Batik-Look und Farbverläufe

Bunte Farbverläufe auf Shirt, Tuniken und Kleidern gehören in diesem Sommer einfach dazu. Nach dem grau in grau des Wetters und der Mode können wir ein wenig Farbe auch vertragen. Wer es nicht ganz so bunt will, für den sind vieleicht Ton in Ton Verläufe das Richtige. Wer den Hippie-Look mag, der sollte zum Tank-Top von Maje greifen, mir gefallen am besten die Seidenkleider von Sinéquanone. Schade nur, dass die Online-Shops alle nur die absoluten Basic-Teile von Sinéquanone führen. Wer also ein schönes Teil ergattern möchte, der begibt sich am besten auf die Reise nach München und geht zu Ludwig Beck. Hier gibt es eine große, und vor allem gute Auswahl der Kollektion.
'farbverläufe' von styles you love

und hier eine kleine Auswahl, die Online zu haben ist:


Kostümkunde bei der Alexander McQueen Show Herbst-Winter 08

die Britische Kolonialzeit war Inspirationsquelle für diese phantasievollen Outfits der Herbst-Winter Kollektion 2008 von Alexander McQueen. Mit authentischen Schnitten, Stoffen und Ausschmückungen schafft er es, diese Epoche in seiner Kollektion überzeugend aufleben zu lassen. Der Kopfschmuck und die edlen Stickereien, das leuchtende Rot, die Krinoline und die Offiziersjacke geben uns ein wenig das Gefühl im Kostümkunde-Museum zu sein. Auch eine Reise nach Indien hatte Einfluss auf die Kollektion, die ich sehr phantasievoll und gelungen finde.
'mc-queen' von styles you love
die ganze Kollektion von Alexander McQueen seht ihr hier

Wir tragen Fake und stehen dazu…

schön, dass es Webpelz gibt. Nicht schön, dass ein paar Designer immer noch nicht die Finger vom echten Pelz lassen können. Dabei sehen wir doch hier, dass man auch mit Webpelz wirklich gelungene Mäntel und Jacken machen kann. Schließlich hat auch die Webpelz-Industrie in den letzten Jahren nicht geschlafen, und so können sich die neuen Qualitäten mit hohem Kuschel-Faktor doch echt sehen lassen. Und wenn man das Luxus-Feeling unbedingt braucht, kauft man sich halt einen teuren Webpelzmantel von Dior oder Versace.
'fake-fur' von styles you love

Pelz oder Webpelz?

Sind das hier gute Fakes, oder haben tatsächlich so viele Designer bei den Catwalks für den Herbst-Winter 08 Pelz gezeigt? Mir sehen die Jacken auf jeden Fall schwer nach echtem Pelz aus. Wenn das so ist, verstehe ich wirklich nicht, wieso diesmal niemand auf die Barrikaden steigt. Ich habe für die Trend-forecasts des nächsten Winters das Wort Pelz jetzt schon so oft gehört und gelesen - wieso kann man sich da nicht einfach auf Webpelz beschränken? Vor allem habe ich das Gefühl es wird darüber geredet als handle es sich um Baumwolle oder Polyester…
Mich würde eure Meinung wirklich brennend interessieren. Was haltet ihr von echtem Pelz? Kann man darauf nicht verzichten?
'real-fur' von styles you love

… ach ja, hier habe ich noch ein lustiges Forum bei brigitte.de gefunden, wo heiß über Pelze diskutiert wird. Ist zwar von 2006 aber sehr lustig zu lesen

Germany´s next Topmodel - die erste Folge

Wer gestern nicht Germany´s next Topmodel gesehen hat, der hat echt was verpasst. Zumindest als die Auswahl der ersten 50 Mädchen direkt mal auf den Laufsteg der Phillip Plein Modenschau geschickt wurden. Ich hab echt Tränen gelacht bei den Bemühungen der angehenden Models mit den Schuhen bzw. den Absätzen klar zu kommen. Jeder der es verpasst hat, sollte zumindest diesen Part am Sonntag in der Wiederholung anschauen. Enttäuschend fand ich allerdings die Ausbeute. Jetzt sind nur noch 30 Mädchen übrig, und da sollte man meinen dass sich in Deutschland 30 talentierte, gut-aussehende junge Mädchen finden lassen sollten - falsch gedacht. Eine Handvoll vielleicht, aber ich lasse mich gerne überraschen, welche Verwandlung wir bei der einen oder anderen von ihnen in den nächsten Wochen noch beobachten dürfen. Meine Spaß-Favoritin: Gina-Lisa. Ich glaube die wird uns in den nächsten Sendungen noch viel Grund zum Lachen geben.

hier könnt ihr euch alle Models und die ersten Bilder anschauen.

LOOK OF THE WEEK

'stylebob' von styles you loveTolle Jeans, süße Bluse, schöne Tasche = großartiges Outfit. Das ist der „LOOK OF THE WEEK“ bei STYLEBOP. Zu Recht, wie ich finde. Das tolle Outfit von Vanessa Minello gibt es bei STYLEBOP zum Nachstylen: 70´s Jeans von JBrand, Bluse und Tasche von Marc by Marc Jacobs, Schuhe von L´Autre Chose. Das ist für mich das perfekte Outfit für jeden Anlass - egal op Shopping, Business oder Party…

Germany´s next Topmodel geht in die dritte Runde

Heute Abend fällt der Startschuss für die dritte Staffel der Klum´schen Casting-Show, und ich bin wirklich mal gespannt ob sich genug schöne Mädels gefunden haben um die ersten Folgen zu füllen. Am meisten freue ich mich wieder auf den Zickenalarm, der ja doch immer die Stimmung zwischen den Kandidatinnen beherrscht. Aber vielleicht haben die diesjährigen Teilnehmerinnen ja aus der Vergangenheit gelernt? Denn die Gewinnerinnen der letzten beiden Staffeln, Lena Gercke und Barbara Meier, haben bei Lästereien und anderen Schlammschlachten meist durch Zurückhaltung geglänzt. Für den Zuschauer wäre die Sendung dann allerdings nicht halb so spannend. Vor allem, weil diesmal auch noch einer der wichtigsten Köpfe der Sendung fehlt: Bruce Darnell. Der macht mittlerweile seine eigene Sendung auf der ARD (gähn) und dafür holten Heidi und Peyman für die 3. Staffel Germany´s next Topmodel Rolf Scheider ins Boot. Und ich wage zu bezweifeln, dass er genauso viele Gefühlsausbrüche und Gesprächsstoff liefert wie sein Vorgänger. Wir dürfen also gespannt bleiben….
hier gibt es jede aktuelle Bilder der 3. Staffel

Sex and the city - noch so lange bis zum Filmstart

30. Mai. Klingt wie eine halbe Ewigkeit die wir noch warten müssen, bis der Sex and the city Film in unsere Kinos kommt. Zwar bin ich momentan der Serie Greys Anatomy verfallen, aber Outfit- und Stylingmäßig fehlt den weißen Arztkitteln irgendwie ein Hauch von Inspiration. Ich hatte gedacht ich könnte mir mit der “Ersatzserie” Cashmere Mafia die Zeit vertreiben - aber auch diese 4 Freundinnen können mit den Outfits von Carrie, Miranda und Co. nicht mithalten. Patricia Field hat halt mit ihrem unverwechselbaren Sex and the city Styling wirklich Maßstäbe gesetzt, und dementsprechend sind unsere Ansprüche an die Outfits unserer Serienlieblinge auch von Folge zu Folge gestiegen…

<'screenshot' von styles you love
hier gibt´s den Trailer zum Film


für alle, die den Filmstart kaum erwarten können: Nutzt doch einfach die Zeit, und versucht mal ein eigenes Sex and the city-Styling.
Mit diesem Tüllrock hier könnt ihr Carrie allemal das Wasser reichen.




Onlineshopping bei Forever 21

Schön, dass immer mehr Online-Shops auch nach Deutschland versenden. Seit einigen Tagen klappt das auch bei forever 21. Hier gibt es teilweise richtig schöne, trendige Outfits, und das zu einem wirklich kleinen Preis. Wenn man also das ein oder andere Teil als Eyecatcher sucht, wird man hier bestimmt fündig. Die Sachen sind zwar (klar bei den Preisen) nicht immer von allerbester Qualität, aber ein-zwei Saisons überstehen sie allemal. Mit den Linien twelve by twelve und heritage 1981 bietet der Online Shop von forever 21 etwas für jede Stilrichtung. Am besten gefällt mir der Shop von twelve by twelve, in dem man momentan schöne Teile zu den Themen Culture Club, Sixties Glam Couture und Twenties Art Deco findet. Also alles durchweg angesagte Trendthemen. Am besten ihr nehmt euch mal ein paar Minuten um in dem Shop von forever 21 zu stöbern. Wichtig ist immer nicht zu vergessen, dass für den Versand aus den USA noch Kosten für Zoll und Versand dazu kommen. Mehr dazu findet ihr in diesem Beitrag.
'forever21' von styles you love

hier meine Lieblingsteile für den Sommer 2009:

Alles Spitze

Die Spitze ist schon immer wichtiger Bestandteil der Damenmode gewesen. In der kommenden Herbst-Winter-Saison erwecken die Designer sie wieder zu neuem Leben. In manchen Kollektionen wird die Spitze nur als kleiner Hingucker eingebunden, bei den meisten jedoch ist sie wesentlicher Bestandteil der Kollektion. So zeigte z.B. Roberto Cavalli auf dem Catwalk mädchenhafte, z.T. fast historisch anmutende Kleider in aufwendigen Qualitäten. Beim hochgeschlossen, in Nude-Colour unterlegte Kleid von Dolce & Gabbana kommt die Spitze besonders gut zur Geltung. Mein Fazit: feminin und gelungen.
'mailand-spitze' von styles you love

Die Catwalks in Mailand zeigen Schnittkunst

Für die kommende Herbst-Winter Saison 2008 durften die Schnitttechniker von Byblos, Marni und co. ihr ganzes Können unter Beweis stellen. Nicht nur die kunstvollen, voluminösen Ärmeldetails dürften dem ein oder anderen von ihnen lange Nächte bereitet haben. Um so schöner und beeindruckender sind die Ergebnisse. Diese Designer, Schnitttechniker und Schneider haben wirklich unsere Anerkennung verdient. Denn mit den diesjährigen Schauen haben sie nicht nur ihre Phantasie und Kreativität, sondern auch höchste Schneiderkunst unter Beweis gestellt. Schön also, dass wir außer den puristischen und kastigen Schnitten auch noch Inspirierendes sehen dürfen. Vielen Dank Marni, Fendi und Byblos.
'schnittkunst' von styles you love

Hippie-Looks zum Bestellen

und hier ein paar Highlights für den Hippie-Look. Das wichtigste Produkt für diesen Look: Die Tunika. am besten so lang geschnitten, das man sie dann im Sommer auch als Kleid tragen kann. Auch hier gilt: Wenn der Druck nicht zu bunt und sommerlich ist, darf die Tunika auch gerne schon im Frühjahr mit blickdichter Strumpfhose getragen werden…





Maritime Looks zum Bestellen

In meinem London Bericht hatte ich versprochen ich suche Produkte für eueren maritimen Frühjahrslook raus. Hier sind meine Favoriten. Die Blusen und Oberteile sehen natürlich besonders schön zu den neuen weiten Jeansformen aus, wer sich an die aber noch nicht ran traut der stylt das ganze einfach mit Boot-Cut Jeans. Zu weiten Formen wie dem Babydoll sehen natürlich auch enge Jeans im Skinny-Stil noch gut aus. Die Kleider am besten ohne Hose drunter tragen. Wem es jetzt noch zu kalt ist, der kann einfach blickdichte Strumpfhosen dazu kombinieren.





Windowshopping London

Schon alleine die Schaufenster der Londoner Fashion-Shops lassen Frauenherzen höher schlagen, die Kollektionen verleiten dann die ein oder andere zu einem wahren Shoppingrausch. Die Preise sollten einen eigentlich zu Zurückhaltung zwingen - aber im Eifer des Shopping-Gefechtes sieht man da auch ganz gerne mal drüber hinweg. Kurz: London wäre ein wahres Shopping-Paradies, wenn da nicht der Pfund wäre. Erste Station meines London-Tages ist eigentlich immer Topshop. Über mehrere Etagen verteilt findet man hier von vintage über sportlich bis hin zu extravagant alles was das Herz begehrt (die Schuh- und Accessoireabteilung nicht zu vergessen). Gute 2-3 Stunden können hier schon mal ins Land streichen, ehe man sich einen Überblick verschafft hat und eine grobe Idee davon bekommt, was wohl in der kommenden Saison zu den Highlights unter den Modebegeisterten gehört. In dieser Saison - und das ist auch keine große Überraschung – spielt der Hippie-Style ganz vorne mit. Aber auch der maritime Look in Blau-, Rot- und Weißtönen war mindestens genauso stark vertreten. Wichtig hier: Bei Drucken und Schnitten inspirieren die 40er und 50er Jahre, die Details sind verspielt, wirken liebevoll gestaltet und erinnern teilweise regelrecht an Puppenkleidchen. Prinzipiell gilt: Kleider gehören zu fast jedem Outfit, man achte vor allem auf ausreichend Beinfreiheit. Egal ob gerade geschnittene Hängerkleidchen im Seventies-Stil, Babydoll-Formen mit leuchtenden Ethno-Drucken oder lang geschnittene Hemdenblusen in fein gestreifter Baumwolle. Alles wird ohne Hose getragen und sieht sogar im Frühjahr mit blickdichten Strumpfhosen und Boots schon super aus. Und weil Topshop genau wie die meisten anderen UK-Shops keine Lieferung nach Deutschland bietet werde ich es mir in den nächsten Tagen zur Aufgabe machen für Euch Produkte zu finden, mit denen es uns stylistisch gelingen wird mit diesen Looks Schritt zu halten…

London im Seventies-Feeling
'london-hippie' von styles you love

Maritime Looks bei Miss Selfridges und Co.
'london-maritim' von styles you love

verspielte Leichtigkeit bei Selfridges
'fenster-london-selfridges' von styles you love

Modetrends Winter 2008

Der Frühling steht fast vor der Tür, und trotzdem möchte ich euch die neusten Trends für den kommenden Winter nicht vorenthalten. Schließlich ist es auch immer gut zu wissen was als nächstes kommt, damit man beim Kleiderkauf auch weiß dass die Sachen nicht auf dem nächsten Flohmarkt landen. Und soviel sei gesagt: Es kommt (endlich) wieder Farbe ins Spiel….

'AW-Schauen' von styles you love
Die Kollektion von Anna Sui ist mein persönlicher Favorit. Starke ethnische Einflüsse in leuchtenden Farben dominieren den Look. Die farbenfrohen Drucke auf Seidenkleidern im Hippie-Stil machen Lust auf Mode - und das Beste daran ist:
Schon im Sommer werden Kleider und Tuniken mit ethno Drucken ein großes Thema sein, also müssen wir nicht bis zum nächsten Winter warten…
die ganze Kollektion von Anna Sui


'AW-Schauen-D&G' von styles you love
Auch bei D&G ist der 70er Jahre-Einfluss kaum zu übersehen. Und ich muss sagen: Der Look sieht wirklich authentisch aus. Fast so, als hätte da jemand den alten Kordanzug, das Karohemd und die Schlaghose von Mama in der Mottenkiste entdeckt. Und mal ganz ehrlich - wenn man die neuen Kollektionen sieht wünscht man sich doch wirklich, die Garderobe unserer Eltern wäre noch irgendwo aufzufinden…
die ganze Kollektion von D&G


'AW-Schauen-cavalli' von styles you love
Und bei Just Cavalli - wer hätte es gedacht: Hippie-Look. Allerdings finde ich den Mix mit Leoparden-Strumpfhosen etwas schade. Aber irgendwas muss man ja machen damit es nicht aussieht wie die H&M Kollektion. Denn diese Teile würde ich auch der Schwedischen Modekette zutrauen. Warten wir mal 4 Wochen. Besonders schön finde ich die Schlapphüte und das lange Seidenkleid.
die ganze Kollektion von Just Cavalli


'AW-Schauen-blugirl' von styles you love
Und damit es uns im nächsten Winter nicht in den Augen weh tut, gibt es in der Blugirl Kollektion was zum Neutralisieren. Feminine Eisprinzessinen im Retro-Look, viel Rüschen, Schleifen und Pelz bilden einen ruhigen Gegenpol zu den farbenfrohen Kollektionen von Sui, Cavalli und co.
die ganze Kollektion von Blugirl


'AW-Schauen-prada' von styles you love
Schwarze Spitze zeigt Prada. Zumindest überwiegend Schwarz. Einige Akzente bilden Gold, Orange und Nude. Der Stil: hochgeschlossen, bieder, langweilig. Das ist zumindest meine Persönliche Meinung, wenn ich die Kollektionen miteinander vergleiche - liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich nach den Monaten der Schwarzdominanz einfach Lust auf Farbe und Ethno habe…
die ganze Kollektion von Prada

Onlineshopping International

da ich ja immer fleißig Dinge aus internationalen Shops vorschlage, dachte ich mir ich teste für euch mal ob und wie gut das Onlineshopping International funktioniert. Den Anfang habe ich jetzt mal in den USA gemacht und einige Dinge bei Hollister bestellt. Zu meiner großen Überraschung waren die bestellten Sachen schon nach 3 Tagen da (also wenn ihr es eilig habt bestellt nicht in Deutschland sondern in den USA). Die Qualität der Produkte ist top, das einzige, was zu beachten ist: die Größen fallen in der Regel ca. eine Nummer kleiner aus. Sprich ein Top in M entspricht eher S. Ich weiß von diversen USA Shoppings, dass das bei American Eagle und Abercrombie & Fitch ähnlich ist.
Kommen wir nun zu den Kosten: um es verständlicher zu machen, habe ich den tatsächlichen Bestellwert genommen.

Invoice Subtotal: 168,00 USD (für 6 Teile)
Freight Costs: 73,32 USD (mussten in Euro direkt beim Postboten bezahlt werden)
Accessorial Costs: 2,67 USD
Other Costs: -51,98 USD

Total Invoice Amount: 192,01 USD = 130,60 Euro

Es lohnt sich also nicht zuletzt wegen dem Dollar-Kurs. 130 Euro für drei Pullis, ein Top und zwei T-Shirts in super Qualität finde ich durchaus akzeptabel. Wer es noch ein wenig günstiger haben will, für den habe ich noch einen super Tipp: Bei California Fashion gibt es in regelmäßigen Abständen Sammelbestellungen bei Abercrombie & Fitch und Hollister, dadurch werden die Kosten wesentlich günstiger.
'collage-hollister' von styles you love
und da alles so prima funktioniert hat kann ich den Online-Shop von Hollister auf jeden Fall empfehlen. Hier habe ich schonmal eine kleine Auswahl an Produkten für euch zusammen gestellt:




Kleid im Stil der Zwanziger Jahre

Warum gehört dieses Kleid in unseren Kleiderschrank? Ganz einfach: Der Trend, der die Frauen vor fast 100 Jahren begeisterte, wurde damals durch den Krieg frühzeitig beendet und hat es deshalb verdient heute noch einmal wiederbelebt zu werden. Außerdem sind die Interpretationen von heute so schön, dass es einem wirklich nicht schwer fällt dem Stil der 20er Jahre, insbesondere dem Kleid, eine Chance zu geben sich in der heutigen Modewelt noch einmal zu beweisen. Dieses Kleid ist von twelve by twelve by forever21 und sogar online erhältlich (Glücklicherweise verschickt Forever 21 seit wenigen Tagen auch nach Deutschland).

'20s' von styles you love
hier könnt ihr dieses und weitere Kleider im Stil der Zwanziger Jahre online bestellen:



Yoga für Männer

Männer aufgepasst: Ich weiß, es kostet schon etwas Überwindung die Yoga-Klasse im Fittness Club zu besuchen. Den meisten Männern ist das peinlich. Zum einen weil man sich ja vor den meist weiblichen Kursteilnehmerinnen nicht blamieren will, zum anderen weil man den Freunden und Kollegen auf die Frage “was machst du später noch?” ungern über die bevorstehende Yoga-Stunde berichtet. Aber warum ist das so? Verbindet ihr Männer mit Yoga nur Meditation, Atemübunen und wilde Verrenkungen? Ich spreche aus meiner Erfahrung als Yoga-Trainerin und kann euch versichern, es gibt auch sportliche Varianten des Yoga. Vollprofis und jahrelang praktizierende Yogis mögen es mir verzeihen - auch kraftvolle Yoga Formen wie Power-Yoga, Ashtanga oder BodyART können dem Körper Kraft und Entspannung schenken. Und diese Yoga Formen findet ihr in vielen Fitness-Studios. Und noch eines vorweg: alle unter euch die jetzt denken, sie machen nach ihrem nächsten 1,5 Stunden Kraftworkout mal so eine Power-Yoga Stunde zur Entspannung mit: so blamiert ihr euch garantiert. Denn so eine Yoga Stunde ist mega anstrengend, da habe ich schon den ein oder anderen männlichen, muskelbepackten Teilnehmer in einer Halteposition verzweifelt zusammenbrechen sehen…
'bodyart_3_b' von styles you love

Wenn ihr noch mehr Anreiz und Motivation sucht: Schaut euch mal ein paar Yoga DVDs oder Bücher mit männlichen Presentern an: auch mit Yoga kann Man(n) seinen Körper formen - siehe Robert Steinbacher in dem von ihm entwickelten BodyART-Konzept. Außerdem finden hier all diejenigen Anleitung, die sich selbst nach dem Lesen dieses Beitrags immer noch nicht überwinden können in eine „Live-Session“ zu gehen.
Das Buch „der Krieger in dir“ ist ein speziell auf Männer zugeschnittenes Buch – das ich euch allen wärmstens ans Herz legen möchte. Zu dem Buch gehört auch eine DVD, mit der ihr das Workout im Wohnzimmer-Ambiente durchführen könnt.




und falls ihr mal auf Mallorca seid: In dieser Yogaschule sind auch Männer willkommen. Neben den normalen Klassen gibt es auch immer wieder wechselnde Workshops - yoga you

Seiten: Vorherige 1 2 ...107 108 109 110 111 112 Nächste