Berlin Fashion Week: Rebekka Ruetz Spring/Summer 2013

rebekka.jpg

Nach Escada Sport und Lena Hoschek durfte Rebekka Ruétz ihre Spring 2013 auf dem Runway der MBFWB präsentieren. Die Spring 2012 Kollektion der Jungdesignerin aus Österreich hat mir bereits im letzten Jahr sehr gut gefallen und die neue Kollektion hat diese bei weitem übertroffen.

Rebekka Ruétz zeigte für den Sommer 2013 eine sehr schöne, reduzierte Farbigkeit in Weiß, Creme und Blaugrau, die durch warme Gelbnuancen erhellt wurde. Der Fokus lag auf barokken Mustern, die in Form von Ausbrennern, Stickereien und Jaquard umgesetzt wurden. Lässige Hosenanzüge mit Bundfaltenhosen aus Leinen, kastig geschnittene Jacken mit kurzen Ärmeln und feminine Kleider. Reißverschlüsse in der Kontrastfarbe Gelb oder Gold waren die Eyecatcher, die Schnitte - kreativ und tragbar zugleich - waren ausgefeilt und detailverliebt. Das so viel gesehene Plissée setzte Rebekka Ruétz neu um, mit unregelmäßigen Falten, die Bluseneinsätze und Kleider schmückten.

Mein absolutes Highight bei Rebekka Ruétz war ein bodenlanges Plisséekleid in Sonnengelb, aber auch die schmal geschnittenen Kleider mit tiefem V-Ausschnitt haben mir in ihren verschiedenen Varianten sehr gut gefallen.

Autorin: Anne Höweler

Bildquelle: Styles you love / Phil Klever