New York Fashionweek: The Row Spring 2012

The-Row.jpg Ein großes Geheimnis wurde gemacht um die Präsentation der Spring 2012 Kollektion von The Row bzw. Mary-Kate und Ashley Olsen. Bildmaterial gibt es nur bei Vogue.com und Fashionologie - und da werde ich es auch mal lieber lassen.

Mit großer Neugier wurde die neue Kollektion der Olsen-Schwestern erwartet, denn die Fall 2011 Kollektion sorgte für jede Menge Anerkennung und Aufmerksamkeit. Als ich einen ersten Blick auf die Übersicht der Bilder warf war ich enttäuscht, vor allem weil aus der Ferne alles so langweilig aussah. Das lag vielleicht daran, dass alles ganz in Weiß gehalten war - mal abgesehen von einem transparenten Seidenchiffon der einen klitzekleinen Hauch von Türkis abbekommen hatte. Beim genaueren Betrachten der einzelnen Outfits stellte ich allerdings fest, dass die Kollektion alles andere als langweilig ist. Sie lebt vom Zusammenspiel der verschiedenen Silhouetten und natürlich von den luxuriösen Materialien, die bei The Row stets im Vordergrund stehen. Dass der Pyjama-Look salonfähig ist haben wir schon auf anderen Schauen gesehen, so traumhaft umgesetzt wurde er zuvor aber noch nicht. Die seidene Pyjama-Pants mit Top und schwer fallendem Kimono waren mit einem so wunderschön filigranen Floraldruck verziert, dass dieses Outfit definitiv zu schade (und auch zu teuer) ist um es nur zu Hause auf der Couch zu tragen. Überlang geschnittene Seidenhosen mit weich umspielender Beinweite, edle Häkeloptiken mit Quasten, aufwändige Muschelverzierungen und puristisch geschnittene Blazer. All das wird den nächsten Sommer derer versüßen, die in der glücklichen Situation sind sich um das Kleiderbudget keinerlei Gedanken machen zu müssen.

So zurückhaltend puristisch und doch so besonders und luxuriös. Genau das ist das Markenzeichen von The Row, das sie mit der Spring 2012 Kollektion in meine Augen wieder absolut gewahrt haben. Die Bilder der Show gibt es hier.