Der nächste tolle Job für Cara Delevigne: die Mulberry Fall 2013 Kampagne!

Cara-Mulberry.jpg

Sie hat die berühmtesten Augenbrauen seit Frida Kahlo und wird in England bereits als die nächste Kate Moss gefeiert: Cara Delevingne. Dieser Vergleich kommt nicht von ungefähr. Seit sie von der gleichen Modelagentur wie Kate Moss entdeckt worden ist, hat sie eine steile Karriere hingelegt. Den Durchbruch als Laufstegmodel schaffte Cara Delevingne 2010 bei der die Pre-Fall-Show von Burberry, danach folgten mehrere Kampagnen für das britische Label.

Seitdem reißen sich die bekanntesten Designer um das gefragteste Model der Stunde: Chanel, Oscar de la Renta, Jason Wu und Rag & Bone, Louis Vuitton, Dolce & Gabbana, Missoni, Fendi, Emilio Pucci, Mary Katrantzou, Acne und Burberry Prorsum … um nur die wichtigsten zu nennen.

Nun ist Cara Delevigne auch noch das Gesicht der neuen Herbst/Winter-Kampagne 2013/14 von Mulberry. Dabei scheint die junge Schönheit einem opulenten Märchen entsprungen. Sie posiert mit echten Eulen auf einem Baum mit blumengeschmückten Zweigen. Als Location für die atemberaubenden Bilder wählte Emma Hill, Kreativdirektorin von Mulberry, ein altes Herrenhaus in Oxfordshire, da die behagliche englische bäuerliche Landschaft sie zu der Herbst/Winter-Kollektion 2013/14 inspirierte. Weil Cara „schön, unerschrocken und britisch“ ist, verkörpert sie laut Hill als Kampagnenmodel perfekt das neue Konzept.

Cara-Mulberry2.jpg

Bildquelle: Mulberry

Aus gegebenem Anlass: Nieten Gummistiefel von Valentino und was man sonst noch so bei Regenwetter braucht

Gummistiefel.jpg

Es regnet mal wieder, was ja nichts Neues in diesem Sommer ist! Aber nun reicht es uns endgültig! Wir sagen diesem Wetter modisch den Kampf an und beweisen, dass es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur die unpassende Kleidung.

Deshalb „Au revoir“, ihr bunten Sommerkleider und luftigen Tuniken! „Arrivederci“, ihr wallenden Maxiröcke und Glam-High Heels! Ihr habt jetzt mal kurz Pause, so Leid es uns auch tut. Stattdessen „Bienvenue“, ihr trendy Regenjacken! „Buongiorno“, ihr wasserdichten Gummistiefel und praktischen Regenschirme! So viele lustige und schicke Regenklamotten versprühen gute Laune und lassen einen doch fast (aber wirklich nur fast) vergessen, dass man im Moment eigentlich viel lieber im Freibad liegen würde.

1: Gummistiefel mit Schleife von Pier One

2: Gummistiefel von Armani

3: Rote Gummistiefel mit Nietenoptik von Valentino über LUISAVIAROMA

4: Gestreifte Gummiestiefel von Joules

5: Regenmantel von Topshop

6: Regenjacke von K-Way

7: Regenschirm mit Punkten von Stick

8: Gummistiefel mit Tupfen von Giesswein über Amazon

SOMMERTREND TURBAN UND KOPFTÜCHER - Marc by Marc Jacobs, Codello, Passigatti & Co.

TURBAN.jpg

Einer der schönsten Accessoire-Trends in diesem Jahr ist das kunstvolle Umwickeln des Kopfes mit bunten Tüchern und Bändern, die so schon fast an Turbane erinnern und einen Hauch von Fernweh aufkommen lassen. Ausgelöst hat diesen Trend die Sommerkollektion von Marc by Marc Jacobs, denn hier bekam man schon bei der Catwalk-Präsentation Lust auf den Sommer und auf all die bunt bedruckten Tücher, die nach nichts als Urlaub und Sommerlaune aussehen. Aber von Codello, Passigatti, Friies&Company und Mexx gibt es ebenso schöne Varianten, die uns den Sommer ganz bestimmt versüßen werden.

Lässig zur Jeans und zum farbenfrohen Shirt oder zum luftigen Sommerkleid, am Strand zum Bikini oder abends elegant zum fließenden Maxikleid. Die bunten Tücher passen meiner Meinung nach zu fast jedem Look, wichtig ist hier nur, dass man bei gemusterten Tüchern nicht noch ein gemustertes Kleid oder Top trägt, sondern hier bei Farblust eher auf Unis oder Colourblocking setzt. Und wie bindet man die neuen Lieblingstücher? Hier findet Ihr eine Anleitung für Stirnband, Turban und Kopftuch - aber auch für Pareo- und Halstuch-Techniken. Jetzt muss nur endlich endlich der Sommer kommen!

Bildquelle: Getty Images

Boho Taschen mit Urlaubsflair bei Nevalu

nevalu.jpg

In jedem Urlaub kaufe ich mir ein Kleidungsstück oder ein Accessoire als Mitbringsel, denn diese hebe ich über Jahre hinweg auf und sie erinnern mich immer wieder an eine bestimmte, schöne Zeit. Am Liebsten kaufe ich mir kleine Hippie-Mitbringsel wie Tuniken aus Ibiza oder Lederarmbänder von der Côte d’Azur. Die handgefertigten Boho Taschen von Nevalu sind genau so ein Mitbringsel, wie ich es  mir schon oft aus Ibiza mitbringen wollte. Auf dem Hippie Markt der Insel sind die Preise dafür jedoch immer sehr überteuert.

Bei Nevalu, einem Onlineshop für asiatische Wohnaccessoires, gibt es diese bunten Hippietaschen nun aber in einer Sommeraktion um 20 % reduziert. Die Taschen bestehen aus Vintage-Materialien, alten Münzen, Perlen und Folklorestoffen. Sie werden per Hand genäht und sind deshalb immer ein Unikat, keine Tasche gleicht der anderen.

Ich habe mich sofort in die drei Taschen, die ihr auf dem Bild seht, verliebt und überlege noch welche wohl die passende für meinen anstehenden Urlaub ist. Urlaubsflair kommt mit diesen hübschen Begleitern auch von ganz allein!

Buch-Tipp: Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Foto-11.06.13-15-57-17.jpg

Sommerzeit ist für mich Bücherzeit. Das ganze Jahr über habe ich wenig Zeit zum Lesen, in den Sommermonaten nehme ich mir aber ganz einfach. Dann liege ich in der Sonne, entspanne und schmökere stundenlang in einem Buch. Mein aktuelles Lieblingsbuch ist “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes.

Liebesgeschichten gibt es viele, aber keine ist wie diese. Das Buch handelt von zwei Menschen, die durch unterschiedliche Schicksalsschläge aufeinandertreffen und beginnen, sich aneinander zu gewöhnen. Dabei entsteht kein kitschiges Liebesdebakel. Ein ganzes halbes Jahr behandelt die Problematik eines behinderten Menschen und zeigt die Schwierigkeiten mit dem Umgang damit auf. Ohne Mitleid zu erzeugen, auf die Tränendrüse zu drücken und Klischees zu benutzen, gelingt es der Autorin mit Ihrem Debütroman das Herz zu berühren.

Man sagt, das Buch sei die Antwort auf “Ziemlich beste Freunde”, den französischen Film, der mit der Geschichte um eine Freundschaft zwischen einem behinderten Menschen und seinem Pfleger berührt, unterhält und urkomisch ist. Ähnlich geht es mir auch beim Lesen dieses Buches, und auch wenn es in Teilen sehr traurig ist, hat es etwas Hoffnungsvolles. Wer dieses Buch liest, sollte auf jeden Fall Taschentücher zur Hand haben.

Die schönsten Blogger-Streetstyles: Metallic-Pumps und Blumenkleid

Cats-Dogs.jpg

Das fiese Regenwetter scheint zumindest vor meinem Fenster nicht enden zu wollen, also hole ich mir den Sommer mal wieder mit einem schönen Blogger-Streetstyle nach Hause. Ricarda sorgt für richtiges Hochsommer-Feeling, denn sie hat sich mit Flower-Crown und Blumenkleid ordentlich ins Zeug gelegt um dem Aprilwetter die Stirn zu bieten.

Rockig & Sweet - das ist der Look von Ricarda, an deren Outfit-Bildern ich mich gar nicht satt sehen kann. Auf Cats & Dogs zelebriert sie ihre Outfits, die wirklich einzigartig und aufsehenerregend sind. Blumenkleider stehen sowieso ganz oben auf der Sommer-Hitlist, perfekt kombiniert zu MiuMiu Schleifentasche, Haarschmuck und Metallic-Pumps mit extrabreitem Blockabsatz sehen sie aber deutlich aufregender aus als zu flachen Sandalen und Alltagsfrisur. Ich bin mir sicher, das wird die Sonne ganz schnell wieder hervorlocken …

“Hart of Dixie”-Star Rachel Bilson liebt Leoprint und Arztkittel

rachel-bilson.jpg

In der neuen US - Serie „Hart of Dixie“ bekommen wir mit Rachel Bilson eine junge Ärztin zu sehen, die mit ihrem New Yorker Style die verschlafene Kleinstadt Bluebell in Alabama aufmischt. Dass sie sexy und zugleich engagiert und erfolgreich in ihrem Beruf als Ärztin sein kann, demonstriert Zoe Hart in der Serie, indem sie zum weißen Arztkittel eine Leoprint-Bluse von Zara kombiniert.

Auch privat hat sich Rachel Bilson längst als Leoprint - Fan geoutet und trägt ihn sogar auf dem roten Teppich. Das Maxikleid von Valentino ist besonders toll, denn der Mix aus pinkfarbenem Leo-Print mit dem hochgeschlossenen Schnitt des langärmeligen Kleides sorgt für einen zauberhaft mädchenhaften Look, der wunderschön anmutig wirkt.

In der australischen Ausgabe der Cosmopolitan (März 2013) erzählt die 31-Jährige Schönheit über ihren Kleidungsstil: “Ich mag es die Klamotten durcheinander anzuziehen und es mir so bequem wie möglich zu machen”. Was Mode anbelangt, findet der Serienstar, dass jeder das tragen sollte, was ihn glücklich macht. Ja, das sieht man ihren Looks an! Rachel Bilson sieht einfach in jedem Outfit toll aus, egal ob Arztkittel, oder Abendkleid!

Bildquelle: Getty Images / The CW

Eine Hommage an die Boyfriend-Jeans!

boyfriend-jeans2.jpg
Wir haben die Männer oft um ihre bequeme Kleidung beneidet, wenn wir uns - gemäß dem Motto „Wer schön sein will, muss leiden“ - in enge Kleider und Skinny-Jeans gequält haben. Aber jetzt ist Schluss damit! Katie Holmes trug sie schon vor drei Jahren als eine der Ersten die Boyfriend-Jeans. Sie kombinierte sie mit Ballerinas und schlichter weißer Bluse. Seitdem hat die Boyfriend-Jeans ihren Siegeszug angetreten. Weil sie cool, sexy und chic zugleich ist, stellt sie eine echte Alternative zum Sommerkleidchen oder den derzeit angesagten Denim - Shorts dar.

Wir lieben sie weil sie aussieht, als hätten wir sie dem Liebsten aus dem Kleiderschrank geklaut: Lässig und etwas oversized - und dank dem authentischen Destroyed-Look bekommt sie einen ganz besonderen Charakter. Man muss sie einfach lieben, weil sie locker auf der Hüfte sitzt und deshalb so herrlich bequem und unkompliziert ist.

Auch Olivia Palermo ist ein Fan von Boyfriend Jeans, sie kombiniert sie mit hochgekrempelten Hosenbeinen zu Boots und schwarzer Bluse. Aber auch mit Sneakers, Motto-Shirt und Beanie besitzt diese Jeans einen hohen Trendfaktor. Deshalb gilt sie als absolut lohnender Neuzugang im Kleiderschrank!

Bildquelle: Getty Images

Was tragen die Obamas? Michelle, Sasha und Malia zu Besuch in Berlin

Obamas1.jpg

Am vergangenen Dienstag und Mittwoch sorgte der Besuch der amerikanischen Präsidentenfamily Obama in Deutschland für Aufregung. Und das nicht nur in der politischen Welt! Auch die Modewelt stand Kopf angesichts der zu erwartenden Outfits der drei Damen aus dem Weißen Haus. Michelle Obama hatte als modische Verstärkung nämlich ihre Töchter Malia und Sasha dabei. In blau-weiß gemusterten Jeans mit lässig fließenden Blusen in hellen Blautönen gingen die Präsidententöchter auf Sightseeing-Tour durch das sommerliche Berlin.

Die orangefarbene Jeans von Malia und die knallig gelbe Sonnenbrille von Sasha komplettierten dabei den jugendlichen Style. Ihre Mutter hingegen entschied sich beim Besuch des Holocaust-Denkmals für die klassische Variante. Sie trug ein schlichtes Ensemble aus einem Top - halb weiß, halb schwarz - und dazu schwarze Slim-Pants. Als Accessoire wählte sie eine doppelreihige Perlenkette, dazu elegan und bequem Ballerinas. Damit sorgte sie nicht für den modischen Knalleffekt und veranlasste die Modekritiker auch nicht, in Jubelgeschrei auszubrechen. Dennoch zeigte sie wieder einmal ihr Händchen für das, dem Anlass angemessene, Outfit angesichts des hoch offiziellen Berlin-Besuchs.

Statt sich modisch in klassischen Twinsets im Hintergrund zu halten, wählt Michelle Obama oft auffällig gemusterte und bunte Kleider angesagter Designer wie Jason Wu oder J. Crew und kombiniert sie mit Pieces avantgardistischer Labels, beispielsweise Thakoon, Prabal Gurung oder Rodarte. In diesen Tagen blieb sie jedoch bereits bei der Ankunft in der deutschen Hauptstadt der Farbe Schwarz treu und bewies einmal mehr, dass man damit immer passend gekleidet ist. Die First Lady der Vereinigten Staaten gilt als Stilikone und diesem Ruf machte sie in Berlin wieder alle Ehre.

Obamas2.jpg

Bildquelle: Getty Images

Kordelarmbänder in Neon - Happy Summer Sale bei Sabrina Dehoff!

dehoff-sale.jpg

Da konnte ich doch einfach nicht wiederstehen: Eben flatterte ein Newsletter von Sabrina Dehoff rein und bevor ich all den restlichen E-Mails Beachtung geschenkt habe, lag da auch schon ein hübsches Kordelarmband in Neon Pink im Warenkorb. Das Bild hat mich beim Öffnen der Mail direkt angesprochen (ich gehe hier nämlich gerade fast ein vor Hitze) und der 25% Sale hat dann noch sein Übriges getan.

Jetzt hoffe ich, dass das hübsche Schmuckstück auch gaaaanz schnell den Weg zu mir findet. Wer also auch noch nach dem passenden Armschmuck für die heißen Sommertage sucht, dem garantiere ich, dass er bei Sabrina Dehoff im Sale fündig wird …

Bildquelle: Sabrina Dehoff

Customized Cashmere mit Me & My Style

me-mystyle.jpg

Wie ihr wisst, liebe ich Dinge, die ich selbst designen, konfektionieren oder individualisieren kann. Außerdem habe ich ein Faible für Cashmere und deshalb ist Me & My Style ganz genau nach meinem Geschmack. Das Hamburger Label ist gerade neu an den Markt gegangen mit einem bisher einzigartigen Produkt: individualisierte Cashmere Kleidung.

Im Onlineshop des Labels werden Pullover, Strickjacken, Hoodies und Hosen in verschiedenen Modellen und über 60 Farben angeboten. Jedes Kleidungsstück kann individuell gestaltet werden und bestimmte Teile des Pullovers wie Bündchen, Ärmel und Säume in unterschiedlichen Farben zusammengestellt werden. Die Palette reicht von Lilablassblau über Rosenrot bishin zu Lindgrün.

Nach Auswahl des Designs wird das Produkt von Hand in Nepal produziert, in Deutschland wird es nach aktuellen Qualitätsstandards geprüft und versendet. Ich hoffe in diesem Sommer keinen Pullover aus Kaschmir mehr zu brauchen, aber für den Herbst werde ich mir mein Wunschteil auf jeden Fall zusammenstellen.

NICEST NINE: Bunte Denim-Shorts von Maison Scotch, Evil Twin, JBrand & Co.

Denim-Shorts.jpg

Hitzefrei! Endlich schmeißen wir die langen Jeans in die Ecke (bevor wir sie am Wochenende wieder mit Handkuss nehmen werden) und greifen stattdessen zu Denim-Shorts. Diese gehören nämlich auf jeden Fall zu den wichtigsten Items in dieser Saison. Und weil wir die unzähligen, partnerlook-verdächtigen Outfits mit blauen Jeansshorts so langsam nicht mehr sehen können, habe ich mal geschaut, was es dann jenseits der Farbe Blau noch so alles gibt.

Jede Menge Farbe auf jeden Fall und das ist auch gut so, denn der Herbst mit grauer Tristesse ist schneller wieder da als wir gucken können. Ich rufe also zum farbenfrohen Sommerlook auf, mit Denim Shorts in Pink, Zitronengelb, etwas zurückhaltenderen Vintage-Colours und Dip-Dye Effekten. Die neun schönste Fundstücke habe ich euch hier zusammengetragen - wie immer zum Nachshoppen:

1: Denim Shorts in Pink von True Religion

2: Denim Shorts in Türkis von True Religion

3: Shorts mit Fransensaum in knalligem Neon von JBrand

4: Dip-Dye Shorts von Maison Scotch

5: Denim-Shorts im Batik-Look von Bellfield

6: Used-Look Shorts von Evil Twin

7: Gelbe Denim-Shorts von Only

8. Weiße Shorts mit Farbspritzern von DEPT

9. Blaue Shorts von Review


(weiterlesen…)

Spielplatz-Outfit: Jeans & Adidas-Sneakers im Piratenschiff

Adidas.jpg

Eigentlich bin ich die klassische Kleidchenträgerin und auch auf dem Spielplatz lass ich mich manchmal nicht davon abhalten, diesen Look konsequent durchzuziehen. Dass das aber nicht immer ganz praktisch ist merke ich dann spätestens auf der Wippe oder beim Klettergerüst, denn ruhig auf der Bank sitzen und Zeitschriften lesen ist pures Wunschdenken.

Also ringe ich mich in letzter Zeit immer öfter zu Jeans und Sneakers durch und muss sagen, dass ich mich da direkt dran gewöhnen könnte. Rennen und Klettern geht so nämlich wirklich besser und die Blicke anderer Mütter, wenn man in Glitzerschühchen und Seidenkleid neben der Matsch-Pumpe steht, bleiben einem auch erspart. Die neuen Sneakers von Adidas habe ich dann gleich mal im Fast-Partnerlook ausgewählt, ganz zur Freude meines kleinen Piraten. Zur Verfügung gestellt wurden mir diese übrigens von gebrüder götz, vielen herzlichen Dank!

P6072373.jpg

Jason Wu ist der neue Designer von BOSS Womenwear

hugo.jpg

Hugo Boss geht neue Wege. Nachdem das deutsche Traditionsunternehmen erstmalig nicht im Rahmen einer Show zur Fashion Week in Berlin präsentiert, gibt es auch Neuigkeiten im Kreativbereich von BOSS Womenswear. Jason Wu, der derzeit in New York lebt und dort bereits seit Jahren erfolgreich seine eigene Linie präsentiert, wird ab dem 15. Juni 2013 Artistic Director für die BOSS Womenswear Kollektion und ein Designatelier in New York aufbauen. Der 30-jährige, gebürtige Taiwanese, der 2007 sein eigenes Label Jason Wu gründete, übernimmt damit die kreative Verantwortung für sämtliche produkt- und imagerelevanten Aspekte der BOSS Womenswear- und Accessoirekollektion.

Die Kollektionen von Wu sind clean, feminin und setzen auf Understatement. Aspekte, die auch für den Stil von Boss maßgeblich sind. Die erste gemeinsame Kollektion wird zur Pre-Fall 2014 vorgestellt. Die Fall/Winter Kollektion wird dann während der New Yorker Fashion Week im Februar 2014 im Rahmen einer Fashion Show gezeigt. Ich bin wahnsinnig gespannt auf die Zusammenarbeit und eventuell auch auf einen neuen Stil im Hause Boss.

Blinkende Bordüren und Wolf-Prints bei der ESMOD-Show in München

ESMOD.jpg
Die Jungdesigner der renommierten Münchner Modeschule ESMOD zeigten in ihren innovativen Kollektionen ein spannendes Spiel zwischen körpernahen Silhouetten und Volumen, fließenden und derben Materialien und unterschiedlichen Längen. Dabei waren die Farbe Schwarz und Materialen wie Leder, Spitze oder auch schwere Stoffe wie Filz ein großes Thema. Sie kombinierten filigrane Spitzenmaterialien mit coolem Leder und erzielten so eine spannende Optik. Kompakte, metallisch glänzende Stoffe oder auch in Neonfarben leuchtende Bordüren, die in den Saum, an Schulten, Ärmeln und Hosenbeinen eingearbeitet worden waren, verbreiteten außerirdisches Flair. (weiterlesen…)

Entdeckung! Denimshorts & Nieten-Looks von RUNWAYDREAMZ

runwaydreamz2.jpg

Aktuelle Ethnos-Prints und auffällige Nieten treffen auf cooles Leder und lässige Denim-Looks - Beim Streetwearlabel RUNWAYDREAMZ geht es um aufwändig verzierte und aufsehenerregende Denim-Styles, die nach Peace, Love und jeder Menge Rock’n Roll aussehen. 1999 von Designer Christian Yasser Massuh ins Leben gerufen, hat sich das Label mittlerweile zu einer absoluten Trendmarke entwickelt, die sich auch unter den Promidamen Hollywoods großer Beliebtheit erfreut. Star-Stylistin Rachel Zoe wählte die Jeansshorts im Amilook von RUNWAYDREAMZ 2011 sogar unter die Top Ten ihrer ‘Perfectly Patriotic Pieces’.

Die lässigen Highwaistshorts sind auch wirklich ein Highlight unter den Kreationen des Labels. Ob als zerschlissene Denim-Hotpants, Shorts im Ethno-Look oder in ausgefallener Batik-Optik, die kurzen Hosen sind für diesen Sommer ein absolutes Must-Have. Jedes der Stücke ist übrigens handgefertigt.

In unserer Bildergalerie findet ihr das aktuelle Lookbook von RUNWAYDREAMZ:

Bildquelle: RUNWAYDREAMZ

Ready for Rome …

Rom.jpg

Vor mir liegt ein langes - und hoffentlich entspanntes - Wochenende in Rom. Mit einer sehr guten Freundin werde ich die Traumstadt unsicher machen, meine to-do Liste ist lang und ich bin gespannt, was ich dann am Ende tatsächlich alles schaffen werde. Shoppen ist auf jeden Fall ein Muss, auch wenn mein Plan, bis zu diesem Wochenende ein großes Budget dafür zu reservieren, kläglich gescheitert ist.

Für die kulturellen Highlights habe ich mit meiner Cousine, die seit über 20 Jahren als Restaurateurin in Rom lebt und arbeitet, den perfekten Guide. Sie werkelt derzeit am Petersplatz, aber auch dem Trevi Brunnen, der spanischen Treppe und dem ein oder anderen Decken-Gemälde von Michelangelo hat sie schon zu neuem Glanz verholfen. Ich bin also voller Vorfreude und verabschiede mich in diesem Sinne in ein sonnenreiches Wochenende!

In Kooperation mit Skyscanner und HRS

Blogger-Kollektion: Chiara Ferragni von The Blonde Salad für Superga

superga.jpg

Immer mehr Unternehmen schließen sich mit bekannten Modebloggern zusammen, um für eine gemeinsame Kollektion zu kooperieren. Solche Projekte haben für beide Seiten einen Mehrwert und die Markenbekanntheit wird nur noch größer. Chiara Ferragni, der italienische Star am Bloggerhimmel hat schon mit einigen Labels kooperiert. Aktuell wird das Resultat aus der Zusammenarbeit mit Superga gelauncht.

Das italienische Turnschuhlabel ist bekannt für die klassischen Stoffturnschuhe, die in den 90ern an nahezu jedem Fuß saßen. Die 90er und viele Modesünden und Highlights feiern aktuell ein Comeback, so auch die Stoffschuhe von Superga. Da Chiara begeisterte Superga Trägerin ist und die italienischen Kultschuhe schon oft auf ihrem Blog The Blonde Salad zeigte, vereinigten sich die beiden Marken zu einer Kooperation.

Entstanden ist das ikonische Modell des Superga-Klassiker 2750 ganz aus Macramee. Der Schuh mit dem Modellnamen 2750-TBS LACEW, den es in 4 Farbvarianten (White, Tan, Light Blue & Pink) geben wird, wird offiziell am 25. Juni auf einem Event mit Chiara Ferragni und Anhängern des Blogs gelauncht.

Die schönsten Blogger-Streetstyles: Blumenhose und Schößchen-Jacke

sommerlook-bikinisandpasspo.jpg

Heute mache ich wieder einen kleinen Ausflug in die schönsten Kleiderschränke der Modeblogger und zeige euch den nächsten Blogger-Look, der es in meine Top 10 geschafft hat. Die liebe Vicky von Bikinis & Passports versteht es eigentlich immer gelungene Outfits zu zeigen die auffällig und dennoch absolut alltagstauglich sind. Diese Kombi gefällt mir allerdings besonders gut, denn die Blumenhose in Marineblau bekommt durch das Top in Pink eine extra Portion Sommer ab. Der weiße Blazer mit Schößchen-Detail und die nudefarbenen Pumps machen das Outfit zu guter Letzt perfekt für einen Sommertag im Büro mit anschließendem Dinner auf der Terasse des Lieblings-Italieners.

Ihr dürft gespannt sein, welcher Look hier in der nächsten Woche seinen Platz finden wird. Ich verrate nur so viel: Es wird wieder blumig …

Breaking News: Isabel Marant kollaboriert mit H&M für die nächste Kollektion

isabel.jpg

Ein Traum wird wahr! Nach unzähligen Designer Kooperationen, die H&M in den letzten Jahren gelauncht hat, ist nun endlich eines dabei, dass mein Herz höher hüpfen lässt und eine riesige Vorfreude hervorruft. Isabel Marant, die coole und typisch französische Designerin wird in diesem Herbst die neue H&M Designerkollektion kreieren.

Ihre aktuellen Kollektionen sind sehr begehrt und ich spare hin und wieder auf einige besondere Teile von Marant. Im Herbst wird nun endlich eine erschwingliche H&M Kollektion im Stile Marants geben und ich bin wahnsinnig gespannt, was wir da zu sehen bekommen. Für H&M entwirft die Erfinderin des Boho-Chic eine Kollektion aus Must-haves für Frauen und Teenager, also vermutlich auch für DIVIDED und erstmalig für Marant, auch eine Herrenkollektion. Die Kollektion wird ab dem 14. November 2013 in rund 250 Geschäften weltweit sowie online erhältlich sein. Ich bin mir sehr sicher, dass diese Kollektion kein Ladenhüter wird.

Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 ...111 112 Nächste