Fashion Week Berlin: Don’t Shoot The Messengers

P1180039.JPG Bei der Studio-Präsentation für Herbst/Winter 2012 von „Don‘t Shoot the Messengers“ auf der MBFWB war ich vor Ort und habe fleißig fotografiert und beobachtet. Für das Label charakteristisch und auch bei der Herbst-/Winterkollektion 2012 durchgehend vorhanden, sind überwiegend schwarze Teile aus Leder oder mit Lederdetails.

Kombiniert wurde Schwarz zum Beispiel zu türkisfarbenen und blauen Seidenblusen. Besonders auffällig waren die schwarzen Leder-Overknees mit goldfarbenen Reißverschlüssen und die Harnesse, die man sowohl bei weiblichen, als auch bei männlichen Models sah. Mein persönlicher Favorit ist ein Kleid, das am Rücken mit schimmernden Federn verziert ist und der Kapuzenlook zu Haremshosen und Boots bei der Herrenkollektion. (weiterlesen…)

Store Opening Berlin: Scotch & Soda und Maison Scotch

scotch-and-soda.jpg
Quelle: Styles you love
Na Gott sei Dank konnte beim Store Opening von Scotch & Soda bzw. Maison Scotch heute Abend noch nicht geshoppt werden, denn ansonsten wäre meine Fashionweek-Kasse bereits leer gewesen bevor die Fashionweek überhaupt richtig angefangen hat.

Jede Menge toller und liebevoll gestalteter Designs - sowohl im Shop als auch am Produkt. Für die Männer Karohemden in tollen Vintage-Waschungen, Shirts mit coolen Prints und lässige Jeans. Für die Mädels süße Denim-Styles, schöne Kleidchen und immer der tolle Mix aus lässigem Boyfriend-Style und verspielten Details. Ich liebe Maison Scotch, weil jedes einzelne Teil so besonders und detailverliebt ist.

Und natürlich gab es auch noch leckeres Fingerfood und vodkalastige Drinks, besonders viel Spaß hatte ich mit Susan, Sarah und Julia.

Der neue Onlineshop von Lena Hoschek

lena-hoschek-online.jpg
Quelle: Lena Hoschek

So langsam wird das Shoppen bei den Lieblingsdesignern wirklich immer einfacher, denn nun hat auch Lena Hoschek einen Onlineshop.

Ohne dass wir uns vom Rechner wegbewegen müssen können wir seit kurzem auch die tollen Lena Hoschek Kollektionen im süßen 50´s Look kaufen, und das ist für viele Nicht-Berliner wirklich eine Bereicherung in der großen Welt der Onlineshops. Denn obwohl es mittlerweile einige Läden gibt die Lena Hoschek führen, eigene Stores hat die Österreicherin nur in Wien, Graz und Berlin. Mein absolutes Lieblingskleid für diesen Sommer habe ich bereits gefunden, nächste Woche darf ich dann auf der Fashionweek in Berlin nach einem neuen für den Sommer 2012 Ausschau halten.

Aber auch wenn es toll ist dass wir jetzt online bei ihr shoppen können, der Besuch im Lena Hoschek Store in Berlin ist fast eine Reise wert denn der ist so zuckersüß, dass man ihn unbedingt mal gesehen haben muß!

Unser Schedule für die Fashionweek Berlin

SYL-Plan3.jpg
Quelle: Styles you love
Am Montag heißt es für mich wieder auf nach Berlin, denn die Fashionweek ruft- diesmal an Zelt am Brandenburger Tor. Begleitet werde ich diesmal wieder von der lieben Susan, mit der ich vor einem Jahr bereits jede Menge Spaß hatte.

Während ich noch vor einer Woche dachte “so viel ist es ja gar nicht” hat mein Schedule, den ich eben auf den neusten Stand gebracht habe, mir etwas anderes erzählt. Volles Programm also, ich denke ich werde schonmal vorschlafen damit ich auf die Nachtruhe in Berlin dann gänzlich verzichten kann…

Helmut Newton Polaroid Fotoausstellung in Berlin

Helmut-Newton-Stern-Kopie.jpg So langsam sammeln sich nicht nur die ersten Einladungen für die kommenden Fashionweek in Berlin auf meinem Schreibtisch, auch die Liste interessanter Ausstellungen und Termine wird immer länger. Eine Ausstellung die ich mir auf alle Fälle ansehen werde ist “Helmut Newton: Polaroids” im Staatlichen Fotomuseum zu Berlin.

Wie andere Fotografen auch nutzte Helmut Newton die Polaroid-Technologie während seiner Shootings um sich vorab ein Bild von Licht und Komposition zu machen, denn im Zeitalter der digitalen Fotografie sind wir noch nicht allzu lange.

300 Fotografien von Helmut Newton zeigt die Polaroid Ausstellung in Berlin ab morgen, und da die Polaroid-Optik gerade auch in der gegenwärtigen Fotografie einen starken Einfluss hat dürfte die Ausstellung für so manch einen begeisterten Fotografen und Modeblogger eine sehenswerte Sammlung sein.

Helmut Newton: Polaroids
Museum für Fotografie - Jebensstraße 2 - 10623 Berlin
10. Juni bis 20. November 2011

Die 10 Nominierten Designer für den “Start your Fashion Business” Award

start-your-fashion-business.jpg
Quelle: Styles you love
Über die Bekanntgabe dieser 10 nominierten Nachwuchsdesigner freue ich mich besonders. Zum zweiten Mal wird in Berlin während der Fashionweek der “Start you Fashion Business” Award verliehen, und da drei Namen vielen die zu meinen liebsten Neuentdeckungen zählen bin ich diesemal besonders gespannt auf die Show.

Julia Knüpfer ist mit Ica Watermelon vertreten, Hien Le, dessen Herbstkollektion bei den Berlin Press Days sehr positiv herausstach, und Saena Chun. Außerdem werden Augustin Teboul, Issever Bahri, Thone Negrón, Blame, Celia Czerlinski und Concis & DSTM ihre Kollektionen präsentieren. Die Jury besteht aus jeder Menge Fachkundiger, unter ihnen Christiane Arp von der Deutschen VOGUE, Anita Tillmann von der Premium und Jette Joop.

Im letzten Jahr wurde der “Start your Fashion Business” Award erstmals verliehen und es ging noch etwas drunter und drüber. Aber alles hat mal einen Anfang und da muss auch Raum für Verbesserung zugestanden werden. Gewonnen hat im Juli 2010 Michael Sontag, gefolgt von Perret Schaad und Vladimier Karaleev. Ich bin so gespannt wer im Juli das Rennen macht, meine geheime Favoritin ist aber Saena.

Die fünf Finalisten des Designer for Tomorrow Awards by P&C

DfT-Finalisten-mit-Marc-Jacobs1.jpg
Dass Marc Jacobs der Schirmherr des Designer for Tomorrow Awards ist sprach sich herum wie ein Lauffeuer, nun sind auch die Finalisten des diesjährigen Awards bekannt. Gemeinsam mit der Jury wählte Marc Jacobs die Favoriten aus, die Glücklichen Fünf dürfen ihre Kollektionen dann am 6. Juli im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin präsentieren. Im Januar 2011 präsentierte der Vorjahresgewinner Parsival Cserer seine Kollektion im Zelt am Bebelsplatz, 2009 gewann Sam Frenzel. Einer dieser Fünf darf sich auf die gleiche Förderung von P&C freuen, wer das sein wird wissen wir am 6. Juli.

Marc Buscha (Akademie Mode und Design Berlin)
Lena Hasibether (Fachhochschule Bielefeld)
Jonathan Christopher Hofwegen (ArtEZ Hochschule der Künste Arnheim)
Alexandra Kiesel (Kunsthochschule Berlin Weißensee)
Markus Schmidbauer (Akademie Mode und Design München)

Ich bin schon sehr gespannt wer das Rennen machen wird, fest steht dass die Kollektionen des diesjährigen Designer for Tomorrow Awards sehr vielseitig und unterschiedlich sind.

Ellen von Unwerth Fotoausstellung “The Big Show” in Berlin

Manchmal frage ich mich echt warum ich nicht in Berlin wohne. Andauernd lese ich über Veranstaltungen, Events und Ausstellungen die ich mir wirklich gerne ansehen würde, nur trennen mich jetzt nach meinem Umzug ins nicht gerade benachbarte Bayern noch ein paar Kilometer mehr von unserer Modehauptstadt.
EllenvonUnwerth.jpg
Gerade erst habe ich über die Herb Ritts Ausstellung geschrieben die am 14. Mai in der Galerie Camera Works startet, nun würde sich ein Kurztripp doppelt lohnen. Denn auch Ellen von Unwerth zeigt einige ihrer Fotografien in der Ausstellung “The Big Show”. In der Galerie Contributed kann man sich seit dem Wochenende und bis zum 11. Juni ausgewählte Bilder aus den Fotostrecken ansehen, die Ellen von Unwerth für das TUSH Magazin geschossen hat.
Ellen von Unwerth “The Big Show” - Contributed Galerie, Strausberger Platz 16, 10243 Berlin

Herb Ritts Fotoausstellung in Berlin

Herb-Ritts.jpg Ab dem 14. Mai gibt es in der Galerie CAMERA WORK in Berlin eine Fotoausstellung von Herb Ritts zu begutachten. Herb Ritts, der im Jahr 2002 gestorben ist, zählte zu den bedeutendsten Mode- und Celebrityfotografen unserer Zeit.

Herb Ritts prägte mit seinen ausdrucksvollen Bildern die Modefotografie und zahlreiche Werbekampagnen, bekannt wurde er aber mit seinen unverwechselbaren Celebrity Aufnahmen. Madonna, Mick Jagger, Richard Gere, Jack Nicholson - er hatte nahezu jeden Superstar schonmal vor der Linse.

Seine sinnlichen Aktaufnahmen sind genauso legendär wie die cleanen Werbekampagnen für Calvin Klein oder Armani. Außerdem prägte Ritts den Editorial-Stil durch seine Modestrecken in Magazinen wie Vanity Fair oder Vogue.

Die Ausstellung von Herb Ritts läuft bis zum 2. Juli 2011, leider endet sie somit vor der Fashionweek Berlin. Schade, denn das hätte bestimmt noch dem ein oder anderen begeisterten Fan die Gelegenheit gegeben sich die Ausstellung anzusehen.

Guess Fall 2011

Wirklich positiv überrascht hat mich bei den Berlin Press Days die Herbstkollektion von Guess. Nachdem die Kollektionen der letzten Jahre eher “Tussi-like” waren entspricht die neue Herbstkollektion mit einer Mischung aus Romantik und Lässigkeit wieder voll meinem Geschmack. Strickkleider, Corsagentops, Wintershorts und tolle Capejacken. Am schönsten finde ich das blau gemusterte Volantkleid mit Gürteldetail und die Capejacke aus weichem Leder. Aber auch sonst gab es zu meiner Überraschung bei Guess jede Menge Styles, die ich auf der Stelle kaufen würde. Ich hoffe das bleibt jetzt so und wir bleiben von einem Rückfall verschont…


Quelle: Styles you love

Berlin Press Days: Acne Fall 2011

acne152.jpg Da ich mir die Fashionshow der ACNE Fall 2011 Kollektion nicht live ansehen konnte war ich um so begeisterter, diese bei den Berlin Press Days in Augenschein nehmen zu können.

Nachdem ich am ersten Tag gerade kam als das Model ging beschloss ich am nächsten Tag wieder zu kommen, da ich es schon im letzten Jahr toll fand die Kollektion bei ACNE am Model zu sehen. Am Freitag war das Model dann aber leider krank, also gibt es leider nur die üblichen Kleiderbügel-Bilder.

Was mich beim Anschauen der Catwalk Bilder bereits begeistert hat hat mich nun endgültig überzeugt. Denn die großartigen Lederqualitäten und die unglaubliche Schwere einiger Stoffe erklärt den außergewöhnlichen Fall der Outfits. Weit schwingende Marlenehosen aus Seidenchiffon, bodenlange Röcke im Retro-Look und tolle Wollmäntel. Besonders aber hat es mir ein Trenchcoat und diese Lammfelljacke von ACNE angetan, und natürlich die wahnsinns Schuh-Kollektion (die eigentlich kaum straßentauglich ist). Hier meine Bilder aus dem ACNE-Showroom: (weiterlesen…)

Neue Schmuckstückchen von Sabrina Dehoff

Sabrina-Dehoff-showroom.jpg
Quelle: Styles you love
Sooo schön ist sie - die neue Sabrina Dehoff Schmuckkollektion. Bei den Press Days Berlin habe ich mir die brandneue Herbstkollektion angesehen, danach habe ich mich direkt aufgemacht in den Sabrina Dehoff Store in der Torstrasse.

In eines der Armbänder aus Schlangenleder mit großen Ziersteinen habe ich mich nämlich bei den letzten Press Days unsterblich verliebt, nun habe ich es gekauft. Allerdings nicht für mich, sondern für die liebe Püppie zum Geburtstag. Also werde ich es jetzt hoffentlich bald öfter bewundern können - wenn auch nicht am eigenen Handgelenk. Fast hätte ich dann selbst noch zugeschlagen, ein wunderschöner goldener Ring mit vier Steinen hat es mir diesmal angetan. Allerdings gab es den nicht mehr in meiner Ringgröße, aber vorsichtshalber wurde ich schonmal vermessen (es gibt ja Gott sei Dank den Onlineshop von Sabrina Dehoff).

Press Days Berlin: Kaviar Gauche AW 11

Kaviar-gauche-press-days.jpg
Quelle: Styles you love
Bei der Agentur Prag PR, wo ich mir auch die Kollektion von Kaviar Gauche angesehen habe, mache ich wärend der Press Days immer besonders gerne einen langen Stop. Zum einen natürlich wegen der tollen Labels (neben Kaviar Gauche betreut Prag PR unter anderem Lala Berlin, Rika und Saena), zum anderen wegen der tollen Location, einer Suite im Ritz Carlton Hotel.

Die Kollektion aus traumhaften Abendkleidern, transparenten Seidenblusen und fließenden, weiten Seidenhosen war wie immer ein Genuss für die Sinne. Besonders begeistert haben mich in der Herbst-Winterkollektion 2011 die Wollmäntel und -Westen aus wunderschönen Wollqualitäten in warmen Beigetönen. Ein Teil bei dem ich nein sagen würde habe ich bei Kaviar Gauche nicht entdeckt, und auch die Schuhkollektion für Görtz ist wieder wunderschön.

Berlin Press Days: C´est tout

Im Januar habe ich mir die Herbst/Winterkollektion 2011 des Berliner Labels C´est tout bereits auf der Fashionweek angesehen. Gestern hatte ich auf den Berliner Press Days dann die Möglichkeit einen genaueren Blick auf die Kollektion zu werfen. Ich liebe den Stil von C´est tout, weil die Schnitte so einfach und trotzdem so besonders und aussagekräftig sind.

Die Seidenkleider von C´est tout sind und bleiben meine Favoriten der Kollektion, und ich glaube es gibt kein Teil auf dieser Welt was so schlicht und elegant zugleich ist. Dass ich ein Kleid von C´est tout unbedingt mein eigen nennen möchte war mir bereits im Januar klar, gestern wurde mein Wunsch dann noch größer.

Nachdem ich meine persönlichen Higlights der C´est tout Herbstkollektion fotografiert habe, bin ich dann direkt zum C´est tout Store in der Mulackstrasse gepilgert, leider war meine Größe nicht mehr da (oder meine Hüfte zu breit, wie man es nimmt). Aber im Juli bin ich ja wieder in Berlin, und da werde ich mein Glück erneut versuchen - vielleicht ist dann auch mein Favorit aus der Herbstkollektion schon im Laden, ein schwarzes Seidenkleid mit Schleife im Rücken. Also dann bis Juli, C´est tout Kleid!
Bildquelle: Styles you love

Dawid Tomaszewski bei Fake PR und Germany´s next Topmodel

Dawid-Tomaszewski-Press-Days.jpg
Quelle: Styles you love
Nachdem ich mir die neue Winterkollektion 2011 von Dawid Tomaszewski gestern bei Fake PR angesehen habe, entdeckte ich dann seine aktuelle Sommerkollektion bei Germany´s Next Topmodel.

Wo ich die Sommer und Winterkollektion so im direkten Vergleich gesehen habe muss ich sagen dass sich Dawid Tomaszewski mit seiner Winterkollektion nochmal weiterentwickelt hat. Besonders die traumhaften Teile aus grobem Fischgrat-Wollstoff mit Zierstein-Details finde ich so großartig und gelungen, dass ich nur nochmals mein Kompliment an Dawid Tomaszewski aussprechen kann. In Kombination mit den bodenlangen, ultraweiten Kleidern aus Seidenchiffon ist die Kollektion ein so gelungener Mix aus Retro-Eleganz und zerbrechlicher Mädchenhaftigkeit - sooooo schön!

PRESS DAYS BERLIN AW11

P1060437.jpg
Quelle: Styles you love
Die Berliner Press Days warten mit den Herbstkollektionen 2011, deswegen bin ich mal wieder am Koffer packen. Zwei Tage habe ich Zeit mir einen ganzen Haufen toller Kollektionen anzusehen, darunter meine Lieblinge Sabrina Dehoff, Marcel Ostertag, Kaviar Gauche und Lala Berlin. Falls ich also in den kommenden zwei Tagen nichts von mir hören lasse: Ausführliche Berichte und Bilder von den Berlin Press Days gibt es dann nächste Woche…

Nachwuchsdesigner: BAROCCO-CODE der ESMOD

barocco-code.jpg
Bildquelle: Styles you love
Als ich mir die neue Herbstkollektion von Sarah Burton für Alexander McQueen angesehen habe erinnerte ich mich wieder an diese Bilder, die ich bei der Ausstellung BAROCCO-CODE der ESMOD Berlin gemacht habe. Im Rahmen der Fashionweek im Januar präsentierten Studenten und Studentinnen der Esmod ihre Kreationen zum Thema BAROCCO-CODE im Atrium der Deutschen Bank. Und wie man hier unschwer erkennen kann brauchen wir uns um den Deutschen Design-Nachwuchs keine Sorgen zu machen. Kreativ und fachlich ausgefeilt überzeugten mich diese drei Outfits am meisten: 1. Karen Jessen 2. Pernille Haubo 3. Amanda Konorza (alle im zweiten Jahr). Weiter so, ich bin gespannt was ihr aus eurem Talent macht…

Erster Bershka Store eröffnet in Berlin

bershka1.jpg Inditex geht in die nächste Runde und eröffnet nun den ersten Bershka-Store Deutschlands in Berlin. Im Spätsommer diesen Jahres soll es soweit sein, wo genau in Berlin wurde noch nicht bekannt gegeben. Spekuliert wird dass Bershka die C&A-Filiale am Berliner Tauentzien ersetzt, aber wir warten mal ab. Fest steht allerdings dass diese Neuigkeiten einige junge Mädels schwer begeistern wird. Ich bin der Zielgruppe zwar entwachsen, freue mich aber mit für alle, die dem ersten Bershka Laden Deutschlands mit großer Vorfreude entgegenfiebern.

RITA IN PALMA: Traumhafte Accessoires mit Verantwortung

rita-in-palma-kette.jpg RITA IN PALMA ist wohl meine schönste Neuentdeckung die ich während der Fashionweek in Berlin gemacht habe. Die zwei jungen Designerinnen Ann- Kathrin Carstensen und Ana Nuria Schmidt zeigten ihre Kollektion im GREENshowroom des Adlon Hotels, wo ich mit Ica Watermelon bereits im letzten Jahr ein richtiges Kleinod entdeckt habe.

Zugegebenermaßen habe ich erstmal kurz gestutzt als ich mir die traditionell gehäkelten Ketten und Krägen von Rita in Palma angesehen habe. Denn Häkeln hatte für mich bisher immer einen negativen Beigeschmack, irgendwie altbacken und langweilig. Was ich bei Rita in Palma entdeckt habe war allerdings so wunderschön, dass ich wirklich einen Moment innehalten musste. Die Kollektion an Ketten, Tüchern und Krägen ist für mich wirklich das Schönste und Innovativste was ich seit langem gesehen habe. Absolut neuartig und einfach bewundernswert. (weiterlesen…)

Seiten: 1 2 3 4 5 ...8 9 Nächste