Blautöne für den Herbst im Zara Lookbook September

1308003000_1_1_1_web.jpg

“Blau machen” könnte das Thema des Zara Lookbooks für September sein, denn es zeigt eine ganze Bandbreite an Blautönen gemixt mit Schwarz und Camel. Plisseeröcke und bauchfreie Tops setzen weiterhin die neue Mitte in Szene und werden zu derben Boots mit Blockabsatz und Cabanjacken kombiniert. Pünktchenstrumpfhosen brechen den sehr cleanen Stil etwas auf und zeigen einen schönen Kontrast zu den maskulinen Mänteln und Westernhüten.

Alles in allem funktionieren diese Teile eigentlich nur im gezeigten Komplettlook. Als Einzelteile sind allenfalls die Mäntel und Accessoires zu stylen.

(weiterlesen…)

Schwarze Spitzentops von Karen Millen, Marc by Marc Jacobs & Co.

Lace-Tops.jpg

Darf ich euch das neue Stylingwunder „Lace-Top“ vorstellen? „Lace“ bedeutet übersetzt „Spitze“ und ist sowohl in der aktuellen Sommer- als auch in der kommenden Herbst- / Winter-Saison ein wichtiges Thema. Besonders aufsehenerregend sind die Oberteile, die komplett aus Spitze gefertigt sind, denn sie lassen tief blicken, geben aber nichts preis. Gerade deshalb, Ladies, ist jedoch Vorsicht bei der Kombination geboten! Damit diese Tops so richtig zu Geltung kommen, bedarf es einer hochwertigen und gut sitzenden Unterwäsche.

Für ein kompetentes und seriöses Auftreten trägt man Spitze im Büro am besten mit einem glamourösen Blazer und klassischen Pencil-Skirt. In der Freizeit wirken sie lässig zu Skinny-Jeans oder fungieren mit Maxi-Rock und Vintage Sunglasses als regelrechter Styling-Booster. Und mit Lederleggings, High-Heels und Lace-Top in edlem Schwarz wird jede Frau zur Königin der Nacht! Ich habe mal nach den schönsten Varianten gestöbert und präsentiere euch hier meine Lieblinge:

1: Spitzentop von Alexander McQueen

2: Spitzentop von Marc by Marc Jacobs

3: Top von Zalando

4: Top von Piú & Piú

Get the look: Spätsommer-Outfit zum Wohlfühlen

wohlfuehllook.jpg

Die letzten Sonnenstrahlen auf der Haut und ein frischer Wind um die Nase, so oder so ähnlich empfinde ich die letzten Sommertage, die leider schon angebrochen scheinen. Auch wenn ich mich an den Jahreszeitenwechsel gewöhnen kann, meine Shorts will ich aber noch nicht an den Nagel hängen. Deshalb besteht mein Lieblingslook an Spätsommertagen aus einem kuscheligen Strickpullover, meiner geliebten Shorts und sommerlichen Espadrillles. So lässt es sich aushalten und der Abschied vom Sommer fällt nicht ganz so schwer.

Die Shorts ist von Hallhuber, der Strickpulli von Odeon und die Espadrilles vom Kultlabel Espadrij. Dazu würde ich eine lässige Beuteltasche wie die von Kiomi und eine schwarze Monokelbrille kombinieren.

Zauberhafte Lingerie von & Other Stories

lingerie.jpg

Unterwäsche ist ein Thema, dass oft stiefmütterlich behandelt wird. Dabei ist das, was wir drunter tragen genauso ausschlaggebend für unser Empfinden, wie das was wir drüber tragen. Da wirklich schöne Unterwäsche von Lingerie Labels oftmals sehr kostspielig ist und man schließlich öfter seine Unterwäsche wechselt, als eine Jeans, greife ich meist zu günstigeren, schlichteren Teilen, die dann aber auch meist nichts Besonderes sind.

Und selbst diese schlichten Teile zu finden Bedarf einer langen Suche, denn Modeketten meinen es in Sachen Unterwäsche gerne ein bisschen zu gut. Polster, Einlagen, Nähte, Applikationen, Glitzer und Neon sind an der Tagesordnung. Wer einen gut gebauten Busen hat, hat es demnach schwer etwas zu finden, was nicht noch mehr aufträgt.

Mit der & Other Stories Lingerie Kollektion könnte sich das Desaster endlich ändern, denn die beinhaltet wirklich schöne Unterwäsche ohne Gelposter, Wonder-Bra und Mega-Push-up. Unterwäsche für ganz normale Mädchen, die Wert auf Stil legen. Von sportlich, bis sexy und elegant ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es sind superschöne, stilvolle Sets dabei und beim Betrachten der Kollektion möchte man am liebsten einen Großeinkauf starten, um die Wäscheschublade neu zu füllen.

Julia Stegner in der Herbst / Winter Kampagne von Mango

mango.jpg

Julia Stegner ist und bleibt für mich eines der schönsten deutschen Models, die unser Land hervorgebracht hat. Sie ist ohne Zweifel ein ehrwürdiges Pendant zu Claudia Schiffer und hat diese subtile Schönheit, die zurückhaltend, unaufdringlich und sehr natürlich ist. Ihr Stil ist nordisch und trotzdem international und eines ihrer Erfolgsrezepte ist definitiv ihre Bodenständigkeit. Wer mal ein Interview mit der schönen Julia gesehen hat, wird bemerkt haben, wie unaufgeregt sie über ihren Beruf redet, denn sie führt ein ganz normales Leben und betrachtet die Modebranche realistisch mit den Glanz- und Schattenseiten des Jobs.

(weiterlesen…)

Berlin Fashion Week: Die schönsten Streetstyles der Modewoche

streetstyles-berlin-fashion-week.jpg

Anfang Juli waren wir auf der Fashionweek in Berlin unterwegs und haben dort nicht nur die Mode auf dem Catwalk, sondern auch die auf der Strasse fotografiert. Denn die Streetstyles von Bloggern, Models, Stylisten und anderen Modebegeisterten sorgen mittlerweile fast mehr für Furore als die Kollektionen der Designer. Kristina Bazan von Kayture (Bild ganz links) gehörte zu meinen persönlichen Stlye-Favoriten, aber auch Cloudy, Anja und andere deutsche Blogger und Redakteure haben unsere Kameralinse beglückt. Hier die schönsten Streetstyles der Berliner Fashionweek in der Galerie:

Bildquelle: stylesyoulove.de

Hannah Herzsprung: Verspielt und mädchenhaft in “Der Geschmack von Apfelkernen”

Momentan kommt es uns ja bei diesen traumhaften Sommerabenden weniger in den Sinn, ins Kino zu gehen. Aber nicht mehr lange, dann warten schon wieder kühlere Septemberabende auf uns an denen wir dann auch gerne wieder ins Kino gehen.

Der Film “Der Geschmack von Apfelkernen”, der am 26. September 2013 in unseren Kinos startet, erzählt von den Frauen einer Familie und den Schicksalen dreier Generationen. Wie ein Puzzle setzen sich die Erinnerungen der Protagonistin Iris, verkörpert durch Hannah Herzsprung, zu einem bewegenden Film über die Liebe, den Tod und das Vergessen zusammen.

Hannah-Herzsprung-.jpg

Damit ist die derzeit angesagte Jungschauspielerin auch in diesem Herbst nach „Ludwig II“ und „Der Vorleser“ in einer Kostüm- bzw. Literaturverfilmung auf der Leinwand vertreten.

Sowohl vor der Kamera als auch im privaten Leben, besticht die Münchnerin durch ihren unangestrengten Look und ihre natürliche Ausstrahlung. Während sie aber in ihrem aktuellen Film durch mädchenhafte Blumenkleider mit Bubikragen, fließende Stoffe, wallende Haare, Spitzendetails auf Blusen und verspielten Kleidern besonders mädchenhaft wirkt, tritt sie auf dem roten Teppich wesentlich ausdrucksstärker auf. (weiterlesen…)

Das Rock Duo The Kills in der neuen Equipment Kampagne

KC_KILLS_BW211598_3G-009_B.jpg

Falls ihr Euch gerade fragt, woher ihr das Label Equipment kennt, kann ich Euch auf die Sprünge helfen. Das französische Label hat die seidenen Blusen im Herrenstil für Frauen erfunden. In den 70er Jahren war die weibliche Mode dominiert von der femininen Silhouette und Christian Restoin, der Gründer des Labels entwickelte 1975 erstmalig Blusen, die von Männerhemden inspiriert wurden. Equipment ist sozusagen die Großmutter aller unserer Blusen, die wir im Schrank hängen haben.

Das Label selbst erlebte erst vor einigen Jahren wieder einen Hype und seither sind die Seidenblusen von Equipment maßgebend. Equipment zeigt, dass sich Gegensätze ganz wunderbar vereinen lassen und so spielt auch die neue Kampagne mit Attributen, die augenscheinlich nicht zusammenpassen. Seidenblusen und Rockbands werden nicht unbedingt miteinander assoziiert, das Label konnte das Rock Duo The Kills jedoch schon zum zweiten Mal für eine Kampagne gewinnen.

Gezeigt werden die neuesten Kaschmir und Seiden Silhouetten der Equipment Femme und Equipment Homme Kollektionen, geshootet wurden die Bilder in Nashville. Fotografiert wurde die Kampagne von dem offiziellen Band- und Starfotografen Kenneth Cappello. Im Fokus der Kollektion stehen Karo und Pünktchen Prints auf Seide und Kaschmir, ein edler Mix mit einem Hauch von Rock’n Roll.

Face of the week: Miroslava Duma

miroslava-duma.jpg

Was haben Jacquline Kennedy, Nancy Reagan, Chloe Sevigny und Tilda Swinton gemeinsam? All diese Frauen werden von dem russischen Socialite Miroslava Duma bewundert. Und wir bewundern Miroslava Duma, weil sie chic und gleichzeitig trendy wirkt, weil sie eine erfolgreiche Modejournalistin ist, weil sie bekannt für ihre exzessive Sammlung an Hermès Taschen und Louis Vuitton Schals ist und weil sie fashiontechnisch nie daneben zu liegen scheint.

Wo auch immer Miroslava Duma auftaucht, stürzen sich die Fotografen auf sie, um ihre tollen Street-Looks als erster publik zu machen! Nicht umsonst sitzt die 28-jährige Tochter des Senators Vasily Duma also stets in der Front-Row der bedeutenden Designerschauen auf den Fashion-Weeks in der ganzen Welt. Sie hat sich mit ihrem Gespür für Mode und ihren stylishen Looks, die sie mehrmals täglich auf ihrem eigenen Blog veröffentlicht, einen respektablen Namen in der Modeszene gemacht.

Angefangen hat sie ihre Karriere bei Haper’s Bazaar Russia, heute schreibt sie als Freelance-Writer für einige russische Magazine. Ihre traumhaften Kleider von Miu Miu, Prada oder Lavin lassen sie zur wahren Streetstyle-Prinzessin avancieren, wobei sie ihre Designerklamotten auch gut und gerne mit Low-Budget-Mode mischt. Der üppige Schmuck, ihre perfekte, natürlich wirkende, Frisur, ihre hinreißende Ausstrahlung und ihre einfallsreichen Kombinationen machen den unvergleichlichen Stil der jungen Russin aus. Weiter so, Miroslava Duma! Wir wollen noch viel mehr von dir sehen!

Lieblingslabel: Lederjacken von Muubaa

muubaa.jpg

Lederjacken sind ein all-time Klassiker und bei dem richtigen Styling das ganze Jahr über und im Zweifel sogar ein ganzes Leben lang tragbar. Ich habe vor Jahren selbst eine Wildlederjacke von meiner  Mama vermacht bekommen, denn das robuste Material überdauert Generationen. Deshalb ist es eigentlich gar keine Frage, dass  Lederjacken auch etwas Geld kosten dürfen.

Vor Kurzem bin ich auf das Label Muubaa gestoßen, das ausschließlich Lederartikel anbietet. Neben Jacken gibt es auch Lederhosen, Kleider, Röcke und schöne Hemden. Die Kollektion an Lederjacken ist unheimlich groß und vielfältig. Jede Jacke hat etwas Besonderes und schöne Details, ob Stickereien, Laser Cuts oder Farbverläufe. Die Jacken sind alle Unikate und einzigartig. In der neuen Herbst / Winter Kollektion habe ich schon wieder drei neue Lieblinge gefunden. Da stellt sich mir nur die Frage, wie viele schwarze Lederjacken man besitzen sollte?

Die aktuelle Sommerkollektion ist übrigens gerade im Sale.

Fashion Week Berlin: Augustin Teboul Spring/Summer 2014

augustin.jpg

Augustin Teboul haben sich seit 2011 als fester Bestandteil und als Highlight der Fashion Week in Berlin etabliert. Die jungen Designerinnen kreieren aufwendige Kreationen, deren Wiedererkennungsmerkmal die Unfarbe Schwarz und ein mystisches, geheimnisvolles Design ist. Die Präsentationen des Labels gleichen regelmäßig einer aufwendigen Inszenierung, die der Kollektion umso mehr Ausdruck verleihen. In diesem Jahr war ein Supermarkt aus den sechziger Jahren die ungewöhnliche Kulisse für die Fashion Show. Die Models schritten durch Nebel und Licht und die elektrisierende Atmosphäre wurde unterstützt von einem Musikmix von Martin Hossbach und Nick Höppner.

(weiterlesen…)

Boho Taschen mit Urlaubsflair bei Nevalu

nevalu.jpg

In jedem Urlaub kaufe ich mir ein Kleidungsstück oder ein Accessoire als Mitbringsel, denn diese hebe ich über Jahre hinweg auf und sie erinnern mich immer wieder an eine bestimmte, schöne Zeit. Am Liebsten kaufe ich mir kleine Hippie-Mitbringsel wie Tuniken aus Ibiza oder Lederarmbänder von der Côte d’Azur. Die handgefertigten Boho Taschen von Nevalu sind genau so ein Mitbringsel, wie ich es  mir schon oft aus Ibiza mitbringen wollte. Auf dem Hippie Markt der Insel sind die Preise dafür jedoch immer sehr überteuert.

Bei Nevalu, einem Onlineshop für asiatische Wohnaccessoires, gibt es diese bunten Hippietaschen nun aber in einer Sommeraktion um 20 % reduziert. Die Taschen bestehen aus Vintage-Materialien, alten Münzen, Perlen und Folklorestoffen. Sie werden per Hand genäht und sind deshalb immer ein Unikat, keine Tasche gleicht der anderen.

Ich habe mich sofort in die drei Taschen, die ihr auf dem Bild seht, verliebt und überlege noch welche wohl die passende für meinen anstehenden Urlaub ist. Urlaubsflair kommt mit diesen hübschen Begleitern auch von ganz allein!

Customized Cashmere mit Me & My Style

me-mystyle.jpg

Wie ihr wisst, liebe ich Dinge, die ich selbst designen, konfektionieren oder individualisieren kann. Außerdem habe ich ein Faible für Cashmere und deshalb ist Me & My Style ganz genau nach meinem Geschmack. Das Hamburger Label ist gerade neu an den Markt gegangen mit einem bisher einzigartigen Produkt: individualisierte Cashmere Kleidung.

Im Onlineshop des Labels werden Pullover, Strickjacken, Hoodies und Hosen in verschiedenen Modellen und über 60 Farben angeboten. Jedes Kleidungsstück kann individuell gestaltet werden und bestimmte Teile des Pullovers wie Bündchen, Ärmel und Säume in unterschiedlichen Farben zusammengestellt werden. Die Palette reicht von Lilablassblau über Rosenrot bishin zu Lindgrün.

Nach Auswahl des Designs wird das Produkt von Hand in Nepal produziert, in Deutschland wird es nach aktuellen Qualitätsstandards geprüft und versendet. Ich hoffe in diesem Sommer keinen Pullover aus Kaschmir mehr zu brauchen, aber für den Herbst werde ich mir mein Wunschteil auf jeden Fall zusammenstellen.

Jason Wu ist der neue Designer von BOSS Womenwear

hugo.jpg

Hugo Boss geht neue Wege. Nachdem das deutsche Traditionsunternehmen erstmalig nicht im Rahmen einer Show zur Fashion Week in Berlin präsentiert, gibt es auch Neuigkeiten im Kreativbereich von BOSS Womenswear. Jason Wu, der derzeit in New York lebt und dort bereits seit Jahren erfolgreich seine eigene Linie präsentiert, wird ab dem 15. Juni 2013 Artistic Director für die BOSS Womenswear Kollektion und ein Designatelier in New York aufbauen. Der 30-jährige, gebürtige Taiwanese, der 2007 sein eigenes Label Jason Wu gründete, übernimmt damit die kreative Verantwortung für sämtliche produkt- und imagerelevanten Aspekte der BOSS Womenswear- und Accessoirekollektion.

Die Kollektionen von Wu sind clean, feminin und setzen auf Understatement. Aspekte, die auch für den Stil von Boss maßgeblich sind. Die erste gemeinsame Kollektion wird zur Pre-Fall 2014 vorgestellt. Die Fall/Winter Kollektion wird dann während der New Yorker Fashion Week im Februar 2014 im Rahmen einer Fashion Show gezeigt. Ich bin wahnsinnig gespannt auf die Zusammenarbeit und eventuell auch auf einen neuen Stil im Hause Boss.

Entdeckung! Denimshorts & Nieten-Looks von RUNWAYDREAMZ

runwaydreamz2.jpg

Aktuelle Ethnos-Prints und auffällige Nieten treffen auf cooles Leder und lässige Denim-Looks - Beim Streetwearlabel RUNWAYDREAMZ geht es um aufwändig verzierte und aufsehenerregende Denim-Styles, die nach Peace, Love und jeder Menge Rock’n Roll aussehen. 1999 von Designer Christian Yasser Massuh ins Leben gerufen, hat sich das Label mittlerweile zu einer absoluten Trendmarke entwickelt, die sich auch unter den Promidamen Hollywoods großer Beliebtheit erfreut. Star-Stylistin Rachel Zoe wählte die Jeansshorts im Amilook von RUNWAYDREAMZ 2011 sogar unter die Top Ten ihrer ‘Perfectly Patriotic Pieces’.

Die lässigen Highwaistshorts sind auch wirklich ein Highlight unter den Kreationen des Labels. Ob als zerschlissene Denim-Hotpants, Shorts im Ethno-Look oder in ausgefallener Batik-Optik, die kurzen Hosen sind für diesen Sommer ein absolutes Must-Have. Jedes der Stücke ist übrigens handgefertigt.

In unserer Bildergalerie findet ihr das aktuelle Lookbook von RUNWAYDREAMZ:

Bildquelle: RUNWAYDREAMZ

Blogger-Kollektion: Chiara Ferragni von The Blonde Salad für Superga

superga.jpg

Immer mehr Unternehmen schließen sich mit bekannten Modebloggern zusammen, um für eine gemeinsame Kollektion zu kooperieren. Solche Projekte haben für beide Seiten einen Mehrwert und die Markenbekanntheit wird nur noch größer. Chiara Ferragni, der italienische Star am Bloggerhimmel hat schon mit einigen Labels kooperiert. Aktuell wird das Resultat aus der Zusammenarbeit mit Superga gelauncht.

Das italienische Turnschuhlabel ist bekannt für die klassischen Stoffturnschuhe, die in den 90ern an nahezu jedem Fuß saßen. Die 90er und viele Modesünden und Highlights feiern aktuell ein Comeback, so auch die Stoffschuhe von Superga. Da Chiara begeisterte Superga Trägerin ist und die italienischen Kultschuhe schon oft auf ihrem Blog The Blonde Salad zeigte, vereinigten sich die beiden Marken zu einer Kooperation.

Entstanden ist das ikonische Modell des Superga-Klassiker 2750 ganz aus Macramee. Der Schuh mit dem Modellnamen 2750-TBS LACEW, den es in 4 Farbvarianten (White, Tan, Light Blue & Pink) geben wird, wird offiziell am 25. Juni auf einem Event mit Chiara Ferragni und Anhängern des Blogs gelauncht.

Breaking News: Isabel Marant kollaboriert mit H&M für die nächste Kollektion

isabel.jpg

Ein Traum wird wahr! Nach unzähligen Designer Kooperationen, die H&M in den letzten Jahren gelauncht hat, ist nun endlich eines dabei, dass mein Herz höher hüpfen lässt und eine riesige Vorfreude hervorruft. Isabel Marant, die coole und typisch französische Designerin wird in diesem Herbst die neue H&M Designerkollektion kreieren.

Ihre aktuellen Kollektionen sind sehr begehrt und ich spare hin und wieder auf einige besondere Teile von Marant. Im Herbst wird nun endlich eine erschwingliche H&M Kollektion im Stile Marants geben und ich bin wahnsinnig gespannt, was wir da zu sehen bekommen. Für H&M entwirft die Erfinderin des Boho-Chic eine Kollektion aus Must-haves für Frauen und Teenager, also vermutlich auch für DIVIDED und erstmalig für Marant, auch eine Herrenkollektion. Die Kollektion wird ab dem 14. November 2013 in rund 250 Geschäften weltweit sowie online erhältlich sein. Ich bin mir sehr sicher, dass diese Kollektion kein Ladenhüter wird.

Verspiegelte Sonnenbrillen von Oakley, Le Specs, Ray Ban und Carrera

polarized.jpg

Ich habe ein großes Faible für Sonnenbrillen und deshalb investiere ich leider jedes Jahr in eine Neue. Neben einigen Klassikern, die ich schon seit Jahren trage, gehören die verspiegelten Sonnenbrillen zu meinen Lieblingen. Dieses Jahr liegen die Spiegelgläser ganz klar im Trend und deshalb gibt es zu meiner Freude auch eine besonders große Auswahl an Modellen. Wenn schon verspiegelt, dann auch noch bunt und deshalb sind meine Lieblingsmodelle kunterbunt und ein Eyecatcher in jedem Gesicht.

(weiterlesen…)

Die schönsten Blogger-Streetstyles: Sommerliches Weiß

sommer-look-modejunkie.jpg

Ich nehme gerade die schönsten Blogger-Streetstyles unter die Lupe und auch wenn das schreckliche Wetter nicht enden will, ich konzentriere mich auf die Sommer-Outfits! Optimistisch, edel und sommerlich sieht das Outfit von Anjelica // Modejunkie.com aus, die ihrem Stil mit den kontrastierenden High Heels in Schwarz Ausdruck verleiht. Sie scheint sich vom Wetter nicht weiter stören zu lassen und ich habe mir überlegt, dass ich das nun auch mal probieren werde. Auf geschlossene Schuhe kann ich derzeit zwar nicht verzichten, aber um nicht ganz in die Depression zu fallen werde ich nun einfach meine Sommerkleider mit den passenden Begleitern Herbstwetter- und regentauglich machen.

Und damit ihr auch was davon habt: Es gibt den Blogger-Look natürlich wieder zum Nachstylen:

Kleid von Motel über Topshop

Kette von forever21

Sonnenbrille von Ray Ban

Clutch von Zara

Schuhe von Aquazurra

Nagellack von O.P.I

Trend: Anzüge Ton-in-Ton von Zara, Tiger of Sweden und Hallhuber

anzuege.jpg

Hosenanzüge feiern in diesem Jahr ein Comeback und die neuen Zweiteiler sind alles andere als konservativ. Zeitweise waren Anzüge irgendwie verrufen, weil sie an Büro, Business und eine bestimmte Berufsgruppe erinnerten. Dazu kommt noch, dass ein Großteil der Bevölkerung zu schlecht sitzenden Anzügen greift und so ist dieses Kleidungsstück mit einer Menge Assoziationen und Vorurteilen behaftet. Ich habe zuletzt einen Hosenanzug zu einem Vorstellungsgespräch getragen und das ist schon eine Ewigkeit her.

(weiterlesen…)

Seiten: 1 2 3 4 5 ...19 20 Nächste