Meine ♥-linge der Woche von Mother, Mango und BA&SH

Lieblinge-12.4.jpg

Warum auch immer, heute war mir mal wieder nach Schwarz. Vielleicht weil ich gestern bei Zara war und immer noch geblendet bin von all den grellen Neons und zuckrigen Pastelltönen. Also heute mal ein völlig anderer Look - rockig und trotzdem elegant. Dreimal dürft ihr raten, was der Aufhänger für meine heutigen Lieblinge war. (weiterlesen…)

ba&sh Lookbook Fall 2011/2012

Eine meiner absoluten Lieblingskollektionen ist die des pariser Labels ba&sh. Der Name des Labels setzt sich aus den Vornahmen der beiden Gründerinnen zusammen, Barbara Boccara und Sharon Krief.

Barbara Boccara und Sharon Krief sind schon seit ihrer frühen Kindheit befreundet und beschlossen 2003 ihr eigenes Label zu gründen. Der Stil von ba&sh ist unkompliziert, jung, feminin und dennoch sehr lässig. Die Materialien und die Verarbeitung sind hochwertig und rechtfertigen so auch die nicht ganz billigen Preise. In Paris gehören die Läden von ba&sh immer zu meinen fest eingeplanten Shopping-Adressen, aber online kann man die Kollektionen der beiden Designerinnen mittlerweile erstehen.

Im Moment wird der Onlineshop von ba&sh wohl gerade mit der neuen Herbstkollektion 2011 befüllt, das Lookbook gibt es schonmal als kleinen Vorgeschmack:


Quelle: ba&sh

Meine ♥-linge der Woche von H&M und ba&sh

Lieblinge-29.7..jpg Obwohl das Wetter seit Wochen dazu einlädt die neuen Herbstkollektionen zu kaufen versuche ich trotzdem optimistisch zu bleiben, denn der August wird uns bestimmt mit tollem Hochsommerwetter belohnen.

Also setze ich bei meinen Lieblingen der Woche nochmal auf den Sommerlook, in der Hoffnung wir können Shorts & Co. auch nochmal tragen. Die kurze Seidenshorts von ba&sh in knalligem Korallton habe ich bei Jades entdeckt, sie ist im Sale und damit richtig erschwinglich. Das süße Top in Creme ist von H&M, die Stiefelletten von Asos und die Satchel von Topshop. Am Wochenende ist leider wieder Dauerregen angesagt, aber danach - ich bin mir sicher!

ba&sh Herbst/Winter 2010

Kein Paris-Trip endet bei mir ohne einen Besuch bei ba&sh. Ich liebe die Kollektion, insbesondere die Kleider sind fast immer nach meinem Geschmack. Und da ich in diesem Jahr noch nicht in Paris war habe ich mir die Kollektion regelmäßig online zu Gemüte geführt. Leider scheint der Onlineshop von ba&sh vorübergehend stillgelegt zu sein, denn seit Wochen springt mir unter E-Boutique ein verheißungsvolles “Opening Soon” entgegen. Beeilt euch mal, liebe Damen und Herren von ba&sh, denn sonst ist der Winter vorbei - und bei dieser schönen Kollektion wäre das jammerschade…


Quelle: ba&sh

Jodhpur, Chino und Co.

Hosenformen
Der Herbst bringt uns immer mehr Alternativen zur Jeans. Klar bleiben die weiterhin unschlagbar was unsere Lieblingsgarderobe angeht und gehören einfach zu jeder Saison in unseren Kleiderschrank. Aber immer nur im Denim-Look ist doch auch langweilig, oder? Vor allem weil die neuen Hosenformen wirklich toll sind und man sich zwischen Jodhpurs, Chinos und Bundfaltenhosen kaum entscheiden kann. Auf jeden Fall sollten die Formen oben Weite haben und zu den Knöcheln hin schmal verlaufen. Und wer sich beim ersten anziehen wundert, warum die Hose nach Hochwasser aussieht - das soll genauso sein. Knöchellang sieht besonders mit High-Heels super aus, da sieht man wenigstens was vom Schuh. Die Frage, wie viel Volumen schön ist bleibt Ansichtssache. Ich würde zu üppiger Hüftweite durch Falten allerdings nur dann raten, wenn das Oberteil schmal geschnitten und möglichst schlicht ist. Am besten also einfach ein schönes Tank oder Longsleeve dazu kombinieren. Bei aufwendigen Oberteilen die an sich schon Blickfang sind würde ich eine schmal geschnittene Chino empfehlen. Und zu den Schuhen: Die sollten für einen richtig tollen Look auf jeden Fall hochhackig sein. Und da sich die Zeit für Riemchensandalen ja jetzt wirklich dem Ende zu neigen scheint, eignen sich Pumps oder Stiefelletten mindestens genauso gut. Mein Favorit für den Herbst ist eine Kombination aus Pumps und Stiefellette wie unten im Bild. Da muss dann bei Kälte nur der Mittelfuß frieren. Mit flachen Schuhen wirken die Beine meist ultrakurz, da die Hosen zum großen Teil einen etwas tieferen Schritt haben. Die Produkte von der Collage findet ihr hier: (weiterlesen…)

Ba&sh Herbst-Winter 2009

Wenn ich nach Paris fahre steht eine der ba&sh-Boutiquen immer auf meiner Liste. Die Kollektion für den kommenden Herbst gefällt mir besonders gut, deshalb will ich auch gar nicht bis zum nächsten Paris-Trip warten und bin glücklich über den Online-Store von ba&sh. Super finde ich den schwarzen Overall im Workwear-Stil und das marinefarbene Matrosenkleidchen. Je mehr Herbst-Winter Kollektionen ich mir so anschaue, desto mehr kann ich mich sogar mit dem Gedanken anfreunden mich vom Sommer zu verabschieden. Es gibt schließlich kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Und in den tollen neuen Herbst-Looks kann man das Wetter auch bei 10°C genießen…


Quelle: ba-sh.com

Let´s Rock!

ultra cool, sexy und lässig. Das ist der neue Rock Chick, den wir im kommenden Herbst erwarten. Hierbei spielen Glanzoptiken eine ganz wichtige Rolle, vor allem der Wet-Look behauptet sich immer mehr und verleiht Kleidern, Leggings und Röcken etwas Extravagantes. Dass zu dem rockigen Outfit nicht zwingend Details wie Nieten und Löcher erforderlich sind, sehen wir hier. Leder darf aber auf keinen Fall fehlen, und wenn es nur eine zeitlose, schwarze Bikerjacke ist. Diese sollte natürlich am besten aus weichem, gewaschenen Leder sein. Breite Schultern sind ebenfalls auf dem Vormarsch und sehen nicht mehr plump nach 80er aus sondern verleihen dem Style etwas Futuristisches. Wer nicht ganz in Schwarz gehen will sollte in ein paar Pailletten-Leggings (am besten wie hier in Gold) investieren. Und ansonsten passt Grau super in das Bild, am besten auch mal ein Basic-Shirt einsetzen um den rockigen Style etwas zu brechen.
Rock attitude

hier geht´s direkt zum Look:



Windowshopping Paris: ba&sh

Einer meiner Lieblingsläden in Paris ist der Store des Labels ba&sh. Schöne Lederjacken und andere Lieblingsstücke in tollen Farben machen es eigentlich unmöglich, den Laden ohne Tüte in der Hand wieder zu verlassen. Kleider und Tops aus dünnen Jerseys, Blusentops und Shorts in leichten Baumwoll-Qualitäten. Schön ist auch, dass man bei den Modellen immer zwischen 3-4 Farben wählen kann. Die Farbthemen reichen von gewaschenen Grau- und Anthrazittönen über Mauve- und Lila bis hin zu warmen Erd- und Sonnentönen. Der Laden ist in der rue des Francs Bourgeois (Nr. 22), sowieso mein favorisiertes Shopping-Viertel wo es jede Menge toller Läden zu entdecken gibt. Wer in nächster Zeit keinen Paris-Trip plant findet ein paar ausgewählte ba&sh Stücke auch bei monshowroom.
bash

Maritime Looks zum Bestellen

In meinem London Bericht hatte ich versprochen ich suche Produkte für eueren maritimen Frühjahrslook raus. Hier sind meine Favoriten. Die Blusen und Oberteile sehen natürlich besonders schön zu den neuen weiten Jeansformen aus, wer sich an die aber noch nicht ran traut der stylt das ganze einfach mit Boot-Cut Jeans. Zu weiten Formen wie dem Babydoll sehen natürlich auch enge Jeans im Skinny-Stil noch gut aus. Die Kleider am besten ohne Hose drunter tragen. Wem es jetzt noch zu kalt ist, der kann einfach blickdichte Strumpfhosen dazu kombinieren.