Einmal Shoppen wie die Olsens

Picapp…das wäre schön. Ich glaube davon träumt fast jeder: Einen Tag mal lustig einkaufen wonach einem ist, ohne auf das Geld zu achten. Der Wunsch wird aber für die meisten von uns wahrscheinlich eher nicht in Erfüllung gehen. Deswegen habe ich mal versucht das Outfit von Mary-Kate und Ashley Olsen in günstigeren Varianten umzusetzen. Gar nicht so einfach. Ich habe in meiner Auswahl gemixt zwischen Klamotten für Normalsterbliche und Designerteilen. Wenn man ein richtig gutes Outfit zaubern möchte würde ich immer eine gesunde Kombination machen. Also ein bis zwei Key-Pieces einsetzten, die vielleicht mal etwas mehr kosten, einem dafür aber umso länger erhalten bleiben. Den Rest kann man dann quer Beet mixen, am besten auch mal ein Vintage-Teil aus dem Second Hand laden untermischen. Hier würde sich beispielsweise das Kleid von Mary-Kate super eignen. Oder auch der Leo-Mantel von Ashley. Wenn es um die Tasche geht: Es muss ja nicht gleich die Hermès sein, aber auf echtes Leder sollte man schon wert legen.
Quelle: PicApp