Edward Norton und Reneé Zellweger eingeladen. Edward Norton gehört wirklich zu meinen Lieblingsschaupielern und so war insbesondere er ein Highlight für mich, zu mal er während der Show direkt gegenübersaß. (weiterlesen…)

Berlin Fashion Week 2013: Rena Lange

renalange.jpg

Rena Lange war für alle eine große Überraschung am Donnerstag, wobei ich eigentlich schon seit letztem Sommer ein Fan bin. Das deutsche Label zeigt immer schöne Kollektion, sie sind meist jedoch sehr klassisch. Bereits im Sommer letzten Jahres zeichnete sich ein neuer, jüngerer Stil ab, der auch diesmal die Kollektion zu einem Volltreffer machte.

Grafische Muster und Formen, tolle Lederkleider und Perlenstickereien waren definitiv ein Highlight. Perforierte Blusen und Lederkragen, Ethnomuster aus Perlen und ein traumhaftes Orange verkörperten einen sportlichen Stil in den sonst sehr eleganten Schnitten. Rena Lange zeigte eine unglaublich abwechslungsreiche Kollektion mit grafischen Mustern, Schwarz-Weiß Gegensätzen, Krawattenmustern und Pailletten und Perlenapplikationen. (weiterlesen…)

Berlin Fashion Week: C’est tout Herbst/Winter 2013-2014

cesttout-fall13.jpg

Mit ihrem Label C’est tout verbindet Katja Will die pariser Mädchenhaftigkeit mit dem derben Look Berlins, denn sie liebt das Spiel mit den Gegensätzen. Und so trifft auch bei ihrer Herbst/Winter 2013-2014 Kollektion wieder hart auf weich, wenn es um Materialien und Silhouetten und Farben geht.

Die Lederhose steht bei C’est tout im nächsten Winter mindestens genauso im Mittelpunkt wie das Seidenkleidchen, oft genietet und geschnürt, auf alle Fälle aber knall eng und sexy. Schultern an Kleidern und Blazern werden mit Postern betont und unterstreichen so die schmale Silhouette der Unterteile. Transparenz ist Katja Will für den nächsten Winter ebenfall wichtig, bei den Farbigkeiten reduziert sie auf schlichte Schwarz-Weiß Kontraste.  Meine besondere Liebe gilt - neben einem mädchenhaften Seidenkleidchen in Weiß, den voluminösen Wolljacken und Mänteln, die man im rauhen Winter Berlins sehr gut gebrauchen kann. Und auch die Schuhe könnten im nächsten Winter gerne einen Platz in meinem Schuhregal bekommen, sie entstammen der Kollektion PETER KAISER by C’est tout. Die ein oder andere Schleife und Blume war mir allerdings zu viel, hier hätte es ein kleines bisschen reduzierter zugehen dürfen.

Bildquelle: Stylesyoulove.de

Berlin Fashion Week: Lala Berlin zeigt Ikats in Multicolor und gewohnt tolle Strick-Qualitäten

lalaberlin.jpg

Mein absolutes Tages-Highlight war heute auf jeden Fall die Kollektion von Leyla Piedayesh und ihrem Label Lala Berlin. Für den Herbst/Winter 2013/2014 zeigt die Berlinerin nicht nur das typische “Lala-Palästinenser-Muster”, sondern tolle Ikat-Prints in Multicolor und strahlende Planeten.

Nicht nur wegen den tollen Farbigkeiten ist diese Kollektion für mich die beste von Lala Berlin, die ich bisher gesehen habe. Voluminöse Wollmäntel mit Lurexfäden in Schwarz und dunklem Rot, kastige Wolljacken mit abgenähten Falten, fließende Seidenhosen und traumhafter Strick, der bei Leyla Piadayesh natürlich nicht fehlen darf. Denn mit dem Thema Strick, den sie auch in dieser Kollektion wieder auf unterschiedlichste Arten verarbeitete, fing einst alles an. Für den nächsten Winter sieht der bei Lala Berlin mal soft und kuschelig, mal metallisch-glitzernd und transparent aus.

Meine Highlights kann ich schwer nennen, da es viele waren. Fest steht aber, dass diese drei Looks aus der Lala Berlin Herbst/Winter 2013 Kollektion mich in eine regelrechte in Lala-Euphorie stürzen.

Bildquelle: Stylesyoulove.de

Berlin Fashion Week 2013: Dimitri

Dimitri-Fall-2013.gif

Dimitrios Panagiotopoulos präsentierte seine DIMITRI Herbst/Winter 2013/2014 Kollektion heute auf der Fashionweek in Berlin und zeigte neben den typisch fließenden Seidenkleidern ungewohnt junge Silhouetten und Kombinationen.

Farbtechnisch wird es - ganz gemäß der Jahreszeit - frostig. Kühles Blau, Türkis, Metallic-Töne und Schwarz bestimmen die Farbpalette der Kollektion. Kein Wunder, hatte sich Dimitrios bei der Arbeit doch von der kargen Landschaft Sibiriens inspirieren lassen. Hatte der Designer seine Stücke bisher eher einfarbig gehalten, präsentierte er in diesem Jahr erstmals auch gemusterte Leggings und Kleider. Bei den Materialien greift er auf Altbewährtes zurück und verarbeitete Wollkaschmir, Seide, Leder und Seidenjersey. Pelzjacken und -mäntel sollen im kommenden Winter vor der Kälte schützen, Organza-Plissees und Schößchen sorgen für ein wenig Verspieltheit und Femininität.

Die zarten, transparenten Seidenkleider haben es mir besonders angetan, aber auch der Druck ist eine willkommende Abwechlung und tut der neuen Dimitri Kollektion definitiv gut.

Bildquelle: stylesyoulove.de

G-Star Herbst/Winter 2013/2014: Parkas, Capes und Schößchen

G-Star.jpg

Eine wirklich willkommende Abwechlung zu den Schauen im Fashionweek-Zelt und damit mein Highlight des heutigen Tages war die Show von G-Star in der St. Agnes Kirche in Berlin Kreuzberg. G-Star schafft es seit vielen Jahren sich erfolgreich von den restlichen Denim-Brand abzuheben, indem eine coole und stimmige Kollektion rund um die gut sitzenden Denim-Jeans herumgebaut wird.

Für den Herbst/Winter 2013/2014 hält G-Star am Thema Military fest, und wer auf der Suche nach einem tollen Parka ist der sollte mit dem Kauf dringend bis zum Verkaufsstart dieser Kollektion warten. Denn unter den Jacken und Mänteln gibt es kaum ein Stück, dass man nicht unbedingt haben muss. Raffinierte und detailverliebte Capes mit schwingenden Saumweiten, Parkas und Kurzjacken mit Tunnelzügen, Volants und Schnittführungen, die alles andere als 0-8-15 aussehen. Was mir besonders gut gefallen hat waren die femininen Details wie Schößchen, die durch den steifen Fall der kompakte Materialien etwas Verspieltes in die Kollektion brachten.

Highlights kann ich bei der G-Star Fall 2013 Kollektion kaum nennen, denn zumindest bei den Parkas und Capes hat mir ein Teil besser gefallen als das andere und ich kann gar nicht anders, als im Spätsommer sofort loszurennen und mir zumindest eines dieser guten Stücke zu kaufen.

Bildquelle: stylesyoulove.de

Berlin Fashion Week 2013: Lena Hoschek

lena-hoschek.jpg

Weite schwingende Röcke, Petticoatkleider, Blusen mit Puffärmeln und schmale Taillen - auch bei ihrer neusten Kollektion bleibt die österreichische Designerin Lena Hoschek ihrer Linie treu. Längst hat sich die Modemacherin zu einem der Lieblinge der berliner Modewelt etabliert und so bezauberte sie das Fachpublikum auch beim heutigen Auftakttag der Berliner Fashion Week mit ihren femininen Kreationen.

Der weibliche Stil der 50er Jahre ist mittlerweile zum Markenzeichen der Designerin geworden, die selbst nur äußerst selten in eine Jeans schlüpft. Entführte Hoschek die Besucher bei der letzten Fashion Week mit ihrer Mode nach Mexiko, geht die Reise dieses Mal in eine andere Ecke der Welt und so findet man sich - passend zur Wintersaison - in Osteuropa und Russland wieder.  Hoschek kombiniert Schnitte und Muster klassischer Trachten mit Rock’ n’ Roll - ganz nach dem Motto: Rockabilly meets Folklore. In warmen Tönen und Schwarz gehalten, sind die Kreationen mit Blumenprints und reichlich Spitze verziert. Zerschlissene Jeans, löchrige Strumpfhosen und kniehohe Schnürstiefel sorgten für eine Spur Punkrock. So schafft es Lena Hoschek ihren Stil fortzuführen und sich dennoch ein klein wenig neu zu erfinden.

Bildquelle: stylesyoulove.de

Berlin Fashion Week 2013: Perret Schaad

perret_schaad2.jpg

Die Kollektion von Perret Schaad gehört schon jetzt zu meinen Favoriten der diesjährigen Fashion Week, auch wenn wir uns gerade mal am ersten Tag befinden. Die Herbst/Winter Kollektion 2013/14 verbindet die Gegensätze von scharfen, asymmetrischen Kanten und Formen, warmen Farben und fließenden Stoffen.

Das Designer-Duo ist bekannt für ihren schlichten und dennoch sehr femininen Stil, der die weibliche Silhouette verführerisch umspielt. Im Fokus der Kollektion stehen fließende Seidenröcke und changierende Chiffon Blousons in warmen Erdtönen, die zu asymmetrischen Blusen und Kleidern in rauchigem Blau kombiniert wurden. Details wie Knopfleisten, frontale Reißverschlüsse, Lederapplikationen und Paspelierungen ergänzten die sonst sehr schlichten Schnitte. Als Highlight wurde ein feuriges Rot eingesetzt, dass in meinen Augen die sonst sehr stimmige Kollektion etwas unterbrochen hat.

Bildquelle: stylesyoulove.de

Start in die Berlin Fashion Week

Fashionweek-Montag.jpg

Morgen startet die Berlin Fashion Week und ich bin bereits in Berlin, um perfekt vorbereitet in das Modespektakel zu starten. Der Laptop und das iPhone werden in den nächsten Tagen mein treuer Begleiter sein, am Donnerstag werde ich einen kurzen Abstecher nach Madrid machen (warum werdet Ihr dann spätestens am Freitag sehen) und der Plan für die Woche ist bereits prall gefüllt. Alles Spannende, was ich in den nächsten Tagen sehen werde, zeige ich Euch natürlich hier - wenn Ihr noch näher dran sein wollt, könnt Ihr mir auch auf Instagram folgen: @anne_syl

Fashion Week Berlin Guide - Exclusiv für Januar 2013

SYL-Guide.jpg

Nächste Woche startet die Berlin Fashion Week und in jedem Jahr wird das Spektakel rund um die neuen Kollektionen größer und spannender, aber eben auch unübersichtlicher. Damit man sich als Besucher der Fashion Week und den verschiedenen Messen wie Bread & Butter und Premium nicht völlig verloren fühlt, hat das Team von StylesYouLove einen übersichtlichen Guide zusammengestellt, den man sich ab sofort hier herunterladen kann. Besonders hilfreich: Die Karte des berliner U-Bahn-Netzes mit allen wichtigen Locations.

Vorausplanen hilft, denn oft ist die Zeit so knapp, dass man sich dann doch lieber in ein Taxi setzt als sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auseinanderzusetzen. Ich werde auf jeden Fall mal versuchen in der nächsten Woche nicht nur die Messetermine sinnvoller einzuplanen, sondern mich auch im Vorfeld schonmal mit den Wegen von A nach B nach C vertraut zu machen.

Berlin Fashion Week: Sebastian Ellrich Spring/Summer 2013

Sebastian-Ellrich.jpg

Dass die Kunst im kreativen Schaffen von Sebastian Ellrich eine große Rolle spielt, wurde auch schon bei seiner letzten Installation im Rahmen der Fashion Week Berlin deutlich. Für das Frühjahr 2013 taucht der ehemalige Kostümdesigner seine Kollektion in die Farbwelt eines leuchtenden Korallenriffes, die kraftvollen Orange-Rot Nuancen werden von ruhigerem Beige und Weiß gebrochen. (weiterlesen…)

Seiten: 1 2 3 4 Nächste