NICEST NINE: Weiße Spitzenkleider von Etoile Isabel Marant, Vila & Co.

Spitzenkleider.jpg

Weiße Spitzenkleider gehören zum Sommer dazu wie die Caipirinhas zum Strandurlaub. Nicht zu verspielt, nicht zu elegant und schlicht kombinierbar passen sie zu jedem Anlass und sind deshalb für mich ein ganz wichtiges Sommer Must-Have. Von einfachen Baumwollkleidchen mit bestickten Details bis hin zu aufwändigen Laser Cut-Outs gibt es in dieser Saison alles was das Herz begehrt. Etuikleider in schmalen Silhouetten, flatternde Maxikleider oder verspielte Spitzenkleider mit Rüschen und Volants - hier sind meine 9 Favoriten für den Sommer 2013:

1: Trägerkleidchen von Vila

2: Spitzenkleid von Noa Noa

3. langärmliges Kleid von Alice by Temperley

4. Kleid mit Knopfleiste von Étoile Isabel Marant

5. Spitzenkleid von Juicy Couture

6. Kleid von Marc by Marc Jacobs

7. Mit gelbem Unterkleid von René Derhy

8. Spitzenkleid von Tommy Hilfiger

9. Kleid mit Spitzensaum von Vila

(weiterlesen…)

Carey Mulligan weiß, wie es geht: Ihre schönsten Looks vom roten Teppich

carey-mulligan-looks.jpg

Carey Mulligan weiß einfach, wie man auf dem roten Teppich eine gute Figur macht. Ob  bei  den Filmfestspielen in Cannes, beim Met Ball oder einer der zahlreichen Filmpremieren zu ihrem neuen Film “The Great Gatsby” - die entzückende Schauspielerin besticht stets durch Stilgefühl und Sinn für Mode. Dabei ist es ganz egal, ob sie sich für das aufregende rote Abendkleid, den klassischen Dandylook oder auch mal die ausgefallene goldene Abendrobe entscheidet.

Carey setzt sich immer gekonnt in Szene und verzaubert durch Grazie und ein sicheres Händchen für das perfekte Outfit. Besonders angetan hat es mir die Kombination, mit der sie gerade zur Premiere in Sydney erschien. Zu nudefarbem Bustier und schwarzer Cropped Pants von Nina Ricci trug  Carey Mulligan Heels von Laurent und Schmuck von Tiffany & Co. Einfach hinreißend!

Jennifer Lawrence bezaubert im aktuellen Schwarz-Weiß-Trend bei den Filmfestspielen in Cannes

Jennifer-Lawrence-Cannes-20.jpg

Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence schwebte am Wochenende bei den Filmfestspielen in Cannes im angesagten Schwarz-Weiß-Trend über den roten Teppich. Während sie bei der diesjährigen Verleihung der Academy Awards noch auf einen romantisch verspielten Mädchentraum aus rosafarbenen Rüschen setzte, hielt es die Schauspielerin beim Festival an der sonnenverwöhnten Côte d’Azur eher elegant und schlicht.

Ein raffiniert drappiertes Schößchen und der lange Schlitz sorgten dann aber doch für einen Hauch Verspieltheit und Sexappeal, zwischen all den zarten Pastelltönen und kräftigen Farbklecksen war das auf jeden Fall mal eine willkommene Abwechslung. Und so können wir uns dank Jennifer Lawrence schonmal auf den neuen Trend einstellen, der auf jeden Fall in Punkto Farbigkeit etwas zurückhaltender ist …

Kristen Stewart’s “Wow Kleid” der Breaking Dawn 2 Premiere von Zuhair Murad

Kristen-in-Zuhair-Murad.jpg

Kristen Stewart erschien zur Premiere von Breaking Dawn Part 2 in L.A. in einem atemberaubenden, transparenten Spitzenkleid von Zuhair Murad. Trägerlos mit perfekt geschnittener Corsage und Bahnen aus edeler Spitze in Gold- und Nudetönen. Als Vampir würde ich wohl sagen “zum Anbeißen”.

Wenn man es als Designer geschafft hat, für solch ein Blitzlichtgewitter zu sorgen, hat man sein Ziel wohl erreicht. Der libanesische Designer Zuair Murad dürfte demnach gleichermaßen begeistert über den Auftritt sein wie Kristen Stewart, die sich an diesem Premieren-Abend auf jeden Fall die volle Aufmerksamkeit aller Fotografen gesichert hatte.

Midnight in Paris und ein 20er Jahre Kleid von Zara

Midnight-in-Paris.jpg

Am Wochenende habe ich mit Woody Allen´s “Midnight in Paris” seit langem mal wieder einen Film gesehen, der hinsichtlich der Kostüme wirklich inspirierend war. Marion Cotillard spielt in dem Film die Picasso-Muse Adriana, die auch mich in wirklich umwerfend schönen 20er Jahre Kleidern begeistert hat. Wer sich für Kunst, Literatur oder Mode interessiert wird diesen Film lieben.

Ich war ja auf der Suche nach einem Kleid für eine Hochzeit, hatte auch schon drei gefunden - die allerdings so ganz und gar nicht im Budget lagen. Nun habe ich einen Charleston-Traum bei Zara entdeckt, mit eckigen Pailletten und langen Fransen am Saum. Zwar haben mir die “Midnight in Paris”-Kleider noch ein wenig besser gefallen, aber um noch mehr Gold und 20er Jahre Glamour zu bekommen hätte ich dann wohl zu Gucci gehen müssen. Passende Schuhe habe ich bereits - jetzt brauche ich nur noch das passende Mäntelchen dazu …

Gelbe Kleider: Jessica Chastain, Kate Bosworth, Lauren Conran und Chloë Moretz

Gelbe-Kleider.jpg
Bildquelle: Getty Images

Gelb war schon im Sommer 2011 DIE Trendfarbe schlechthin, von Pastell- über Sonnen- und Senfgelb bis hin zu kräftigen Neons sah man sie überall. Und selbst im Winter bleibt uns die Farbe ein wenig erhalten - wenn auch nur auf dem Roten Teppich. Jessica Chastain, Kate Bosworth, Chloë Moretz und Lauren Conran sind ebenfalls große Gelb-Fans und zeigen, dass Gelb zwischen Schwarz, Rot und jeder Menge Gefunkel auf jeden Fall eine Daseinsberechtigung auf dem Red Carpet hat. (weiterlesen…)

Bambi 2011: Gwyneth Paltrow schillert in grüner Elie Saab Robe

Gwyneth-Paltrow.jpg Gwyneth Paltrow war für mich - neben der Performance von Lady Gaga - das einzige Highlight der Bambi-Verleihungen gestern Abend. Ihr Kleid, ein grün glitzernder Traum von Elie Saab, machte sie mit Abstand zur bestangezogensten Frau des Abends, denn wahrscheinlich ist die 39 jährige Hollywood-Schauspielerin die einzige die einen fast bauchnabeltiefen Ausschnitt tragen kann ohne billig auszusehen.

Ansonsten habe ich nicht sehr viel mitbekommen, denn solche Sendungen pflege ich per Time-Shift aufzunehmen, später einzuschalten und an all den langweiligen Passagen vorzuspulen. Und ich gestehe: Gestern habe ich fast die komplette Bambi-Verleihung im Schnellmodus angesehen - das tolle Elie Saab Kleid von Gwyneth Paltrow ist mir aber trotzdem nicht entgangen…

Bildquelle: Getty Images

Alexa Chung bei Chanel Haute Couture Fall 2011/2012

Alexa-Chung-bei-Chanel-H.C.jpg
Quelle: Getty Images
Was ist da passiert Alexa? Bei der Couture Show von Chanel am 5. Juli in Paris stand Alexa Chung natürlich wieder auf der Gästeliste von Karl Lagerfeld, wobei ich diesmal echt zweimal auf ihr Outfit schauen musste.

Ich weiß ja nicht ob sie die Wahl hatte oder ob dieses Chanel Kleid schon in ihrer Hotel-Suite bereitlag, denn eigentlich greift Alexa Chung ja selten daneben. Dieses Kleid hier sieht allerdings eher so aus als hätte sich die 27jährige das Tüllgewand von Tiffy aus der Sesamstraße geliehen und dieses mit agressivem Bleichmittel bearbeitet. Nicht wirklich schön, Chanel hin oder her. Nicht dass am Ende dieses Kleid für die Trennung von Alex Turner verantwortlich war. Es gab aber auch positive Styling-Beispiele bei der Haute Couture Show von Chanel. Milla Jovovich und Elisa Sednaoui zum Beispiel. Caroline Sieber übrigens trug ein durchsichtiges Maxikleid aus edler Spitze (Bild in der Galerie), mit dem sie Alexa Chung dieses Mal in den Schatten stellte…


Bildquelle: Getty Images

Jones & Jones: Sommerkleider in Neongelb

Jones---Jones-Neongelb.jpg
Quelle: Jones & Jones
Flashige Farben sind so angesagt, und obwohl ich vor wenigen Monaten bei dem Wort “Neon” noch zusammengezuckt bin gestehe ich nun dass ich die femininen Sommerkleider in Neongelb wirklich schön finde.

Spätestens seit der Berlin Fashion Week bin ich ein regelrechter Neon-Fan und freue mich jetzt schon auf die nächsten Sommerkollektionen. Ein Armband in Neonpink von Sabrina Dehoff ist schon fest eingeplant, und wenn ich es schaffe ein klein wenig zu sparen würde ich mir auch gerne den Traum vom plissierten Schumacher Rock erfüllen. Aber auch schon in diesem Jahr beglücken uns einige Labels mit leuchtenden Neons. Bei Jones & Jones habe ich zum Beispiel diese zwei tollen Kleider und den kurzen Plisseerock in grellem Gelb entdeckt. Und darauf muss man gar nicht mal so lange sparen, die Preise sind nämlich absolut bezahlbar. Für mich sind die Kleider nur leider einen Tick zu kurz, wer aber gerne etwas mehr Beinfreiheit genießt für den sind sie wohl der perfekte Start in einen Neon geprägten Sommer…

Voting-Contest. Gesucht: Eure schönsten Abschlussball-Outfits

Für viele von uns ist es noch gar nicht so lange her, anderen steht es diesen Sommer noch bevor: Der Abschlussball!

All jenen Ladys, die sich für ihr Abitur, den Hochschulabschluss oder einen anderen besonderen Event schon ein wunderbares Kleid ausgesucht haben, aber denen noch das passende Schmuckstück fehlt, sei dieser Contest gewidmet.

Zusammen mit dem Online-Shop Me Lovely verlosen wir ein rosanes Armband des sehr beliebten Labels “A Cuckoo Moment” (bitte verzückte Stielaugen genau jetzt auf das Foto unten richten).

1.334.1118_01-a-cuckoo-moment-armreif3.jpg

Lia Fallschessel, die Inhaberin von A Cuckoo Moment, zaubert seit 2005 Accessoires aus Leder, die die Stars, Blogger und Magazine wie “InStyle” gleichermaßen begeistern. Die Inhaber von Me Lovely haben diese neue Liebe erkannt, zeigen ein Herz für Schmuck- und Accessoires-Verrückte und reizen mit ihrer handverlesenen Auswahl an limitierten Kollektionen und Einzelstücken. Ein besonderer Ort mit hohem “Haben will”-Suchtfaktor.

Getreu dem Me Lovely-Motto “STYLE ME LOVELY, DRESS ME LOVELY” freuen wir uns auf Eure Abschlussball-Outfits, die Ihr tragt oder tragen würdet. Schickt uns einfach bis zum 24. Juli 2011 ein Foto mit Eurem schönsten Look an redaktion@edelight.de, Stichwort “Me Lovely-Contest“.

Ab dem 30. Juli veröffentlichen wir die 5 schönsten Outfits und Ihr könnt bei unserem Contest abstimmen, wer bald stolze Besitzerin des Armbands werden soll. Bis dahin heißt es aber erst einmal: Zeigt her Eure Styles!

Blake Lively in Chanel Couture - natürlich

blake-in-chanel.jpg
Quelle: Getty Images

Gossip Girl Blake Lively zeigte sich gestern zur Premiere von Green Lantern in L.A. in einem weißen Couture Kleid von Chanel.

Das bodenlange Kleid mit Blumenapplikationen ist somit eine Fortsetzung der Liebesbeziehung zwischen Blake und Chanel, die höchstwahrscheinlich länger anhalten wird als ihre neue Romanze mit Leonardo di Caprio. Bar Rafaeli sieht ohne Leonardo auf jeden Fall happy aus, also ist es fraglich ob Blake Lively sich mit dem US Schauspieler da etwas Gutes antut.

Aber Leonardo hin oder her, Blake sieht in Chanel einfach umewerfend aus und ist nicht umsonst Karl Lagerfelds Liebling.

Meine ♥-linge der Woche: Kleid von Marc by Marc Jacobs und Strohhut von Asos

Lieblinge-10.Juni.jpg Dieses Kleid von Marc by Marc Jacobs gehört nicht nur zu meinen Liblingen der Woche, sondern auch zu meinen absoluten Saison-Highlights. Ich liebe das softe Colourblocking von Orange mit Cremeweiß und die süßen Bindedetails an der Taille. Wenn ich es hätte würde ich dazu den geringelten Strohhut von Asos kombinieren, die Sandalen von Topshop, den Strandkorb von Accessorize und die Armreife von H&M. So hätte ich dann wenigstens beim Rest des Outfits gespart…

Kate Middleton promoted das Shola Dress von Reiss

Kate-Shola-Reiss.jpg

Kate Middleton dürfte mittlerweile der Liebling der Designer sein, denn was sie trägt ist wenige Stunden später ausverkauft. Diesmal hat es den Britischen Onlinestore Reiss getroffen, denn zum Treffen mit den Obamas im Buckingham Palace trug Kate gestern ein super feminines Etuikleid in pudrigem Beige von Reiss.

Solch einen Hype um Kate´s Modeauswahl hätte ich beim besten Willen nicht erwartet, aber in Punkto Outfit-Wahl habe ich die 29 Jährige definitiv unterschätzt. Bisher hat sie mich mit ihrer Auswahl auch noch nicht enttäuscht, und ich gestehe: Dieses Kleid von Reiss hätte ich auch liebend gerne! Leider sind bei Ruche die Server zusammengebrochen, also müssen wir uns mit dem Shoppen noch ein wenig gedulden.

Shola ist zwar ausverkauft, aber in diese tolle Seventies Kollektion von Reiss mit dem Titel “1971″ habe ich mich mindestens genauso schnell verliebt:

Quelle: Reiss

Meine Top 8 Maxi-Kleider für Frühjahr und Sommer

Für alle die es noch nicht mitbekommen haben: Ohne Maxikleider geht in diesem Sommer gar nichts. Auch die Ausrede “ich bin zu klein” zählt nicht, denn ich finde Maxikleider sehen auch an Frauen unterhalb der 1,70 toll aus. Wer also noch kein Wallewalle hat der sollte sich schleunigst eins besorgen, denn egal ob Hochzeit, Geburtstagsbrunch oder Biergarten: Maxikleider passen eigentlich zu jeder Gelegenheit. Meine Favoriten sind diese acht hier, allen voran das rote Maxikleid von French Connection und der Traum in Beige von Zara:





Sommertrend Plissée-Kleid

plissee.jpg
Die Kleider für diesen Sommer werden nicht nur länger, sie werden auch faltiger. Plissées nennt man die superfeinen Falten, die in diesem Jahr mindestens genauso wichtig sind wie das Rot auf den Lippen. In der aktuellen Chloé-Kollektion sind nach meinem Geschmack die schönsten aller Plisséekleider beheimatet, aber auch bei Mango, Free People und Miss Selfridge gibt es tolle (und natürlich etwas erschwinglichere) Varianten. Um die Weite im Zaum zu Halten sollte die Taille mit einem schmalen Gürtel betont werden, die Länge sollte mindestens wadenlang sein. Die Plissées sind übrigend thermisch fixiert, man braucht also keine Angst haben sein Kleid faltenfrei aus der Waschmaschine oder Reinigung zu holen…

Kate Middletons Hochzeitskleid - diesmal im Visier: Sarah Burton

Sarah-Burton-McQueen-Kopie.jpg Soll ich euch mal was verraten? Der Rummel um das Brautkleid von Kate Middleton geht mir so langsam richtig auf den Keks. Überall und jeden Tag wird spekuliert wer wohl das Brautkleid von Kate entwerfen wird, aktuell ist Sarah Burton, Creative Director von Alexander McQueen im Visier der Spekulanten. Ich persönlich kann das Mitfiebern mit dieser Hochzeit nicht nachvollziehen, für mich gibt es wichtigere Themen als die Hochzeit von Kate und William. Aber gut - die Royals haben schon immer ihre Fans gehabt, und deshalb wird diese Hochzeit wahrscheinlich für einige das Event des Jahres sein. Wenn aber Sarah Burton das Kleid von Kate Middleton macht werde ich mir dieses zumindest ansehen…

Bildquelle: Getty Images

Vintage-Häkelkleid von Spanish Moss

kleid.jpg Dieses süße Vintage-Häkelkleid habe ich eben bei Spanish Moss entdeckt. Und da ich da selbst nicht reinpasse, es aber bestimmt innerhalb der nächsten paar Stunden weg ist (klar - Vintage gibt es halt nur einmal), erledige ich hiermit die Sache mit “Eine gute Tat am Tag” und hoffe mit diesem Fundstück irgendjemandem da draußen eine Freude zu machen. Und das wäre dann auch wieder der Beweis dafür, dass man Sachen nur lange genug aufheben muß. Irgendwann sind sie wieder total angesagt, und falls man bis dahin nicht mehr reinpasst bekommt man trotzdem noch eine menge Geld dafür. Meine anderen Lieblingsstücke wie dieses süße Sommerkleid mit Blumenprint wie von Ommas Gardine oder das Jack Daniel´s Shirt waren leider schon “sold out”…

Seiten: 1 2 3 Nächste